Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Dresden Jobs und Stellenangebote

Ihre Jobsuche in Dresden auf Jobbörse.de ergab 9.277 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzDatumJobVideos
Wir suchen neue Talente

PTV Group sucht Wir suchen neue Talente in Dresden.
suchen neue Talente Wir suchen insbesondere Ingenieure (m/w) mit Verkehrshintergrund als: Projektleiter Projektmitarbeiter PTV Group Haid-und-Neu-Straße 15 76131…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

Transportoperator (m/w) in Dresden

DIS AG Geschäftsbereich Industrie sucht Transportoperator (m/w) in Dresden in Dresden.
Ihr Profil Sie haben idealerweise eine abgeschlossene Berufsausbildung, egal in welchem Bereich Sie können gute Anwenderkenntnisse im Bereich MS Office nachweisen…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Call Center Inbound-/ Backoffice Mitarbeiter/ Kundenservice/ Kundenberater (m/w) für PYUR in Vollzeit/ Teilzeit (auch Quereinsteiger)

gevekom GmbH sucht Call Center Inbound-/ Backoffice Mitarbeiter/ Kundenservice/ Kundenberater (m/w) für PYUR in Vollzeit/ Teilzeit (auch Quereinsteiger) in Dresden.
Deine Aufgaben: ✓ Du bist der erste Ansprechpartner für die Kunden von PYUR ✓ Du beantwortest Anfragen per Telefon und Email ✓ Du hilfst bei Fragen zu Aufträgen,…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Jobs in Dresden

Allgemeines über Dresden als Wirtschaftsstandort

Dresden ist einer der führenden Wirtschaftsstandorte in Deutschland und in fast jeglicher Hinsicht dabei, zu expandieren. Seit dem offiziellen Ende der Deutsch Demokratischen Republik 1990 investiert der Standort vor allem in die technologische Forschung, arbeitet vermehrt mit Hochschulen zusammen und schafft so optimale Bedingungen für Unternehmensansässige, aber auch für die Einwohner und Zugereisten der beschaulichen, grünen Stadt. Selbst aktuell leben und arbeiten in Dresden so viele Menschen wie noch nie seit 1990. Verwundert ist darüber kaum einer, denn sowohl die zentrale Lage in Europa als auch die vielseitigen Branchen treiben die Popularität der Stadt unentwegt nach oben.

Infrastruktur

Dresden ist aus allen vier Himmelsrichtungen spielend einfach zu erreichen. Gelegen auf halber Strecke zwischen Berlin und Prag kristallisiert sich die Landeshauptstadt Sachsens als Verkehrsknotenpunkt heraus. Berufspendler, Geschäftspartner, aber auch Logistikunternehmen haben an diesem Standort keine Probleme zu langer Verkehrswege. Ebenso hoch mobilisiert ist die Verkehrslage im Inneren der Stadt. Der öffentliche Personennahverkehr zeichnet sich durch Bahn und S-Bahn, Bus und sogar durch eine Bergbahn aus. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) leiten ein Straßenbahnnetz, das zu den größten in ganz Deutschland zählt. Zwölf sehr gut vernetzte Straßenbahnlinien und 29 verschiedene Buslinien verkehren täglich und nächtlich durch Dresden.

Infos und Tipps zum Arbeitsmarkt für Jobsuchende in Dresden

Eine so gut vernetzte Infrastruktur zieht Menschen nach Dresden, die sich beruflich wie privat in der schönen Stadt niederlassen möchten, denn die kurzen Wege zur Arbeit und nach Hause sind durchaus attraktiv. Wer bisher noch keine Aussicht auf einen Job hat, der muss die Karriere jedoch nicht gleich an den Nagel hängen oder sie abschreiben. Jobbörsen helfen dabei herauszufinden, welche Jobs in der Landeshauptstadt noch zu haben sind, welche Stellenangebote aktuell ausgeschrieben sind und wie deren Konditionen aussehen. In anderen Worten: Jobbörsen gestalten die Jobsuche um ein Vielfaches einfacher.

Hauptbranchen, Unternehmen und Wirtschaftsstandorte in Dresden

Ähnlich gut vernetzt wie das Verkehrssystem sind auch die Hauptbranchen in Dresden. Zu den Branchen, die am weitesten verbreitet sind, gehören der Maschinen- und Anlagenbau, die Ernährungswirtschaft, die Tourismus-, Kongress-, Kultur- und Kreativwirtschaft sowie die Flugzeugindustrie, das Druckwesen, die Verpackungstechnologie und der Einzelhandel. Kurzgesagt treffen in Dresden Branchen aufeinander, die voneinander profitieren, fest am Markt etabliert sind, seit 1990 beständig wachsen und immer wieder neue Arbeitsplätze für Jobsuchende bereitstellen. So finden sich in Dresden beispielsweise namenhafte Hersteller wie die Koenig & Bauer AG als einer der weltgrößten Hersteller von Druckmaschinen oder auch die Dr. Doerr Feinkost GmbH & Co. KG die um die Herstellung und den Vertrieb von Feinkosterzeugnissen bemüht ist, die in ganz Deutschland erhältlich sind.

Warum sich der Einstieg in den Einzelhandel lohnt

Selbsterklärend obliegt es jedem Beschäftigten in der Regel selbst, wo der zukünftige Arbeitsort sein soll. Nichtsdestotrotz kann es sich rentieren zu wissen, welcher Wirtschaftszweig womöglich lohnend ist. Als durchaus rentabel könnte sich nämlich ein Beschäftigungsverhältnis im Einzelhandel erweisen. Was heute entgegen gängiger Meinungen „jeder Zweite lernt”, nämlich Einzelhandelskaufmann/-frau, lernt „jeder Zweite” nicht umsonst, denn seit dem Jahr 2000 steigt die Kaufkraft im Einzelhandelsbereich jährlich um 12 Prozent. Dresden ist daran auch durchaus gelegen und so erweiterte man 2011 kurzerhand die Verkaufsinnenfläche der Stadt um 70.000 Quadratmeter. Nun können die Einwohner und die jährlichen neun Prozent der Hinzuziehenden auf einer Fläche von insgesamt 210.000 Quadratmetern einkaufen - und die Beschäftigen im Einzelhandel schwarze Zahlen schreiben.