25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

IT Administrator Jobs und Stellenangebote

Ihre Jobsuche nach IT Administrator auf Jobbörse.de ergab 8.063 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Informatiker als IT Administrator Container Platform (w/m/d)

Informatiker als IT Administrator Container Platform (w/m/d) gesucht von Deutsche Börse AG in Frankfurt am Main.
Ihr Profil: Hochschulabschluss in der Informationstechnologie oder gleichwertige Ausbildung Erste Erfahrungen in der Open Shift- & Linux-Systemadministration und…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

IT Administrator als Microsoft Exchange Specialist (m/w/d)

IT Administrator als Microsoft Exchange Specialist (m/w/d) gesucht von Miltenyi Biotec B.V. & Co. KG in Bergisch Gladbach.
Ihre Aufgaben Sie sind verantwortlich für die Administration & Betreuung unserer Workplace Applications im Bereich Microsoft 365, insbesondere Microsoft Exchange.…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

IT-Administrator (m/w/d)

IT-Administrator (m/w/d) gesucht von HELDELE GmbH in Stuttgart.
Deine Aufgaben Neuinstallation, Inbetriebnahme, Wartung und Störungsbeseitigung an IT-Systemen, virtuellen Umgebungen, herstellerspezifischen Systemen, sowie deren…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

IT Administrator / Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)

IT Administrator / Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d) gesucht von BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH in Freiburg im Breisgau.
Dein Profil ✓ Abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Informatik oder vergleichbar ✓ Erfahrung in Linux und Python ✓ Erfahrung in komplexen Netzwerktechniken…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Welche Ausbildung benötigt man als IT-Administrator?

Um IT-Administrator/in zu werden, stehen Ihnen zwei Wege offen:

  • Studium im Bereich Informatik (beispielsweise Medieninformatik, Bioinformatik, Wirtschaftsinformatik oder Ingenieurinformatik)
  • Zertifizierung durch eine Weiterbildung

Für die Weiterbildung gibt es keine gesetzlichen Vorschriften. Theoretisch können Sie diese direkt nach Ihrem Schulabschluss ablegen. Die meisten Interessenten entscheiden sich jedoch im Anschluss an eine Ausbildung aus dem Informatikbereich oder der Telekommunikation dafür.

Zusätzlich werden bei der Weiterbildung zum/zur IT-Administrator/in gute Englischkenntnisse und ausreichend Vorwissen aus der Informatik vorausgesetzt. Bringen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Bereich mit, sind Sie bestens für die Weiterbildung vorbereitet.

Die Weiterbildung erfolgt häufig am Arbeitsplatz. Eventuell findet sie dort in Form von Fernunterricht übers Internet statt. Auch Lehrgänge mit Präsenzphasen sind möglich.

Welche Fähigkeiten braucht man als IT-Administrator?

Neben dem Vorwissen im Informatikbereich oder dem abgeschlossenen Studium sollten Sie Interesse an theoretischen und prüfenden Tätigkeiten mitbringen. Als IT-Administrator/in werden Sie abstrakt arbeiten und häufig mit organisatorischen Aufgaben betraut, um Fehler herauszufinden, Messdaten zu erheben oder die Durchführung von Updates zu timen.

Dafür müssen sie kreativ, sorgfältig und zielstrebig arbeiten. Sie müssen sich außerdem auf individuelle Kundenwünsche einlassen können.

Als IT-Administrator sollten Sie folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Leistungsfähigkeit
  • Planungsfähigkeit
  • Sorgfalt
  • Selbstständigkeit
  • Belastbarkeit
  • Lernbereitschaft
  • Kreativität
  • technisches Verständnis
  • numerisches und abstrakt-logisches Denken

Wie viel verdient ein IT-Administrator?

Das durchschnittliche Gehalt eines/einer IT-Administrator/in liegt bei etwa 3.300 € brutto im Monat.

Während der Ausbildung:

Der Beruf des/der IT-Administrator/in ist kein klassischer Ausbildungsberuf. Sowohl das Studium, das Sie für diesen Beruf qualifiziert, als auch die Weiterbildung werden nicht vergütet. Eventuell fallen während der Weiterbildung zusätzlich Kosten für das Arbeitsmaterialien sowie das Abschlusszertifikat an.

Als Berufseinsteiger:

Als Einsteiger erhalten Sie etwa 2.800 € bis 3.000 € brutto monatlich. Ihr genaues Gehalt ist von Ihrem Abschluss abhängig. Mit einem Bachelor in Informatik können Sie etwas mehr Geld erwarten.

Des Weiteren beeinflussen die Größe Ihres Unternehmens sowie der Standort Ihr mögliches Gehalt. Im Westen und in großen Unternehmen werden Sie in der Regel etwas besser bezahlt.

Mit Berufserfahrung:

Ihre Berufserfahrung macht Sie wertvoller. Mit 5 bis 10 Jahren Erfahrung als IT-Administrator/in verdienen Sie ungefähr 3.200 € bis 3.500 € brutto im Monat. Bilden Sie sich weiter und arbeiten sich in Ihrem Unternehmen hoch, ist noch mehr möglich.

Die Obergrenze für IT-Administrator/innen liegt bei einem Monatsgehalt von ungefähr 4.000 € brutto.

Welche Aufgaben hat man als IT-Administrator?

Ihr Berufsalltag findet im Büro statt. Sie arbeiten mit informationstechnischer Hardware, Netzwerken, Datenbanken sowie unterschiedlichen Betriebssystemen und Anwendungssoftware. Ihre Hauptarbeitsgegenstände sind daher Computer und das Internet. Zusätzlich nutzen Sie Telefone, Beamer und Flipcharts.

Typische Unterlagen, die Ihnen begegnen werden, sind Hard- und Software-Dokumentationen, Präsentationsunterlagen und Gesetzestexte (beispielsweise das IT-Sicherheitsgesetz). Sie werden sich außerdem mit Konzepten auseinandersetzen müssen.

Ihre Aufgaben sind die Überwachung von Datenverkehr und Fehlerraten. Kommt es zu Fehlern in Datenbanken oder dem Netzwerk, isolieren und beheben Sie sie. Dafür achten Sie darauf, dass sowohl Hard- als auch Software immer auf dem neuesten Stand sind und problemlos arbeiten. Ihr Ziel ist es, dass alle Rechner und Systeme problemlos laufen, also die digitale Infrastruktur am Laufen zu halten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt Ihres Berufs ist das Chance-Management. Wird neue Hard- oder Software eingeführt, sind Sie dafür verantwortlich, dass alles fehlerlos vonstattengeht und hinterher funktioniert. Dafür analysieren Sie schon im Vorfeld Anforderungen und bereiten die Rechner gegebenenfalls auf die Änderungen vor. Sie erstellen Backups und führen Datensicherungen durch. In diesem Zusammenhang empfehlen Sie Ihren Vorgesetzten bestimmte Hard- oder Software, die nach Ihrer fachlichen Meinung ideal für Ihr Unternehmen ist.

Nachdem der Wechsel abgelaufen ist, kümmern Sie sich um das Migrieren der Daten, die Dokumentation und weisen Kollegen und/oder Kunden in die neuen Systeme ein.

Ihre Aufgaben im Überblick:

  • Überwachen, konfigurieren und pflegen von IT-Systemen
  • Wechsel von Hard- und Software planen und durchführen (passende Hard- und Software beschaffen)
  • Backups und Datensicherung
  • Daten migrieren
  • Kollegen und Kunden in Systeme einweisen (Präsentationen erstellen und halten)

Wo arbeitet ein IT-Administrator?

IT-Administrator/innen werden in allen Wirtschaftsbereichen gesucht. Zusätzlich finden Sie Jobs bei größeren Verbänden, Organisationen sowie der öffentlichen Verwaltung.

In der Jobbörse können Sie Stellenanzeigen für IT-Administrator/innen aus folgenden Branchen finden:

  • Architektur
  • Bau
  • Elektrotechnik
  • Fahrzeugbau
  • Finanzdienstleistungen
  • Gesundheit
  • Handel
  • Holz und Möbel
  • Hotel
  • Immobilien
  • Interessensvertretungen (Organisationen und Verbände)
  • IT und Computer
  • Medien
  • Maschinenbau und Metall
  • Nahrungsmittelherstellung
  • Pharmazie
  • Sozialversicherung
  • Transport
  • Tourismus
  • Verteidigung
  • Öffentliche Verwaltung

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als IT-Administrator?

Der Beruf des/der IT-Administrator/in ist gefragt. Sind sie nach Ihrer Weiterbildung auf Jobsuche, sollten Sie daher wenig Probleme haben, passende Stellenangebote zu finden.

Durch Anpassungsweiterbildungen bleiben Sie auf dem neusten Stand und können Ihr Wissensgebiet erweitern. So bleiben Sie für Ihr Unternehmen wertvoll.

Möchten Sie aufsteigen, sollten Sie über die Prüfung zum/zur IT-Entwickler/in oder IT-Projektleiter/in nachdenken. Andere passende Weiterbildungen sind die zum/zur IT-Berater/in oder IT-Ökonom/in. Haben Sie eine Hochschulzugangsberechtigung, bietet sich außerdem ein Studium im IT-Bereich an.

Zieht es Sie in die Selbstständigkeit, ist das als IT-Administrator/in auch kein Problem. Als Dienstleistungs- oder Handelsbetrieb fassen Sie im Bereich der Informationstechnologie Fuß.