Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Sachbearbeiter Jobs und Stellenangebote

  • Gehalt: Was verdient ein Sachbearbeiter?

    Nach Abschluss einer einschlägigen Ausbildung oder eines Studiums steigen Sachbearbeiter (m/w) mit einem Bruttogehalt zwischen 1.400 Euro und 2.000 Euro ein. Abhängig von Region, Tätigkeitsbereich und Unternehmensgröße variieren die Gehälter enorm. Da für den Beruf des Sachbearbeiters keine eindeutige Ausbildung existiert, entscheidet darüber hinaus vor allem die mitgebrachte Qualifikation über die Verdienstmöglichkeiten.

  • In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Sachbearbeiter?

    Sachbearbeiter (m/w) finden Stellenangebote in handwerklichen Branchen, im Handel sowie in industriellen Betrieben. Des Weiteren findet man diesen Berufszweig in der öffentlichen Verwaltung, im Dienstleistungssektor sowie in mittleren bis größeren Unternehmen und Betrieben.

  • Welche Tätigkeiten hat ein Sachbearbeiter?

    Der berufliche Alltag als Sachbearbeiter (m/w) wartet vor allem mit organisatorischen Aufgaben auf wie etwa der Terminabwicklung, Protokollerstellung oder der Erstellung von Stellenausschreibungen. Gleichzeitig übernehmen Sie die Korrespondenz zu Kunden, führen Personalakten, bearbeiten Urlaubsanträge und Krankmeldungen oder sind Ansprechpartner für Kollegen bei versicherungsrechtlichen und steuerrechtlichen Fragen und Fragen hinsichtlich der Abrechnung.

...mehr Infos

Ihre Jobsuche nach Sachbearbeiter auf Jobbörse.de ergab 14.616 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Sachbearbeiter (m/w) Qualitätssicherung

Sachbearbeiter (m/w) Qualitätssicherung gesucht von KVWL, Dortmund in Dortmund, Nordrhein-Westfalen.
Ihr Profil: Das bringen Sie mit! Onlinebewerbung bis zum 02.06.2019 unter Angabe Ihres Gehaltswunsches und nächstem Eintrittstermin. Zukunftsbranche Gesundheit!…
weiterlesen   -   merken Vor 2 Tagen veröffentlicht

Sachbearbeiter in der Buchhaltung (m/w/d)

Sachbearbeiter in der Buchhaltung (m/w/d) gesucht von Hays AG in Köln.
Berufserfahrung im oben genannten Aufgabenbereich Gute MS Office sowie Kenntnisse in einem ERP-System wünschenswert Verantwortungsvolle und zuverlässige Arbeitsweise…
weiterlesen   -   merken Vor 3 Tagen veröffentlicht

Sachbearbeiter/in im Bereich IT-Strategie

Sachbearbeiter/in im Bereich IT-Strategie gesucht von Bundeskriminalamt in Wiesbaden.
Erfahrungen in polizeilichen Aufgabenbereichen oder im öffentlichen Dienst sind wünschenswert, Ziel- und lösungsorientiertes Denken und Handeln, Ausgeprägtes…
weiterlesen   -   merken Vor 3 Tagen veröffentlicht

Kredit-Sachbearbeiter (m/w/d)

Kredit-Sachbearbeiter (m/w/d) gesucht von Hays Professional Solutions GmbH in Berlin.
Meine Aufgaben Kreditbearbeitung im Neu- und Bestandskundengeschäft Bearbeitung und Pflege von Anträgen Erstellung von Kreditverträgen Bestellung und Verwaltung…
weiterlesen   -   merken Vor 3 Tagen veröffentlicht

Sachbearbeiter Entgeltabrechung (w/m/d)

Sachbearbeiter Entgeltabrechung (w/m/d) gesucht von Deutsche Bahn AG in München.
Erfahrung in der Anwendung der Personalabrechnungssysteme * Hohe Kunden- und Ergebnisorientierung * Team- und Kommunikationsfähigkeit * Zuverlässigkeit und Genauigkeit…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Sachbearbeiter Logistik (w/m/d)

Sachbearbeiter Logistik (w/m/d) gesucht von Deutsche Bahn AG in Karlsruhe.
Berufserfahrung * Kenntnisse im Eisenbahnbetrieb, insbesondere bei der Abwicklung der Transportlogistik und der dafür geltenden Richtlinien wünschenswert * Sehr…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Sachbearbeiter (m/w): Das Organisationstalent des Unternehmens

Als Sachbearbeiter stehen Sie weniger in einem klassischen Ausbildungsberuf, vielmehr zählt Ihre Tätigkeit als eine Funktion, die auf einer kaufmännischen oder verwaltungstechnischen Ausbildung beruht. Dabei bewegen Sie sich vor allem im verwaltenden Arbeitssektor, der sich von der Personalverwaltung bis hin zum Außendienst erstrecken kann. Verantwortlich für die Buchhaltung von Unternehmen, überzeugen Sie Arbeitgeber vor allem durch kundenorientiertes Agieren sowie organisatorisches Geschick. Speziell Letzteres zeichnet sich im Detail durch folgende Aufgabenbereiche aus:

  • Urlaubsanträge bearbeiten
  • Personalakten führen
  • Termine abwickeln
  • Korrespondenz zu Kunden erledigen
  • Protokolle erstellen
  • Krankmeldungen entgegennehmen
  • Stellenausschreibungen veröffentlichen
  • Ansprechpartner für Kollegen bei versicherungs- und steuerrechtlichen Fragen oder hinsichtlich der Abrechnung

Je nachdem, wie groß das Unternehmen Ihrer Wahl ist, sind Sie in kleineren Unternehmen für unterschiedliche Aufgabengebiete gleichzeitig zuständig, in größeren Unternehmen hingegen üben Sie den Job als Sachbearbeiter in klar abgegrenzten Tätigkeitsbereichen wie etwa der Personalverwaltung aus. Durch Ihren Teamgeist, Ihre hervorragenden EDV-Kenntnisse und einen starken Sinn für Loyalität runden Sie Ihr Berufsbild ideal ab, sodass durch Sie ein reibungsloses Büromanagement sichergestellt werden kann.

Der Weg zum Job des Sachbearbeiters (m/w)

Wie Sie als berufstätiger Sachbearbeiter sicher schon in Erfahrung bringen durften: Der Weg zum Job des Sachbearbeiters könnte unterschiedlicher nicht sein. So ist Ihr Job weniger eine Berufsbezeichnung, sondern vielmehr als eine Beschreibung von Funktionen zu verstehen. Folglich existiert auch keine standardisierte Ausbildung zum Sachbearbeiter. Stattdessen können verschiedene Ausbildungswege zum Berufsbild führen.

Optional denkbar wären zum Beispiel Qualifikationen wie:

  • Kauffrau für Bürokommunikation
  • Buchhalterin
  • Verwaltungsangestellte
  • Industriekauffrau

Egal, welche der dualen Ausbildungen Sie vielleicht selbst absolviert haben, dauert jede der aufgezählten Lehren insgesamt drei Jahre. Kommen Sie dagegen eher von einer Hochschule oder Universität, könnte Ihnen das Studium der Betriebswirtschaft oder der Verwaltungswissenschaft den Weg zum Job des Sachbearbeiter geebnet haben.

Doch auch Quereinsteiger mit guten Fremdsprachenkenntnissen stehen im Ranking um einen Arbeitsplatz als Sachbearbeiter weit vorn. Als Quereinsteiger ist es ratsam, an Seminaren und Fortbildungen zur Textverarbeitung teilzunehmen. Überdies kann Ihnen ein Praktikum in einer Abteilung, in der eine hohe Anzahl an Sachbearbeitern eingestellt ist, eine Möglichkeit bieten, im Beruf des Sachbearbeiters Fuß zu fassen.

Mit diesen Kompetenzen können Sie als Sachbearbeiter (m/w) bei Stellenangeboten punkten

Jedes Berufsprofil benötigt ein unterschiedliches Set an Fähigkeiten. Dabei geht es Arbeitgebern neben den berufsspezifischen Fachkenntnissen häufig um die Soft Skills, die Sie als Sachbearbeiter vorweisen können. Vor allem folgende Eigenschaften bringen Ihnen hier starke Vorteile ein:

  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • hohe Kundenorientierung
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft
  • Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität
  • Zuverlässigkeit
  • Loyalität

Wer zudem mit einem Fachhochschulstudium oder mit kaufmännischer Berufserfahrung aufwarten kann, dem winkt mit Sicherheit bald der Arbeitsvertrag. Nicht zuletzt können Bewerber mit fließenden Fremdsprachenkenntnissen, sehr guten MS-Office-Kenntnissen sowie einem guten EDV-Wissen im Vorstellungsgespräch beim Arbeitgeber punkten.

Wie steht es um die Verdienstmöglichkeiten eines Sachbearbeiters (m/w)?

Das Gehalt als Sachbearbeiter ist vor allem abhängig von diesen Faktoren:

  • Region
  • Branche
  • Verantwortungsbereich
  • Betriebsgröße
  • Berufserfahrung

Im Durchschnitt liegen Sie als Einsteiger bei etwa 2.000 Euro brutto im Monat, wobei das Gehalt von Bundesland zu Bundesland stark variieren kann. Beispielsweise verdienen Sie im Saarland etwa 2.090 Euro brutto, wohingegen Sachbearbeiter in Sachsen nur bei einem Bruttomonatseinkommen von 1.400 Euro liegen.

Darüber hinaus mögen es Arbeitgeber, wenn Mitarbeiter langfristig in Ihrem Unternehmen tätig sind. So verfügen Sie durch eine langjährige interne Berufserfahrung über sehr viel Wissen und können anspruchsvollere, komplexe Aufgabengebiete betreuen. Indem Sie sich zusätzlich Schulungsangeboten widmen, ebnen Sie sich den Weg zu einer neuen Gehaltsverhandlung, die zu Ihren Gunsten ausfallen kann.

Branchen und Entwicklungschancen des Sachbearbeiters (m/w)

Als Sachbearbeiter liegen Ihnen beruflich das Handwerk, der Handel sowie die Industrie zu Füßen. Gleichzeitig finden Sie Einsatzmöglichkeiten in der öffentlichen Verwaltung, im Dienstleistungssektor als auch in mittleren bis größeren Unternehmen und Betrieben.

Möchten Sie Ihren Wirkbereich erweitern, könnten Spezialisierungen und Weiterbildungen interessant für Sie sein. Gleichzeitig liegen Sie als Bewerber mit vertieftem Wissen stark im Vorteil, sodass Arbeitgeber schneller auf Sie zukommen als ohne Zusatzqualifikation. Ferner ebenen Sie sich dadurch den Weg zu einem größeren Verantwortungsbereich, den Sie beispielsweise über die Position des Abteilungsleiters, Projektleiters oder Controllers betreuen könnten. Um dorthin zu gelangen, bieten sich Fortbildungen an wie:

  • Betriebswirt in Kommunikation und Büromanagement
  • Bürofachwirt

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild