Kfz-Mechatroniker Gehalt

Verdienstmöglichkeiten für den Beruf Kfz-Mechatroniker

Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees
Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Aktuelle Jobs als Kfz-Mechatroniker

KFZ-Mechatroniker im Bereich der Demontage (m/w/d)

Autorecycling Kempers GmbH | Meppen
Aufgaben: Demontage/Zerlegung von den neuesten Fahrzeugen zur nachhaltigen Wiederverwertung von KFZ-Bauteilen gem. digitaler Demontagepläne. professionelle Demontage hochwertiger Fahrzeuge. Instandhaltung der Betriebsmittel. Qualifikation: Idealerweise abgeschlossene Ausbildung als KFZ-Mechatroniker oder vergleichbare Qualifikation.

Kfz-Mechatroniker (m/w/d)

Reifen Stelzl GmbH | Dachau
Reifen Stelzl ist ein unabhängiger Kfz-Fachhandelsbetrieb und gehört zu point S und AUTOMEISTER, Deutschlands führenden Kooperationen für Reifen, Räder und Auto-Service. Als Experte für Reifen, Räder und Service übernehmen wir eine führende Rolle in Dachau und Umland.

KFZ Mechatroniker M/W/D

GTS Schadenzentum Berlin | Berlin
KFZ-Mechatroniker/in in Berlin mit Erfahrung, typenoffen, ab sofort gesucht. Die Kunden wollen mehr! Unser Meister braucht Unterstützung! Das bieten wir: Jahresgehalt zwischen 30.000 und 42.000€, je nach Leistung und Qualifikation; geregelte Arbeitszeiten, für bessere Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf; Arbeitszeit von Monatg; Freitag / 08.00; 17.00 Uhr / Tagesschicht; Teamevents; abwechslungsreiche Arbeit an PKW, Transportern und Wohnmobilen; Zukunftssicheren Arbeitsplatz, mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag und einer leistungsgerechten Bezahlung; moderne Geräte und Maschinen, die deine Arbeit erleichtern und deine Gesundheit schützen, z.B. Carbon Miracle Ausbeulsystem; zielorientierte Einarbeitung in die Arbeitsabläufe und Integration ins Team; neue, vollausgestattete Küche & kostenfreie Heißgetränke; Sonnenterrasse und Teamräume für die verdiente Pause; kein Winter/Sommerreifenservice zu den entsprechenden Zeiten, nur normaler Reifenservice.

Kfz.-Mechatroniker m/w/d

Büsching Tuning GmbH | Sulingen
Insgesamt verfügen wir über 40 Jahre Erfahrung und sind unter Anderem besonders stolz auf die professionellen Arbeiten unserer Meisterwerkstatt, in der wir folgende Leistungen anbieten: Freie Kfz.-Meisterwerkstatt aller Fabrikate, spezialisiert auf US-/ bzw. Kanada- Importfahrzeuge; Import von Wunschfahrzeugen aus USA & Kanada inkl. kompletter Abwicklung wie Transport & Verzollung; TÜV-Umrüstungen von Importfahrzeugen auf europäischen Standard; TÜV-Abnahmen jeglicher Art, mehrmals wöchentlich; Abwicklung sämtlicher Garantiemaßnahmen, sowie Rückruf-Aktionen von DODGE & RAM; Computerdiagnose, „Code Scanning“, Auslesen von Fehler-Codes; Beschaffung von Ersatzteilen auch für Importfahrzeuge inkl. täglichem Versand ins In- und Ausland; Klimaanlagen-Service; LPG-Gasanlagen Einbau; Unfallinstandsetzung; Anhänger- Verkauf & Vermietung, auch bei fast 50 Mietstationen in Norddeutschland; Lift/Hubarbeitsbühnen – Vermietung; Vermietung von Tischer Aufsetz-Wohnkabinen, auf Wunsch inklusive Pick-Up als Zugfahrzeug; Wohnmobil-Vermietung.

Kfz-Mechatroniker (m/w/d) Fahrzeugnacharbeit

DIS AG | Ehningen
Ihr Profil: Sie besitzen eine abgeschlossene Ausbildung als Kfz-Mechatroniker (m/w/d); Vertraut im Umgang mit mechanischen oder elektrischen Arbeiten; Schichtbereitschaft und Bereitschaft zur Mehrarbeit vorhanden; Freude an abwechslungsreicher, verantwortungsvoller Arbeit im Team.

1 2 3 4 5 nächste

Kfz-Mechatroniker Gehalt:

Was verdient ein Kfz-Mechatroniker?

Wer sich für eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum/r Kfz-Mechatroniker/in entscheidet, darf mit folgender monatlicher Ausbildungsvergütung rechnen:

  • Ausbildungsjahr: bis zu 970 €
  • Ausbildungsjahr: bis zu 1.043 €
  • Ausbildungsjahr: bis zu 1.130 €
  • 4. Ausbildungsjahr: bis zu 1.200 €

Somit zählt der Kfz-Mechatroniker deutschlandweit betrachtet zu den am besten bezahlten Ausbildungsberufen. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung starten Kfz-Mechatroniker/innen mit einem monatlichen Bruttogehalt von 2.000 bis 2.500 € ins Berufsleben. Mit zunehmender Berufserfahrung und Betriebszugehörigkeit sind Löhne zwischen 3.000 und 4.000 € durchaus möglich. Hier nehmen die Branche, der Standort, die Unternehmensgröße und die individuelle Qualifikation der Mitarbeitenden maßgeblichen Einfluss.

Beschäftigung finden Kfz-Mechatroniker/innen bei Fahrzeugherstellern, bei Kraftfahrzeugservicebetrieben sowie bei allen privaten und öffentlichen Betrieben mit eigenem Fuhrpark. Hier bieten Speditionen, Busunternehmen, öffentliche Verkehrsbetriebe und Unternehmen des Postvertriebs eine große Auswahl an Beschäftigungsmöglichkeiten.

Wo verdient ein Kfz-Mechatroniker am meisten?

Die Höhe des Einkommens ist unter anderem davon abhängig, ob der Arbeitgeber nach Tarif bezahlt oder nicht. Insbesondere größere Unternehmen schließen Tarifverträge mit der IG Metall ab, dann variiert der Verdienst bezüglich des Bundeslandes und der entsprechenden Eingruppierung in eine Entgeltgruppe. Während Kfz-Mechatroniker/innen in Baden-Württemberg und Hamburg monatlich zwischen 2.500 und 6.400 € brutto verdienen, fallen die Gehälter in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern mit 2.400 bis 5.600 € deutlich geringer aus.

Grundsätzlich gilt für Kfz-Mechatroniker/innen: je größer das Unternehmen, desto höher die Vergütung. Zahlen kleine Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitenden im deutschen Schnitt rund 2.600 € brutto, sind es bei sehr großen Firmen mit mehr als 20.000 Beschäftigten bereits 3.650 € – und damit rund 1.000 € brutto mehr. Gehälter fallen für Kfz-Mechatroniker/innen vor allem dann attraktiv aus, wenn ein akademischer Abschluss vorliegt. So dürfen sich Ingenieur/innen auf Gehälter um die 5.000 € freuen, während im Projektmanagement Einkommen von 6.300 bis 8.000 € und mehr erzielt werden können.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Kfz-Mechatroniker

Die Gehalts- und Karrierechancen von Kfz-Mechatroniker/innen steigen mit qualifizierenden Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese versorgen Mitarbeitende mit dem notwendigen Spezialwissen und bringen sie bezüglich neuester technischer Veränderungen auf den aktuellen Stand. Konkret gehören hierzu verschiedene Techniker- und Meisterweiterbildungen, die sich mit bis zu 2.000 € plus auf den Lohn auswirken können.

Die Fortbildung zum Meister ist insbesondere auch deshalb so attraktiv, weil sie die Voraussetzungen dafür schafft, eine leitende Position im Management zu übernehmen, eine eigene Werkstatt zu führen oder den Nachwuchs auszubilden. An der Fachschule für Technik können sich Kfz-Mechatroniker/innen zu staatlich geprüften Techniker/innen ausbilden lassen und sich auf diese Weise ebenfalls gezielt für Führungs- und Ausbildungsaufgaben qualifizieren.

Nach einem Studium der Mechatronik können sich Absolvent/innen auf ein monatliches Einstiegsgehalt zwischen 3.900 und 4.600 € Monatsbrutto einstellen. Dabei wirkt sich der Abschluss direkt auf die Höhe des Gehalts aus. So verdienen Bachelors rund 3.750 €, mit einem Master-Abschluss der Fachhochschule sind es rund 4.100 € und Master-Absolvent/innen der Universität erhalten rund 4.200 €. Nach dem Studium besteht mit entsprechender Qualifikation auch die Möglichkeit, eine Hochschul- bzw. Universitätskarriere als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in oder Professor/in einzuschlagen.

Karriere als Kfz-Mechatroniker in Deutschland: Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Kfz-Mechatroniker?

Da mechatronische Systeme in vielen Branchen zum Einsatz kommen, bieten sich in diesem Berufsfeld beste Karrieremöglichkeiten. Insbesondere die Automobilbranche eröffnet mit neuesten Innovationen, alternativen Antriebskonzepten und steigenden Fahrzeugzahlen sehr gute Zukunftsperspektiven für Kfz-Mechatroniker/innen. Schließlich müssen sie im Berufsleben sämtlichen Ansprüchen an modernste mechatronische Systeme und an das Motormanagement gerecht werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage sind qualifizierte Kfz-Mechatroniker/innen besonders gefragt und können nicht selten aus verschiedenen Angeboten wählen. Dank vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten besteht für Beschäftigte die Möglichkeit, sich zu qualifizieren und eine Karrierestufe nach der anderen zu nehmen. Auch Ingenieur/innen werden gesucht und dürfen mit guten Karriere- und Verdienstmöglichkeiten rechnen.