Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Berufe beginnend mit:


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Berufe:

450 € Jobbörse Abbruchtechnik Jobbörse Agentur für Arbeit Jobbörse Arbeitsagentur Jobbörse Arbeitsamt Jobbörse Bäcker (m/w) Jobbörse CAD Fachkraft Jobbörse Dachabdichter (m/w) Jobbörse Ebay kleinanzeigen de Jobbörse Facebook de Jobbörse Galvaniseurmeister (m/w) Jobbörse Hafenarbeiter (m/w) Jobbörse IT Administrator (m/w) Jobbörse Jobcenter Jobbörse Jobware de Jobbörse Katholische Religionspädagoge (m/w) Jobbörse Kaufmann E Commerce (m/w) Jobbörse Laborarzt (m/w) Jobbörse Minijob Jobbörse Musikpädagoge (m/w) Jobbörse Nachtportier (m/w) Jobbörse Österreich Jobbörse Packmitteltechnologe (m/w) Jobbörse Qualitätskontrolleur (m/w) Jobbörse Radiologe (m/w) Jobbörse Schüler (m/w) Jobbörse Sportlehrerin Jobbörse Tankwart (m/w) Jobbörse Teilzeit Jobbörse Uhrmacher (m/w) Jobbörse Verfahrensmechaniker Transportbeton (m/w) Jobbörse Wachleiter Rettungsdienst (m/w) Jobbörse Xing de Jobbörse Yourfirm de Jobbörse Zählerableser (m/w) Jobbörse

1. Berufswahl – Welche Berufe gibt es?

Eins steht fest: In Deutschland mangelt es nicht an beruflicher Vielfalt. Dabei ist die Bandbreite groß zwischen sozialen, kaufmännischen, medizinischen oder handwerklichen Berufen, bis hin zu ganz außergewöhnlichen Ausbildungsberufen. Sind Sie also auf Berufssuche, dürfen Sie sich freuen – Sie haben die Qual der freien Entfaltungswahl.

Berufssuche: Welcher Beruf passt zu Ihnen und welche Faktoren gilt es bei der Berufswahl zu beachten?


Um im Job glücklich zu werden, sollte bei der Berufswahl in erster Linie das eigene Interesse im Vordergrund stehen. Viele schauen fälschlicherweise zunächst einmal in der Jobbörse auf das Angebot. Dabei ist die richtige Jobwahl eine Entscheidung für das ganze Leben, sie garantiert letztlich Erfolg sowie Spaß bei der Arbeit. Eine erste Orientierung bietet ein Berufseignungstest, auch bezeichnet als Berufstest. Dieser unterstützt Sie dabei, Ihre Stärken und Interessen herauszufinden. Darüber hinaus stehen Ihnen das Team von www.jobbörse.de mit helfenden Händen zur Verfügung.

Wie Sie selbst herausfinden, welcher von den vielen verschiedenen Berufen zu Ihnen passt, erfahren Sie hier. Lassen Sie sich also inspirieren und finden Sie Ihren Traumjob mit Zukunftsperspektive. Außerdem zeigen wir Ihnen auch, wie Sie sich auf ausgeschriebene Stellen der Jobbörse bestmöglich bewerben und bei Arbeitgebern sowie Ausbildern punkten.

2. Übersicht – Welche Berufsfelder gibt es?

Sie wollen Ihren ersten Schritt in die Berufswelt setzen oder sich vielleicht umorientieren, wissen aber noch nicht, in welche Richtung es gehen soll? Oder haben Sie vielleicht schon eine grobe Vorstellung, fragen sich aber: Was gibt es für Berufe oder welche Ausbildungsberufe gibt es? Dann können Ihnen die Berufsgruppen Übersicht verschaffen. Dabei umfasst jeweils ein Berufsfeld mehrere Jobangebote, die insgesamt ähnliche Aufgaben und Tätigkeiten in sich vereinen.

Bau, Architektur, Vermessung


Von der Planung bis zur Errichtung begleiten Sie den Weg von Bauten im Hoch-und Tiefbau oder von Straßen und Verkehrswegen. Zudem übernehmen Sie Verantwortung für die Instandsetzung und die Gebäude- bzw. Versorgungstechnik. Geodaten wollen aufgenommen und Vermessungen durchgeführt werden. Analytisch gehen Sie bei der Beurteilung von Bauschäden vor, zeichnen Pläne und Karten, häufig in Zusammenarbeit mit Architekten und Ingenieuren, oder Sie arbeiten an der Planung von Straßen und Verkehrswegen mit. Sind Sie auf Jobsuche in diesem Bereich, finden Sie auf dem Stellenmarkt Berufe wie:

Dienstleistung


Der Dienstleistungssektor ist sehr breit gefächert und teilt sich in:

Dabei kann der Dienst am Menschen sowohl im Tourismus stattfinden oder zum Beispiel in Bereichen des Handels und Verkehr, im öffentlichen Dienst, in der Gastronomie, im Grundstücks- und Wohnungswesen, Information und Kommunikation sowie vielem mehr. Im Fokus steht die Arbeit am und für den Menschen. Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Mitgefühl sind Kernkompetenzen, die dieser Sektor erfordert.

Elektro


Elektrik und Strom – das sind Ihre beruflichen Schwerpunkte. Im Alltag sorgen Sie für die Stromversorgung in Gebäuden und kontrollieren Sicherheitsanlagen in Unternehmen, Haushalten und Gebäuden. Als Elektroniker/in für Informations- und Systemtechnik arbeiten Sie mit Informationsgeräten und kümmern sich um die Installation. Für die Instandhaltung von Flugmaschinen sorgen Sie als Elektroniker/-in in luftfahrttechnischen Systemen.

Gesundheit


Arzt/Ärztin, Sanitäter/-in, Krankenpfleger/-in – Ein Beruf im Bereich Gesundheit und Soziales hat noch mehr Potenzial. Führt Sie die Berufssuche in einen gesundheitsspezifischen Beruf, arbeiten Sie meistens nah am Menschen und pflegen ihn wie etwa im Job als Altenpfleger/-in. Ferner unterstützen Sie seine Gesundheit, beispielsweise im Beruf der Zahnarzthelfer/-in. Andererseits können Sie im Gesundheitssektor auch aus der verwaltenden Perspektive agieren. Die Gesundheit für Mensch und Tier steht im Mittelpunkt, was bedeutet, dass sogar der Beruf des Tierpflegers dazu gehört.

IT, Computer


Der Computer ist Ihre Kommandozentrale und Java, Framework, Bytes und Co. Ihr Geschäft. In IT-Berufen dreht sich alles um PCs, Smartphones und Programme. Sie setzen Webseiten um, können verschiedene Programmiersprachen, besitzen grafisches Wissen, reparieren Bugs und führen Updates durch. Typische Berufe auf dem Stellenmarkt sind:

Kunst, Kultur und Gestaltung


In dieser Branche arbeiten Sie beispielsweise als Schauspieler/-in oder Bühnenbildner/-in am Theater, sind Musiklehrer/-in an Musikschulen, arbeiten handwerklich als Goldschmied/-in oder können kreativ werden als Grafikdesigner/-in oder Raumausstatter/-in. Als denkmaltechnischer Assistent/-in oder Restaurator/-in in Museen oder im Denkmalschutz sind Sie ebenfalls im Kulturbereich tätig. Handwerklich begabt oder ideenreicher Kopf – In dieser Branche können Sie kreativ arbeiten.

Landwirtschaft, Natur, Umwelt


In diesem Berufsfeld können Sie in der Erzeugung von pflanzlichen und tierischen Produkten tätig werden, die Pflege und Zucht von Tieren unterstützen oder sogar Tätigkeiten im Sektor Pflanzenzucht, Umwelt- und Lebensmittelanalyse übernehmen. Sie arbeiten beispielsweise bei Umweltschutzbehörden, Landwirtschaftsämtern oder auch in Forschungslabors. Typische Berufe sind z.B.:

  • Schornsteinfeger/-in
  • Florist/-in
  • Winzer/-in
  • Pferdewirt/-in

Medien


Im Medienbereich arbeiten Sie nicht nur für Zeitung, TV, Nachrichten und Radio, sondern auch beispielsweise als Modedesigner/-in im Lifestyle-Sektor oder als PR-Berater/-in in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Berufe finden ihre Aufgaben einerseits im Konzeptentwurf einer Marke und andererseits im Design von Magazinen und anderen Veröffentlichungen. Gleichzeitig können Sie als Copywriter Werbetexte kreieren oder als Webgrafiker/-in Webseiten entwerfen. Darüber hinaus finden Sie auf dem Stellenmarkt auch Jobangebote hinter der Kamera, z.B. als Kameramann/-frau oder Aufnahmeleiter/-in.

Metall, Maschinenbau


In dieser Branche bietet Ihnen der Stellenmarkt Jobs wie:

  • Mechatroniker/-in
  • Technische/r Modellbauer/-in
  • Klempner/-in
  • Anlagenmechaniker/-in
  • Zerspannungsmechaniker/-in
  • Graveur/-in

Sie arbeiten überwiegend handwerklich und können in der Gewinnung von Metallen mitwirken, die Herstellung von Maschinen unterstützen oder beispielsweise bei der Installation von Anlagen der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik tätig werden. Die Ermittlung von Flächen, Volumina und Gewichten gehört zu Ihrem beruflichen Alltag, was Mathematik und Physik-Kenntnisse erfordert.

Naturwissenschaften


Als Biologisch-Technische/r Assistent/-in, Werkstoffprüfer/-in, Chemikant/-in oder Chemielaborant/-in arbeiten Sie mit Laborgeräten zwischen Chemikalien und Reagenzgläsern. Lacklaboranten/-innen und Textillaboranten/-innen befassen sich speziell mit Farben und der Herstellung von Stoff- und Farbgemischen. Als Professor/-in für Naturwissenschaften stehen Sie am Uni-Pult und lehren die Studenten. Sie sehen: Auf dem Stellenmarkt der Naturwissenschaften dreht sich alles rund um die Erforschung der Natur. Neben der Erklärung der Naturphänomene gehört zu Ihren wichtigsten Aufgaben, die Natur nutzbar zu machen. Jobangebote beschäftigen sich mit den Prozessabläufen in der Umwelt und führen Experimente sowie Qualitätskontrollen durch. Physik, Biologie und Chemie sind die Kernpunkte der Naturwissenschaft.

Produkt, Fertigung


Diese Jobangebote befassen sich mit der Herstellung von Erzeugnissen in Industrie und Handwerk. Gleichzeitig gehört die Vermessung von Lagerstätten sowie die Verarbeitung von Rohstoffen in diesen Bereich. Unterschiedliche Materialien aus den folgenden Bereichen werden genutzt:

  • Textil
  • Lebensmittel
  • Kunststoffe

Im Beruf des Maßschneiders arbeiten Sie mit Hilfe von digitaler Technik wie CAD-Software und erstellen Schnittmuster. Andernfalls stoßen Sie bei der Stellensuche auch auf Angebote wie das des/r prüfenden und forschenden Laboranten/-in. Hier arbeiten Sie häufig für die Fertigung und fungieren zudem als Qualitätskontrolleur/-in. Verschiedene Berufe, in denen Sie tätig sein können, sind zum Beispiel:

  • Geigenbauer/-in
  • Berg- und Maschinenmann/-frau
  • Edelmetallprüfer/-in
  • Fleischer/in
  • Fahrzeuginnenausstatter/-in
  • Zahntechniker/-in

Soziales, Pädagogik


Sie stellen den Menschen in den Mittelpunkt, das heißt:

  • Organisation von Dienstleistungen im Bereich Gesundheit und soziale Berufe
  • Betreuung von Jugendlichen und hilfsbedürftigen Personen
  • Erziehung und Unterricht

In diesem Bereich können Sie sowohl als Kindergärtner/-in oder Musiklehrer als auch in Berufen wie Heilerziehungspfleger/-in, Sozialversicherungsfachangestellte/r oder Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen tätig werden. Ein sozialer beziehungsweise pädagogischer Beruf verlangt Einfühlungsvermögen und Liebe zum Umgang mit Menschen wie auch kreatives und organisatorisches Talent.

Technik, Technologiefelder


Im Fokus: Der Einsatz von neuen Technologien. Dabei können Sie sowohl bei der Planung und Konstruktion von Gebäuden, Maschinen und technischen Anlagen mitarbeiten, als auch in der Fahrzeug- und Verkehrstechnik oder der Luft- und Raumfahrttechnik tätig werden. Selbst die Gentechnik oder Nanotechnologie sind denkbare Berufsfelder. Wenn Sie also einen Beruf suchen, in dem Sie mit modernsten Geräten, IT-Systemen und Verfahren arbeiten, könnten Jobangebote wie die des/der Laboranten/-in, Mechatronikers/-in oder Bauzeichners/in das Richtige sein.

Verkehr, Logistik


Verkauf, Kontrolle und Wartung von Fahrzeugen und Verkehrsmitteln oder die Organisation und Durchführung des Güter- und Personentransports gehört zu Ihren Aufgaben. Darüber hinaus verbauen Sie beispielsweise Sensoren, übernehmen die digitale Installation neuer Bauteile oder können als Pilot/-in und Busfahrer/-in sogar selbst Verkehrsmittel führen. Im Bereich Logistik übernehmen Sie kaufmännische Tätigkeiten, planen zum Beispiel als Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung ganze Transportketten und kalkulieren Kosten.

Wirtschaft, Verwaltung


Dieser Berufszweig schließt die Sach- und Auftragsbearbeitung, die Organisation von Arbeitsabläufen sowie die Personal- und Terminplanung ein. Darüber hinaus überwachen und steuern Sie in diesem Sektor betriebliche Leistungsprozesse, kalkulieren und führen Kundenberatungen durch oder übernehmen als Kaufmann/-frau den Verkauf und Vertrieb von Waren und Dienstleistungen. Typische Berufe sind beispielsweise:

3. Was sind die beliebtesten Ausbildungsberufe?

Die gute Nachricht: Laut Ausbildungsreport 2017 des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gibt es für die meisten nicht viel zu meckern. So sind 71,9% der Azubis zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrer Ausbildung.

Was auffällt: Trotz der Fülle an Jobs kristallisieren sich jedes Jahr einige heraus, die unter den angehen Azubis besonders beliebt sind. So standen beispielsweise Mechatroniker/-in, Industriemechaniker/-in und Elektroniker/-in für Betriebstechnik 2016 unter den Spitzenreitern. Was bemerkenswert ist: Anders als im Vorjahr mussten die Bankkaufleute 2017 ihren Platz 4 in Platz 6 tauschen. Den größten Sprung machten wohl die Maler und Lackierer – Sie kletterten um 7 Plätze nach oben, auf die Position 16. Das Nachsehen in der Beliebtheitsskala hatte hingegen der Friseurberuf: Friseure/-innen zogen zwischen 2016 und 2017 von Platz 16 in den hinteren Rang 23.

Beliebteste Ausbildungsberufe laut DGB


Für den Bericht durften rund 13.000 Lehrlinge der 25 meistgewählten Berufe Ihre Stimme abgeben. Dabei unterliegt die Einstufung in gut oder schlecht besonderen Kriterien wie:

  • Ausbildungsvergütung
  • Arbeitszeiten und Überstunden
  • fachliche Qualität im Betrieb
  • persönliche Beurteilung der Ausbildungsplätze

Die beliebtesten Jobs im Ranking 2017

  1. Mechatroniker/in
  2. Industriekauffrau/-mann
  3. Industriemechaniker/in
  4. Elektroniker/-in für Betriebstechnik
  5. Zerspanungsmechaniker/-in
  6. Bankkaufmann/-frau
  7. Fachinformatiker/-in
  8. Steuerfachangestellte/r
  9. Elektroniker/-in
  10. Kaufmann/-frau für Büromanagement
  11. KFZ Mechatroniker/-in
  12. Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  13. Fachkraft für Lagerlogistik
  14. Einzelhandelskaufmann/-frau
  15. Metallbauer/-in
  16. Maler und Lackierer/-in
  17. Tischler/-in
  18. Medizinische/r Fachangestellte/r
  19. Verkäufer-/in
  20. Koch/Köchin

4. Was sind die bestbezahlten Berufe?

Wer glücklich im Beruf stehen möchte, orientiert sich bei der Ausbildungswahl und Stellensuche im besten Fall an seinen persönlichen Vorlieben. Da jedoch die Liebe allein zum Job bekanntlich nicht glücklich macht, steht für viele bei der Stellensuche auch die Frage nach den Verdienstmöglichkeiten im Fokus.

Um nicht nach Abschluss der Berufsschule erschrocken vor dem zukünftigen Gehaltsaussichten Ihrer Branche zu stehen, lohnt sich der Blick in aktuelle Gehaltstabellen. Ferner trifft dies auch bei der Möglichkeit auf eine Umschulung zu. Schließlich wollen sich die meisten durch eine Weiterbildung auch finanziell voranbringen.

Welche Faktoren spielen bei der Bezahlung eine Rolle?


"Wer viel verdienen will, muss studieren gehen." Dass das nicht unbedingt immer zutrifft, zeigt sich bei dem Blick auf die Gehälter einiger ausbildungsbasierender Berufe. Generell gilt natürlich trotzdem: Weiterbildung zahlt sich aus. Jedoch bestimmen noch einige andere Faktoren über die Bezahlung der unterschiedlichen Berufe. Gehalts-Unterschiede können zum Beispiel auftreten durch:

  • Branchendifferenzen
  • Berufserfahrung
  • örtliche und regionale Abhängigkeiten

Das Ranking um die Top-Gehälter: Welche Jobs liegen auf dem Stellenmarkt vorn?


Wer sich zu den Bestverdienern zählen möchte, kennt idealerweise die Liste der bestbezahltesten Berufe aktuell. Stehen Sie gerade am Beginn Ihrer Karriere und wollen Ihrem Weg eine sich lohnenswerte Richtung geben oder möchten sich eventuell umorientieren und raus aus Ihrem alten Job? Dann lassen Sie sich inspirieren von den Top 10 der Spitzengehälter:

  1. Facharzt/-ärztin: 78.483 Euro (Jahresgehalt im Durchschnitt)
  2. Corporate Finance: 77.525 Euro
  3. Syndikus/Justitiar/-in: 74.028 Euro
  4. Business Development: 73.755 Euro
  5. Technische Forschung und Entwicklung: 73.063 Euro
  6. Cash-Management/Treasury: 71.916 Euro
  7. Steuerberater/-in/Wirtschaftsprüfer/-in: 71.128 Euro
  8. Vertriebsingenieur/-in: 70.295 Euro
  9. Firmenkundenberater/-in Bank: 69.275 Euro
  10. IT-Sicherheit: 68.277 Euro

Es wird deutlich: Ein Studium zahlt sich aus. Dennoch können Sie auch mit Engagement und Ehrgeiz in einem Ausbildungsberuf Karriere machen und gutes Geld verdienen.

5. Was sind Berufe mit Zukunft?

Wenn Sie nicht nur nach finanziellen Aspekten Ausschau halten, sondern Berufe suchen, mit denen sich vorausschauend planen lässt, werfen Sie am besten einen Blick auf die Berufe mit Zukunft. Schließlich nützen die besten Gehaltsaussichten nichts, wenn die Berufsbranche keine Stellen ausschreiben kann. Vielversprechende Berufe sind dabei jene, die auch in den kommenden Jahren zu den gefragten Berufen gehören.

Technische Berufe mit Zukunft


Immer gefragter wird in den kommenden Jahren der Beruf des/der Ingenieur/-in sein. Da die Automatisierung der Produktion eine enorm schnelle Entwicklung aufzeigt, benötigt die Wirtschaft qualifiziertes Personal, das Maschinen entwickelt, bedienet und repariert. Auch Berufe, welche Wirtschaft und Technik verbinden, sind besonders gefragt, etwa der Beruf des/der Wirtschaftsingenieurs/-in. Die besten Zukunftsaussichten haben Jobs wie:

  • Elektroniker/-in für Betriebstechnik
  • Mechatroniker/-in
  • Technische/r Systemplaner/-in
  • Konstruktionsmechaniker/-in
  • IT-Projektleiter/-in
  • IT-Sicherheitsexperte/-in
  • IT Systemelektroniker/-in
  • SAP-Berater/-in
  • Mobile Entwickler/-in
  • Ingenieur/-in für Energietechnik
  • Lebensmitteltechniker/-in

Soziale Berufe mit Zukunft


Unsere Gesellschaft verändert sich, sie unterliegt einem demographischen Wandel. Moderne Techniken und neue Forschungsergebnisse ermöglichen es, Krankheiten zu heilen und uns ein langes Leben zu schenken. Die Zahl der zu betreuenden Senioren und hilfsbedürftigen Menschen nimmt jedoch dadurch nicht ab, sondern zu. Bei der Jobsuche fällt auf, dass der Stellenmarkt vor allem nach Pflegepersonal verlangt. Zudem wollen junge Mütter immer häufiger frühzeitig in ihren Beruf zurück, sodass der Sektor der Kindertagespflege stetig steigt. Gefragte Berufe der Zukunft sind zum Beispiel:

Kreative Berufe mit Zukunft


Um kreative Berufe stehen die Chancen gut! Das Zusammenspiel aus technischen und kreativen Anteilen ist vielversprechend. Den ersten Eindruck liefern moderne Berufsbilder der letzten Jahre. Kreativ und lukrativ ist das Ziel, was nicht zuletzt der Beruf des/der Mediendesigners/-in vormacht. Besonders gute Chancen haben dabei kreative Berufe wie beispielsweise:

  • Social Media Manager/-in
  • Online-Marketing-Manager/-in
  • Grafikdesigner/-in
  • Texter/-in
  • Kommunikationsdesigner/-in

6. Berufsberatung

Sie sind auf Jobsuche und fragen sich: „Was gibt es für Berufe und welche Ausbildung passt zu mir? Wo finde ich Ausbildungsplätze und welche Optionen habe ich neben dem Ausbildungsberuf? Dann lassen Sie sich gern inspirieren auf der Homepage der Jobbörse. Oder machen Sie einen Berufseignungstest, mit dem Sie herausfinden, welche Voraussetzungen Sie für Ihren Traumberuf mitbringen müssen. Die beste Möglichkeit bietet Ihnen jedoch ein persönlicher Termin beim Berufsberater. Hier erhalten Sie alle Informationen rund um Berufe, Weiterbildung und Umschulungen.

Was ist eine Berufsberatung und wie kann sie bei der Suche nach dem Beruf unterstützen?


Bewaffnet mit Spezialwissen unterstützt Sie unser Portal www.jobbörse.de gern bei der Jobsuche mit einer Beratung zur Berufswahl. Dabei erhalten Sie als Schüler/-in oder Interessierte/r allerlei Informationen rund um:

  • die Auswahl an Ausbildungsberufen, die zu Ihnen passt
  • Adressen von interessanten Ausbildungsplätzen
  • Termine zu Veranstaltungen und Informationstagen, bei denen sich Ausbildungsbetriebe vorstellen
  • die Bewerbung
  • Alternativen zum Wunschberuf

Zudem bleiben Sie auch innerhalb des Vermittlungsprozesses immer noch mit Ihrem Berufsberater im Kontakt und erhalten wertvolle Tipps zum weiteren Vorgehen.

Wie kann ein Berufstest bei der Jobsuche helfen?


Mit Hilfe eines Berufseignungstests können Sie herausfinden, ob der ausgewählte Job zu Ihnen passt und Berufe finden, in denen Ihre Stärken und Interessen gefragt sind. Dafür gilt es in der Regel, die Fragen des Berufstest nach Ausprägung zu beantworten, statt mit Ja und Nein. Häufig auftretende thematische Punkte sind beispielsweise:

  • Neue Aufgaben übernehmen Sie gerne?
  • Sie gehen aktiv auf andere zu?
  • Sie bringt kaum etwas aus der Ruhe?
  • Sorgfältiges Arbeiten gehört zu Ihren Stärken?

7. Umschulung – Berufe wechseln

Die Umschulung versteht sich als eine Aus-und Weiterbildung in einen anderen Beruf, nachdem Sie zuvor schon einen anderen Job für mehrere Jahre ausgeübt haben. Häufig geht es den Betroffenen dabei um:

  • berufliche Neuorientierung
  • die Verbesserung der Arbeitsmarktchancen
  • einen Wechsel aus physischen Gründen wie z.B. einem Bandscheibenvorfall
  • Verbesserung der psychischen Arbeitsumstände, z.B. nach einem Burnout
  • einen Karrieresprung mit besseren Gehaltsaussichten
  • glücklich sein im neuen Beruf

Lassen Sie sich bei der Jobssuche von den Angeboten der Jobbörse inspirieren!

Was müssen Sie beachten, wenn Sie den Beruf wechseln wollen?


Sich beruflich neu zu orientieren und auf Jobsuche zu gehen, erfordert in erster Linie, sich neue Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen. Der Berufstest kann hier eine erste Orientierung bieten. Gleichzeitig ist zu bedenken: Eine Umschulung kann viele Türen öffnen, dennoch stehen Sie danach wieder so gut wie am Anfang Ihrer Karriere. Wer sich dieser Aufgabe gewachsen fühlt, kann beim Jobcenter oder der Arbeitsagentur einen Förderungsantrag dazu stellen. So ist eine Umschulung nämlich häufig mit einigen Kosten verbunden. Diesem Förderungsantrag wird jedoch nicht automatisch stattgegeben. Keinen Spaß mehr an der erlernten Tätigkeit zu haben, genügt hier als Grund leider nicht. Vielmehr gilt es, bestimmte Voraussetzungen dafür zu erfüllen. So müssen folgende Faktoren gegeben sein:

  • Abwendung einer drohenden Arbeitslosigkeit
  • Beendigung einer schon länger bestehenden Arbeitslosigkeit
  • auch Ihre Motivation spielt eine Rolle, denn eine Umschulung ist kosten- und zeitaufwendig.
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • gute Deutschkenntnisse
  • im Besitz einer begonnenen oder abgeschlossenen Berufsausbildung
  • Berufskrankheit, z.B. Rückenprobleme
  • schlechte Berufsaussichten in der erlernten Tätigkeit
  • gute Berufsmöglichkeiten nach der Umschulung

Wer einige dieser Punkte erfüllt, für den stehen die Chancen gut, sich seine Umschulung fördern zu lassen. Dabei gilt zu beachten, dass sich Langzeitarbeitslose an das Jobcenter wenden und Menschen, die erst vor kurzem arbeitslos sind und zuvor zwei Jahre sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren, sich an das Arbeitsamt wenden.

8. Bewerbung

Ob für ein Praktikum, den Ausbildungsplatz, eine Werkstudentenstelle oder den nächsten Arbeitgeber – wer den Berufseinstieg wagen möchte, kommt um das Schreiben einer aussagekräftigen Bewerbung nicht herum. Und je nachdem, wie viel Zeit und Arbeit Sie in Ihre Bewerbung stecken, kann Sie ein wunderbarer Türöffner sein, wenn sie überzeugt.

Passenden Beruf gefunden? Was sind die wichtigsten Punkte, die es bei der Bewerbung zu beachten gilt?


Auf den Inhalt kommt es bei der Bewerbung an. Doch nicht nur das. So sollten auch der Aufbau und die Gestaltung stimmen. Beispielsweise beeindruckt eine schöne Bewerbungsmappe oder hochwertiges weißes Papier sehr viel mehr als viele denken. Darüber hinaus kann es sich bei der Jobsuche lohnen, etwas mehr Zeit und Geld in ein schönes Porträt vom Fotografen oder einen Bewerbungsflyer zu investieren. Diese Aufwendungen zeigen, wie wichtig Ihnen eine mögliche Anstellung im Unternehmen ist und drücken Ihre Wertschätzung aus. Sie erhöhen bei Ihrem Gegenüber das Interesse und damit die Chance auf eine Einladung zum persönlichen Kennenlernen. Achten Sie nicht zuletzt auch auf vollständige und fehlerfreie Unterlagen. Last but not least ist es dann der Ton Ihres Anschreibens, der getroffen werden will. Dafür setzen Sie sich bestenfalls schon vor der Bewerbung ausführlich mit der freien Stelle auseinander und informieren sich über das Unternehmen. Und dann kann es endlich losgehen mit den drei Bewerbungskomponenten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Zeugnisse

Ob Sie Ihre Unterlagen in einer Bewerbungsmappe oder als digitale Datei abgeben sollen, erfahren Sie in der Regel in der Stellenausschreibung. Schließlich gilt es dann nur noch, im Bewerbungsgespräch zu überzeugen. Je nach Branche erfordert das einen mehr oder weniger eleganten Auftritt. Prinzipiell sind Bluse oder Hemd aber nie verkehrt. Bestens vorbereitet punkten Sie bei Ihrem präferierten Arbeitgeber und Ausbilder am besten mit natürlichem Auftreten, Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit.

Herzlich willkommen auf Jobbörse.de. Sie finden hier über 2.500 Berufe aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und Branchen.

Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten sind diese alphabetisch geordnet. Außerdem haben wir aus unseren beliebtesten Suchanfragen eine Übersicht für Sie zusammengestellt. Diese Übersicht setzt sich aus den Eingaben von Nutzern in Suchmaschinen von Jobbörsen, Zeitungen, Verbänden und Karriereseiten zusammen. Stellenangebote von Portalen wie z.B. der Jobbörse der Arbeitsagentur können Sie auch in unserer Jobbörse finden.

Unsere Seite enthält verschiedene Arten von Anstellungsverhältnissen, das sind z.B. Arbeitsverhältnisse, die nicht zu den klassischen Festanstellungen mit 38,5 bis 40 Wochenstunden Arbeitszeit gehören. Die wichtigsten Jobs zu Berufen wie Minijob, „450 Euro-Basis“ und Nebenjob sind hier zu finden. Ein Minijob ist ein Arbeitsverhältnis, das aufgrund der begrenzten Arbeitszeit und Einnahmen nicht krankenversicherungspflichtig ist, meist handelt es sich um Hilfstätigkeiten, beispielsweise im Einzelhandel. Der Verdienst beläuft sich dabei auf maximal 450€ monatlich. Diese Arbeitsverhältnisse können als Nebenerwerbsquelle dienen.

Relevante Suchbegriffe mit Stellenangeboten und Infos zu Ausbildung und Bewerbung wie Jobcenter, „Ausbildung“ oder Bewerbungsschreiben unterstützen Berufseinsteiger beim Start in das Berufsleben, können aber auch helfen einem Arbeitnehmer eine Neuorientierung zu ermöglichen. Unter dem Stichwort „Ausbildung“ finden Sie verschiedene Stellenangebote für Ausbildungsberufe, meist beginnen diese Arbeits- und Lehrverhältnisse im Spätsommer.

Die meist gesuchtesten Jobs in Verbindung mit großen Webseiten sind hier ebenfalls zu finden, darunter sind große Konzerne wie z.B. „E-Bay“ und „Xing“ vertreten. Diese Konzerne bieten durch ihre Größe und ihren Einflussbereich vielfältige Karrieremöglichkeiten in den unterschiedlichsten Konzernebenen. Besonders häufig sind Firmen aus dem Wirkungsbereich Internet vertreten, da dieser Sektor besonders vom Wirtschaftswachstum profitiert und sich stetig erweitert. Auch die Telekommunikationsbranche ist in dieser Liste hervorzuheben, die Dienste dieser Unternehmen sind in unserer Gesellschaft unabdingbar geworden.

Eine Auswahl von Berufen setzt sich zusammen aus den Branchenbegriffen wie Versicherungen, Handwerk und Banken. Unter diesen Stichworten finden sich Berufe aus diesen Branchen, die in allen Bundesländern vertreten sind und in regionale Untergruppen sortiert sind, um Ihnen die Suche zu erleichtern. Unter dem Link „Versicherungen“ finden Sie z.B. Berufe wie den Versicherungsmakler, Beratertätigkeiten und vieles mehr.

Außerdem sind unsere häufigsten Suchanfragen für Berufe übersichtlich aufgelistet, damit hoffen wir Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zu ermöglichen. Darunter finden sich Informatiker im Bereich IT-Berufe, Fahrlehrer und Übersetzer. Fahrlehrer vermitteln zum Beispiel theoretische und praktische Kenntnisse, um ihren Schülern das Bestehen der Führerscheinprüfung zu ermöglichen. Dabei kann es sich um Autoführerscheine, aber auch um Führerscheine für LKWs, Busse oder Baumaschinen handeln.

Da diese Liste Ihnen nur einen Einblick in unser Angebot bieten soll, jedoch niemals alle Bereich unserer Jobbörse abdecken kann, haben wir für Sie noch weitere Auflistungen gestaltet. Unter dem Jobindex von A bis Z haben wir Berufe alphabetisch für Sie geordnet. Dort finden Sie einzelne Berufe und verschiedene Berufsgruppen und können so nicht nur einen Beruf im allgemeinen, sondern sogar alle Fachrichtungen dieses Berufs erkunden und sich so optimal informieren, um Ihren Wunschberuf zu finden.

Jobbörse.de bietet Ihnen in ganz Deutschland über 8.400 Berufsbereiche an, in denen Stellenangebote von tausenden renommierten Unternehmen zu finden sind. Besonders wichtig sind hierbei u.a. die Bereiche Ingenieure, IT, Marketing, Technik, Gesundheit und Verkauf. In diesen Bereichen finden Sie viele unserer über 1,8 Millionen aktuellen Stellenangebote.