25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Mechatroniker Jobs und Stellenangebote

  • Gehalt: Was verdient ein Mechatroniker?

    Ihr Gehalt als Mechatroniker (m/w) liegt nach einer entsprechenden Ausbildung bei 2.870 € bis 3.340 € pro Monat.

  • In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Mechatroniker?

    Als Mechatroniker finden Sie z.B. in folgenden Arbeitsgebieten und Unternehmen Jobs: Automatisierungstechnik, Optik, Elektrotherapiegeräten, Datenverarbeitungsgeräte, Versorgungsbetrieben, Mixern, Kraftwagenmotoren, Motorenmanagementsysteme, Lokomotiven, Textilindustrie, Windenergieanlagen, Kränen, Einparkhilfen, Immobilien, Gebäudewirtschaft, Raumfahrzeugbaus, Medizintechnik, Telekommunikationstechnik, Kraftfahrzeuge, Raumfahrzeugbau, Raumfahrzeuge, Werkzeugbau, Orthopädie, Zahntechnik, Schienenfahrzeuge, Facility-Management

  • Welche Tätigkeiten hat ein Mechatroniker?

    In Berufen, die eine Ausbildung zum Mechatroniker voraussetzen, werden Sie u.a. Bauteile herstellen, mechatronische Systeme installieren bzw. umrüsten, Metalle bearbeiten und verbinden, etwa manuell sowie maschinell spanen, trennen und umformen, schrauben, nieten, kleben, löten, schweißen . Weiterhin werden Sie in Ihrer Tätigkeit zum Beispiel Aufgaben ausarbeiten sowie vorbereiten, technische Dokumente lesen , mechanische, pneumatische, hydraulische, elektrische, elektronische und informationstechnische Systeme sowie Bestandteile zu funktionsgerechten Einheiten zusammenbauen, zum Beispiel zu gesonderten oder verketteten Maschinen, automatisierten Produktionsanlagen, Fertigungsstraßen.

Ihre Jobsuche nach Mechatroniker auf Jobbörse.de ergab 20.058 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Industriemechatroniker oder Mechatroniker (m/w/d)

Industriemechatroniker oder Mechatroniker (m/w/d) gesucht von Krautzberger GmbH in Eltville am Rhein.
Eine Tätigkeit bei der Sie Freiraum für eigenverantwortliches Handeln haben und Ihre Ideen, einbringen können. Wir haben stets ein offenes Ohr für Sie und Ihre…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Mechatroniker (m/w/d) - ab 18 € Stundenlohn

Mechatroniker (m/w/d) - ab 18 € Stundenlohn gesucht von Adecco Personaldienstleistungen GmbH in Friedberg.
Die Bewerbung von Menschen, die zur Vielfalt unseres Unternehmens beitragen. Ihr Kontakt Adecco Personaldienstleistungen GmbH Herr Patrick Martyniecki Theodor-Heuss-Allee…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Kfz-Mechatroniker (m/w/d)

Kfz-Mechatroniker (m/w/d) gesucht von DIS AG in Heilbronn.
Deine Aufgaben - Die Instandsetzung, Wartung und Reparatur von Fahrzeugen und Spezialaufbauten gehören zu deinen Hauptaufgaben - Du liest Fehler- und Störungen…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Kfz-Mechatroniker (m/w/d)

Kfz-Mechatroniker (m/w/d) gesucht von DIS AG in Darmstadt.
Deine Aufgaben - Die Instandsetzung, Wartung und Reparatur von Fahrzeugen und Spezialaufbauten gehören zu deinen Hauptaufgaben - Du liest Fehler- und Störungen…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Kfz Mechatroniker (m/w/d)

Kfz Mechatroniker (m/w/d) gesucht von Adecco Personaldienstleistungen GmbH in Friedrichshain Bezirk.
Schon Erfahrung mit Nutzfahrzeugen/Land- und Baumaschinen mit Dann haben wir einen sicheren Job bei einem Top-Arbeitgeber für dich! Kfz Mechatroniker (m/w/d) Deine…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Was ist ein Mechatroniker (m/w)?

„Was sind Sie denn nun von Beruf, Mechaniker oder Elektroniker?” Wenn einem Mechatroniker diese Frage gestellt wird, antwortetet er nicht selten mit: „Beides!”

Zu Recht – so sind Sie nämlich der Ansprechpartner, wenn es um den Bau und die Montage sowie um die Installation und Wartung mechatronischer Systeme geht. Ihr Einsatzbereich ist also riesig; angefangen bei der Reparatur von Waschmaschinen über die Wartung von Zügen bis hin zum Bau hochkomplexer Röntgengeräte. All das gehört zum beruflichen Alltag des Mechatronikers. Nun ist natürlich niemand direkt nach der Ausbildung ein Profi für jeden einzelnen Bereich. Vielmehr ist es die Berufserfahrung, die Sie zum Multitalent macht. Wie Schaltplanentwürfe, Konstruktionszeichnungen und Bedienungsanleitungen gelesen werden, wissen Sie allerdings schon aus der Schule. Denn hier erlernen Sie den Beruf von der Pike auf. Außerdem lernen Sie, Softwareinstallationen und Programmierungen fachgerecht vorzunehmen und Kunden optimal zu betreuen.

Aufgrund Ihres umfangreichen Fachwissens sind Sie auf dem Arbeitsmarkt heißbegehrt. Gerade weil Mechatroniker gleich zwei Berufsfelder abdecken, profitieren vor allem Technikfirmen stark von Ihrem Know-how.

Auf welche Qualitäten kommt es im Beruf des Mechatronikers (m/w) an?

Gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik, Informatik, Werken, Technik und Englisch gehören zum A und O in dieser Branche. Und genau deshalb haben Sie sich damals auch für die Lehre entschieden. Genau diese Fächerkonstellation ist es, die Ihnen schon immer Freude bereitete. Heute wissen Sie allerdings, dass die fachliche Ebene allein gar nicht ausreicht. Es sind vielmehr die persönlichen Kompetenzen, die zum Erfolg eines Mechatronikers beitragen. Zu den wichtigsten gehören:

  • Sorgfalt
  • handwerkliches Geschick
  • logisch-analytisches Denken
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Lernbereitschaft

Wie gestaltet sich die Ausbildung zum Mechatroniker (m/w)?

Um Mechatroniker zu werden, müssen angehende Mechatroniker zunächst eine duale Ausbildung absolvieren. Da die Inhalte sehr umfassend sind, dauert die Lehre nicht nur drei Jahre, sondern dreieinhalb. Diese haben Sie sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule verbracht, was den Lernerfolg erheblich gesteigert haben sollte.

Bevor sich Auszubildende offiziell als Mechatroniker bezeichnen dürfen, steht die Abschlussprüfung der Ausbildung an. Aktuell gliedert sich diese in zwei Bereiche: Theorie und Praxis.

Wie steht es um die Finanzen eines Mechatronikers (m/w)?

Mechatroniker starten im Schnitt mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 2.100 Euro brutto im Monat. Diese Spanne ergibt sich durch den Einfluss verschiedener Faktoren:

  • Region
  • Unternehmensgröße
  • Berufserfahrung

Mithilfe von Weiterbildungen bringen Sie Ihre Karriere auf Trab. Meint: Sie müssen gar nicht lange darauf warten, dass der Gehaltscheck mit Ihrer Berufserfahrung wächst. Mit einigen Zusatzqualifikationen sind sogar bis zu 4.000 Euro brutto im Monat drin. Wenn das kein Grund ist, noch einmal die Schulbank zu drücken … Sind Sie zusätzlich noch flexibel, könnte auch ein Umzug den gewünschten Erfolg einbringen. Achten Sie nur darauf, dass Sie sich eine zahlungsfreudige Region aussuchen wie Hessen, Bayern oder Hamburg. Hier sitzt der Euro meistens etwas lockerer als in ländlichen Regionen und Kleinstädten. Aber Vorsicht: Was auf den ersten Blick wie ein Hauptgewinn wirkt, kann sich bei Unachtsamkeit als Finanz-Flop herausstellen. So steigen mit den Löhnen natürlich auch die Fixkosten in Metropolen ordentlich an. Die Mietpreise sind bedeutend höher und auch die Kosten für Nahrungsmittel und Verpflegung steigen. Werfen Sie also am besten schon vor der Bewerbung einen Blick auf die Mieten.

Wie machen Sie Karriere als Mechatroniker (w/m)?

Sie sind Ihrer täglichen Arbeit etwas überdrüssig geworden und empfinden Ihre Bezahlung schon lange nicht mehr als angemessen? Dann können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, indem Sie sich Weiterbildungen widmen. Denn wo der Kopf gefordert und zusätzliches Wissen angehäuft wird, lässt der spannende Karrieresprung nicht lange auf sich warten. Eine leitende Position rückt mit den richtigen Weiterbildungen bedeutend näher und bringt wieder frischen Wind in Ihr Berufsleben. Für Sie als Mechatroniker wären da vor allem die folgenden Qualifikationen interessant:

  • Industriemeister der Fachrichtung Mechatronik (IHK)
  • Technischer Fachwirt
  • Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik
  • staatlich geprüfter Techniker
  • Ausbilder

Wussten Sie schon...

...dass Jobs im Beruf Mechatroniker (m/w) oft in diesen Branchen ausgeschrieben sind:

  • Automatisierungstechnik
  • Optik
  • Elektrotherapiegeräten
  • Datenverarbeitungsgeräte
  • Versorgungsbetrieben
  • Mixern
  • Kraftwagenmotoren
  • Motorenmanagementsysteme
  • Lokomotiven
  • Textilindustrie
  • Windenergieanlagen
  • Kränen
  • Einparkhilfen
  • Immobilien
  • Gebäudewirtschaft
  • Raumfahrzeugbaus
  • Medizintechnik
  • Telekommunikationstechnik
  • Kraftfahrzeuge
  • Raumfahrzeugbau
  • Raumfahrzeuge
  • Werkzeugbau
  • Orthopädie
  • Zahntechnik
  • Schienenfahrzeuge
  • Facility-Management

Benötigte Fähigkeiten und Kenntnisse als Mechatroniker sind z.B.

  • Arbeitsvorbereitung
  • Automatisierungstechnik
  • Prozessautomatisierung
  • Bussysteme
  • Elektroinstallation
  • Elektromechanik
  • Elektronik
  • Elektrotechnik
  • Hardwareinstallation
  • Softwareinstallation
  • Hydraulik
  • Informationstechnik
  • Computertechnik
  • Mechatronik
  • Regeltechnik
  • Mikroprozessortechnik
  • Mikroelektronik
  • Pneumatik
  • Programmieren
  • Prüffeld
  • Qualitätsprüfung
  • Qualitätssicherung
  • SPS-Programmierung
  • SPS-Technik
  • Wartung
  • Reparatur
  • Instandhaltung
Die aufgezeigten Gehaltsdaten sind Durchschnittswerte und beruhen auf statistischen Auswertungen durch Jobbörse.de. Die Werte können bei ausgeschriebenen Stellenangeboten abweichen.