Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

450 € Jobs und Stellenangebote

  • Was verdient man im Bereich 450 €?

    Die geringfügige Beschäftigung auf 450 Euro Basis bedeutet für den Arbeitnehmer, dass er bis zu 450 Euro im Monat zusätzlich zu seinem versteuerten Haupteinkommen verdienen darf. Alles bis zu dieser Grenze bleibt steuerfrei und darf über einen oder mehrere Minijobs eingenommen werden. Für Empfänger des Arbeitslosengelds I gilt ein Freibetrag von 165 Euro, Hartz-IV-Empfänger dürfen nur maximal 100 Euro dazu verdienen. Alles darüber hinaus wird vom Arbeitslosengeld abgezogen.

  • In welchen Branchen findet man Stellenangebote im Bereich 450 €?

    Vor allem im Bereich der Gastronomie, des Dienstleistungssektors und des Einzelhandels finden Sie eine große Auswahl interessanter Jobangebote. Speziell zählen dazu Bars, Cafés, Restaurants, Kaufhallen, Essenslieferanten, Bäcker, Modehäuser, Hotelbetriebe und viele mehr.

  • Welche Tätigkeiten gehören zu Ihrem Aufgabengebiet im Bereich 450 €?

    Grundsätzlich brauchen Sie für einen Minijob keine berufsspezifische Erfahrung, da Sie vor allem als unterstützendes Teammitglied eingesetzt werden. Und abhängig davon, für welchen Bereich Sie sich letztlich entscheiden, fallen natürlich auch die Aufgaben sehr unterschiedlich aus. Typische Tätigkeiten in einem 450-Euro-Job sind zum Beispiel: Service, Babysitten, Rasenmähen, Kundenberatung, Umgang mit Textilien, Kassieren, Schülerhilfe, und weitere. Mit ein paar Vorkenntnissen könnten auch verantwortungsvollere Tätigkeiten auf Sie warten wie: die Laborarbeit als Laborant, eine Tätigkeit in der Arztpraxis als medizinische Fachangestellte oder die Rezeptionsarbeit als gelernte Bürokauffrau.

...mehr Infos

Ihre Jobsuche nach 450 € auf Jobbörse.de ergab 5.246 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Aushilfen im Verkauf m/w

Aushilfen im Verkauf m/w gesucht von Ludwig Beck AG in München, Bayern.
Sie Mode zu Ihrem Job! Aushilfen im Verkauf m/w Wieso Ludwig Beck Lifestyle & Fashion Im Herzen Münchens Gute Planbarkeit Sehr flexible Zeitmodelle Tolle Abwechslung…
weiterlesen   -   merken Vor 4 Tagen veröffentlicht

Animateure/ Abenteurer (m/w)

Animateure/ Abenteurer (m/w) gesucht von SEA LIFE Deutschland GmbH in München.
DAS DEIN AUFGABENGEBIET: Wenn Du den Bereich Kasse, Fotos und Souvenirs managst, begrüßt Du unsere Besucher mit einem Lächeln, jonglierst gekonnt mit Zahlen,…
weiterlesen   -   merken Vor 3 Tagen veröffentlicht

IT-Consultant (m/w/d) Dokumentenmanagement

IT-Consultant (m/w/d) Dokumentenmanagement gesucht von Infokom GmbH in Karlsruhe.
450 Gesell­schafter­standorte in allen IT-Angelegen­heiten und versorgen diese mit standardi­sierten und maßge­schnei­derten Software­lösungen, attraktiven…
weiterlesen   -   merken Vor 12 Tagen veröffentlicht

Software Engineer (m/w) Ruby

Software Engineer (m/w) Ruby gesucht von BeKo Käuferportal GmbH in Berlin.
Kundenanfragen pro Jahr, 450 Mitarbeiter und ein jährliches Auftragsvolumen von 2 Mrd. Euro. Doch wir sind noch lange nicht am Ziel! Zusammen mit unseren Partnern…
weiterlesen   -   merken Vor 5 Tagen veröffentlicht

Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/in gesucht von HAH Deutschland GmbH in Weinheim.
sowie Vollzeitanstellung, auf 450-Euro-Basis oder gerne auch im Rahmen einer freien Mitarbeit: Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen sowie Examinierte…
weiterlesen   -   merken Vor 4 Tagen veröffentlicht

Pflegeberater (m|w|d) für den Bereich Familie

Pflegeberater (m|w|d) für den Bereich Familie gesucht von Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein e.V. in Hamburg.
Abendstunden anzubieten Vergütungauf 450 Basis Anmerkungenauf Stundenbasis, Schwerbehinderte Bewerber, Innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Ein Job auf 450 Euro Basis: Was bedeutet das?

Friseur, Bäcker, Hausmeister, Schülerhilfe – heutzutage finden Sie Stellenanzeigen für kleine Nebenjobs fast in jeder Branche. Und ganz gleich, ob die Annonce von einem Minijob, einer geringfügigen Beschäftigung oder von einer Anstellung auf 450 Euro Basis erzählt: Im Grunde genommen geht es immer um dasselbe, ein steuerfreies Jobangebot. Was der Arbeitgeber bezahlt, darf der Arbeitnehmer brutto für netto einstreichen. Doch wie kommt das?

Die Basis für das steuerfreie Einkommen bildet ein am 1. Januar 2013 in Kraft getretenes Gesetz. Dieses erlaubt dem Arbeitnehmer in Deutschland, ein monatliches Einkommen bis zu 450 Euro zu erzielen, ohne davon steuerlich etwas abgeben zu müssen. Und was das Beste ist: Obwohl der Minijobber keine Einzahlungen für die Sozialversicherung leistet, genießt er die gleichen Rechte wie reguläre Beschäftigte und erhält:

  • Kündigungs- und Mutterschutz
  • Anspruch auf bezahlten Urlaub
  • bezahlte Feiertage
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

Welche Branchen bieten Jobs auf 450 Euro Basis?

Die gute Nachricht: Jeder kann sich etwas dazu verdienen. So gibt es aktuell nämlich kaum noch eine Branche, die keine Minijobs anbietet. Welche Tätigkeit Sie also letztlich für 450 Euro ausführen, hängt dabei ganz von Ihren persönlichen Interessen ab. Denkbar wären in jedem Fall folgende Aufgaben:

  • Servicearbeit
  • Labortätigkeiten
  • Babysitten
  • Rasenmähen
  • Kundenberatung
  • Regale einräumen
  • Arbeit an der Kasse
  • saisonale Aufgaben wie Geschenke einpacken zu Weihnachten
  • Warenausgabe
  • Schülerhilfe

In der Regel unterstützen Sie ein bestehendes Team. Vor allem im Einzelhandel, Dienstleistungssektor und im gastronomischen Bereich findet sich meistens schnell eine Möglichkeit der geringfügigen Beschäftigung. Speziell bedeutet das zum Beispiel die Arbeit in/bei:

  • Bars, Cafés und Restaurants
  • Kaufhallen
  • Essenslieferanten
  • Bäckereien
  • Modehäusern
  • Hotelbetrieben
  • oder Ähnlichem

450-Euro-Grenze: Was müssen Sie berücksichtigen in einer geringfügigen Beschäftigung?

Die wichtigste Regel für den Minijob lautet: Das monatliche Gesamteinkommen aller geringfügig bezahlten Beschäftigungen darf nicht die Grenze zur Versicherungspflicht von 450 Euro pro Monat überschreiten. Denn nur unter dieser Voraussetzung bleibt der Nebenjob versicherungsfrei und muss nicht in der Steuererklärung aufgeführt werden.

Diese Regelung besagt aber auch, dass Sie nicht begrenzt sind auf einen einzigen 450- Euro-Job. Klingt doch so weit ganz gut, birgt aber auch seine Tücken. So können Ihnen das Weihnachts- und Urlaubsgeld einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen, da sie dem Gesamtlohn angerechnet werden. Um dennoch nicht ganz auf Sonderzahlungen verzichten zu müssen, gilt die Regel: In maximal drei Monaten eines Jahres ist es gestattet, die Grenze von 450 Euro zu überschreiten. Andernfalls erlischt der Status der geringfügigen Beschäftigung und der Job wird steuerpflichtig.

Und was ist mit unvorhersehbarer Mehrarbeit? Hier bestätigt die Ausnahme die Regel. Denn für kollegiale Ausfälle kann schließlich niemand etwas. Verdienen Sie also aufgrund spontaner Aushilfsarbeit mehr, wird dies nicht auf die 450 Euro angerechnet. Überschreitungen solcher Art sind jährlich an bis zu zwei Monaten legitim.

450 Euro: Das Taschengeld zum Monatslohn

Wer noch zeitliche Kapazitäten neben seinem Hauptberuf besitzt, kann sich sein Einkommen mit bis zu 450 Euro aufstocken. Grundsätzlich gibt es hier auch gar kein Problem, wenn die wichtigsten Anforderungen erfüllt sind:

  • Die geringfügige Beschäftigung darf die Haupttätigkeit nicht beeinträchtigen wie etwa durch Müdigkeit und Leistungsabfall.
  • Die Arbeit bei der Konkurrenz ist nicht gestattet.

Zudem sollten Sie beachten, dass Sie die gesetzlich vorgeschriebene, maximale Arbeitszeit von 48 Stunden in der Woche nicht überschreiten. Im Detail bedeutet das eine Tätigkeit, die nicht mehr als acht Stunden am Tag und an maximal sechs Tagen pro Woche erfolgt.

Dürfen Sie während der Arbeitslosigkeit 450 Euro dazu verdienen?

Sie sind gerade auf der Jobsuche und wollen so schnell wie möglich wieder den Fuß in die Arbeitswelt setzen? Dann könnte eine geringfügige Beschäftigung auch für Sie das Richtige sein. Hier gilt es jedoch ein paar wichtige Regeln zu beherzigen, da ein zu hohes Zusatzeinkommen Auswirkungen auf Ihren Leistungsanspruch haben kann.

Arbeitslosengeld I:

  • Melden Sie die Aufnahme einer geringfügigen Beschäftigung spätestens am Tag der Arbeitsaufnahme dem Jobcenter.
  • Die Tätigkeit muss unter 15 Wochenarbeitsstunden liegen, da eine wöchentliche Arbeit von mehr als 14 Stunden und 59 Minuten den Anspruch auf ALG I aufhebt.
  • Sie sollten nicht mehr als 165 Euro im Monat verdienen, da alles darüber hinaus vom Arbeitslosengeld abgezogen wird.

Arbeitslosengeld II:

Als Hartz-IV-Empfänger liegt Ihr Freibetrag bei 100 Euro. Arbeiten Sie dennoch in einem Job auf 450-Euro-Basis, wird alles darüber hinaus angerechnet, sodass unter dem Strich 170 Euro mehr in Ihrem Portmonee landen als ohne Minijob.

Gibt es Voraussetzungen, die Sie für eine 450-Euro-Tätigkeit erfüllen müssen?

Für die meisten 450-Euro-Jobs brauchen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Das liegt daran, dass viele Minijobber sich nur zeitweise das Einkommen aufstocken wollen wie etwa vor dem Sommerurlaub oder während eines Semesters. Die Unternehmen richten sich also schon darauf ein und vergeben grundsätzlich eher Aufgaben, die sich schnell erlernen lassen. Um letztlich trotzdem ein wenig mehr als die Konkurrenz zu punkten, zahlen sich folgende Eigenschaften natürlich immer aus:

  • Interesse am Unternehmen
  • Aufgeschlossenheit
  • Lernbereitschaft
  • Gewissenhaftigkeit
  • Freundlichkeit
  • Hilfsbereitschaft

Wer gern einen Minijob mit einem großen Verantwortungsbereich ausüben möchte, der sollte sich am besten in seiner beruflichen Sparte orientieren. Studieren Sie beispielsweise BWL, bietet sich eine Tätigkeit in einem Wirtschaftsunternehmen an. Als gelernte Bürokauffrau hingegen könnte für Sie eher eine Stelle an der Rezeption eines Hotels interessant sein. Meint: Bringen Sie Ihre Stärken ins Spiel und suchen Sie sich eine geringfügige Beschäftigung, die zu Ihnen passt. So sind Vorkenntnisse generell nie schlecht und können Ihnen enorme Vorteile im Bewerbungsprozess einbringen.

Starten Sie durch in Ihrem 450-Euro-Job

Die Möglichkeit, steuerfrei auf 450-Euro-Basis arbeiten zu können, bedeutet für die meisten, sich unkompliziert etwas dazu zu verdienen. Auch die berufliche Neuorientierung und ein Reinschnuppern in verschiedene Berufe werden durch die geringfügige Beschäftigung möglich. Nicht zuletzt bietet der 450-Euro-Job Langzeitarbeitslosen die Möglichkeit, beruflich wieder einzusteigen. Sie sehen also: Es gibt viele Vorteile, die der Minijob mit sich bringt.

Wer Lerneifer zeigt, für den eröffnen sich außerdem oft ungeahnte Möglichkeiten. Berufserfahrung können Sie schließlich auch in Ihrem Nebenjob sammeln. Getreu nach dem Motto „Engagement zahlt sich aus” können Sie Verantwortung übernehmen und sich durch Weiterbildungen zusätzlich qualifizieren. Sollte Ihnen also Ihre Nebentätigkeit gefallen, sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten über Wege und Möglichkeiten, beruflich aufzusteigen.

Wir bieten Ihnen aktuell 5.246 Jobs im Bereich 450 € an. Wobei die meisten offenen Stellen im Bereich 450 € in Hamburg angeboten werden. An der 2. Stelle der Städte mit den meisten Jobangeboten im Bereich 450 € ist München. Auf Platz 3 der Städte mit den meisten verfügbaren Jobs im Bereich 450 € steht Köln.

Hier finden Sie eine Job-Landkarte mit allen Standorten in denen wir passende Jobs gefunden haben:

  • Hamburg
  • München
  • Köln
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Münster
  • Duisburg
  • Bremen
  • Kiel
  • Bonn
  • Braunschweig
  • Leipzig
  • Rostock
  • Aachen
  • Bochum
  • Dresden
  • Krefeld
  • Mannheim
  • Neuss
  • Nürnberg

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild