25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Fachinformatiker Jobs und Stellenangebote

  • Gehalt: Was verdient ein Fachinformatiker?

    Nach Abschluss der Ausbildung steigen Fachinformatiker (m/w) mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt zwischen 1.500 und 2.200 Euro ein. Abhängig von Berufserfahrung, Branche und Weiterbildungen kann sich dieses bis zu einem Monatsverdienst von circa 4.500 Euro brutto steigern.

  • In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Fachinformatiker?

    Als ausgebildeter Fachinformatiker (m/w) finden Sie Stellenangebote in folgenden Branchen: IT, DV, Computer, Chemie, Pharmazie, Kunststoff, Elektro, Fahrzeugbau, -instandhaltung Finanzdienstleistungen, Immobilien, Gesundheit, Soziales, Handel, Medien, Informationsdienste, Metall, Maschinenbau, Feinmechanik, Optik, Nahrungs-, Genussmittelherstellung. Des Weiteren können Sie in diesen Bereichen arbeiten: Öffentliche Verwaltung, Sozialversicherung, Verteidigung, Papier, Druck, Textil, Bekleidung, Leder, Public Relations, Transport und Verkehr.

  • Welche Tätigkeiten hat ein Fachinformatiker?

    Im Berufsalltag dreht sich alles um Computer. Je nachdem, worauf Sie spezialisiert sind, arbeiten Sie als Fachinformatiker (m/w) für Anwendungsentwicklung an der Planung, Konzeption und Entwicklung neuer Programme und Anwendungen, entwickeln anwendungsgerechte und nutzerfreundliche Bedienoberflächen, optimieren, bieten Hilfestellung bei nicht korrekt laufender Software, schulen Kunden und Mitarbeiter bezüglich neuer Software und kennen sich bestens mit einer Vielzahl von Programmiersprachen aus. Sind Sie als Fachinformatiker in der Systemintegration tätig, verwalten und betreiben beispielsweise IT-Systeme im eigenen Haus oder beim Kunden, installieren Netzwerke, sind erste Ansprechperson im Falle eines Rechnerausfalls und analysieren Probleme bei Rechnern und Netzwerken, installieren und konfigurieren IT-Systeme bei Kunden den Anforderungen entsprechend, warten IT-Geräte oder erstellen zum Beispiel Systemdokumentationen, Bedienerhandbücher und Onlinehilfen.

Ihre Jobsuche nach Fachinformatiker auf Jobbörse.de ergab 12.377 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatum
Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung M/W/D

IAS Software | Saarwellingen
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen Auszubildenden (m/w/d) zum Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung (Berufsschule Dillingen/Saar). Fachinformatiker/-innen entwerfen und programmieren Softwarelösungen nach Kundenwunsch. Hierfür analysierst und planst Du IT-Systeme auf Grundlage der technischen, betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Anforderungen von Kunden.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Fachinformatiker (m/w/d) Automatisierungssysteme| Direktvermittlung - Remote möglich

DIS AG | Dornstadt, teilweise remote
Im Rahmen der Direktvermittlung suchen wir ab sofort Fachinformatiker (m/w/d) am Standort Ulm. Ihre Aufgaben: Sie verwalten die Hardware, Betriebssysteme und Applikationen; Sie administrieren die Windows Fileserver und das DFS; Außerdem sind Sie mit verantwortlich für die Exchange Server, Verwaltung des Microsoft AD und Azure AD; Sie arbeiten mit an der Optimierung des Netzwerks; Des Weiteren machen Sie Troubleshooting und Unterstützung unseres 1st und 2nd Level Support; Sie erstellen und pflegen Dokumentationen; Zudem bringen Sie sich mit Ihren Ideen in die IT-Abteilung ein.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Fachinformatiker für Business Requirements Analysen (m/w/d)

Rödl & Partner GmbH | Nürnberg
Erfassung von Requirements u.a. mittels User Stories, Security Stories sowie die Überleitung von fachlicher Spezifikation auf technische Spezifikation; Beschreibung der fachlichen Anforderungen zur technischen Realisierung; Zentraler Ansprechpartner für Business Partner, Entwicklungsteam, Security und Compliance und Impulsgeber und Begleiter der Lösungsentwicklung bis zur Marktreife; Product Ownership hinsichtlich Produktstrategien und Roadmaps durch relevante Design-Vorgaben zur IT-Architektur inkl. Verwaltung des Backlog und dessen Priorisierung; Steuerung und Sicherstellung von Refinement, Planung und Reviews mit Stakeholdern und der Release Zyklen; Präsentation der Anwendung und Organisation ggf. auch Durchführung von Schulungen sowie Sicherstellung der notwendigen Dokumentation sowie Überleitung in den Betrieb; Teamübergreifende Kommunikation mit wichtigen Stakeholdern.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Junior Fachinformatiker für Cyber Security Analyse (m/w/d)

Datev eG | Nürnberg
Das sind die Aufgaben: Sie unterstützen bei der Untersuchen und Auswerten von Sicherheitsvorfällen auf Basis von Log-Events sowie Sicherheitsberichten; Sie kümmern sich um das Bearbeiten von Securtiy Incidents und Einleiten von Incident Response Maßnahmen gemeinsam mit Ihrem.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Auszubildende:r als Fachinformatiker:in (m/w/d) – Systemintegration

KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz | Kreischa
Hier erlernst Du Grundlagen, wie beispielsweise: Ein Arbeitstag bei uns: Systemadministration; Client-Server-Architektur; Hard- und Softwarekomponenten; Peripherie-Geräte; Mobile Devices; LAN und WAN; Softwaremanagement; Wartung und Pflege von internen Systemen; Applikationsbetreuung; Analyse- bzw. Lösungsfindungsprozesse.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Fachinformatiker Cloud & Storage Management (m|w|d)

VDM Metals GmbH | Werdohl
Aufgaben: Sie kümmern sich um die Administration und Konfiguration von Windows Active Directory, GPOs und Serverumgebungen; Sie pflegen und warten die Dell Serverhardware und Storages; Das Monitoring und die Weiterentwicklung des Server Managements zählt ebenso zu Ihren Aufgaben; Sie kümmern sich um die Aufrechterhaltung der fehlerfreien Funktion, Verfügbarkeit, Sicherheit und Performance im Rechenzentrumsbereich; Sie betreuen das Desktopmanagement-System (Softwareverteilung, BS-Installation, Patch Management); Sie konfigurieren und warten die Backup & Recovery Lösungen; Sie gestalten Strategien und Architekturen für Cloud Lösungen mit; Sie erstellen und aktualisieren Dokumentationen und Verfahrensbeschreibungen; Sie unterstützen die Abteilungsleitung bei diversen Themenstellungen, auch konzernweit und abteilungsübergreifend; Die proaktive Mitarbeit sowie Leitung und Betreuung ​von DT&S-Projekten und die Teilnahme an interdisziplinären, abteilungsübergreifenden Projekten.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Fachinformatiker / Geoinformatiker / Technischer Projektleiter m/w/d für Softwarelösungen & Kundenprojekte

SPIE Deutschland & Zentraleuropa GmbH | Wallenhorst
Ihr Profil: Abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, ein abgeschlossenes Studium der Informatik / Geoinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation (Aus- / Fortbildung); Einschlägige Berufserfahrung in o.g. Bereichen sowie Erfahrung in der VBA-Entwicklung und in ORACLE sowie Postgre SQL, GIS-Kenntnisse sind von Vorteil; Schnelle Auffassungsgabe und ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie die Bereitschaft zur eigenständigen Einarbeitung in neue Wissensbereiche; Sehr gute Deutschkenntnisse sowie zuverlässiger und kommunikativer Arbeitsstil.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Ausbildung Fachinformatiker (m/w/d) Anwendung & Entwicklung

Walbusch Gruppe | Solingen
Dann starte bei uns die Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d) Anwendungsentwicklung. Während deiner 3-jährigen Ausbildung in unserer Zentrale in Solingen wirst du vorallem in unseren Frontend und Backend Teams eingesetzt: Deine Aufgaben. Du entwickelst und optimierst unsere Systeme und Plattformen: Vom Onlineshop über das Data Warehouse bis hin zum Warenwirtschaftssystem.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung als Softwareentwickler (m/w/d)

Datev eG | Nürnberg
Das suchen wir: Abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-) Informatik bzw. eine vergleichbare Studienrichtung oder auch gerne eine abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. als Fachinformatiker:in Anwendungsentwicklung); Begeisterung für die Entwicklung hochwertiger betriebswirtschaftlicher Software mit modernen Methoden und Erfahrung als Software-Engineer in der Entwicklung von Informationssystemen; Gute Kenntnisse in objektorientierter Programmierung mit C++/MFC sowie C#/.net, den dazu gehörigen Entwicklungsumgebungen und modernen Datenhaltungstechniken; gerne erste Programmiererfahrung im Online-Umfeld (u.a. mit Java); Erfahrung mit agilen Praktiken und Methoden inklusive Continuous Integration plus Basiskenntnisse über Build-Pipelines und -Prozesse; Bereitschaft zum lebenslangen Lernen und Wille unsere zukünftigen Softwaregenerationen mitzugestalten.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Ausbildung zum/zur Fachinformatiker:in für Systemintegration (m/w/d)

Bayernwerk AG | Dachau
Du möchtest eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) beginnen? Super, dann haben wir ein Match. Denn wir suchen Dich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) beim Bayernwerk. In deiner Ausbildung lernst Du innerhalb von 3 Jahren Schritt für Schritt alles, was Du brauchst: Du sorgst dafür, dass der Datenverkehr im Unternehmen rund läuft.
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Fachinformatiker (m/w): Der Experte zwischen Soft- und Hardware

Wo andere nicht von ihren Mofas und Autos ablassen können, verbringen Sie schon immer am liebsten Ihre Freizeit mit der Bastelei an Festplatten und Mainboards. Voller Begeisterung probieren und programmieren Sie deshalb bis heute diverse Tools, mit denen Sie Ihren Rechner noch schneller machen können.

Deshalb war für Sie auch schon früh die Berufswahl klar. Eine Arbeit am Computer musste es sein. Doch nicht irgendeiner, sondern der Job als Fachinformatiker sollte es sein. Irgendwann müssen Sie sich dann für eine Fachrichtung entscheiden und stehen vor der Frage: Soll es der Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung oder eher der Fachinformatiker für Systemintegration sein?

Je nachdem für welche Option Sie sich letztlich entschieden haben, sind Sie heute in unterschiedlichen Bereichen tätig. Als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zählen Sie nämlich zu den software-versierten IT-lern und übernehmen Aufgaben wie:

  • Planung, Konzeption und Entwicklung neuer Programme und Anwendungen
  • Entwicklung von anwendungsgerechten und nutzerfreundlichen Bedienoberflächen
  • Programmoptimierung
  • Hilfestellung bei nicht korrekt laufender Software
  • Schulung von Kunden und Mitarbeitern bezüglich neuer Software
  • Umgang mit einer Vielzahl an Programmiersprachen
  • Umgang mit speziellen Entwicklertools
  • PC-Spieleentwicklung

Demgegenüber steht das Berufsbild des Fachinformatikers für Systemintegration. Als solcher sind Sie nämlich der Spezialist für das Aufbauen und Einrichten ganzer Rechnersysteme. Im Detail meint das:

  • Verantwortung für PCs und Server
  • IT-Systeme im eigenen Haus oder beim Kunden verwalten und betreiben
  • Netzwerke installieren und betreiben
  • erste Ansprechperson im Falle eines Rechnerausfalls
  • Probleme bei Rechnern und Netzwerken analysieren und beseitigen
  • Störungen unter Einsatz moderner Diagnosesysteme eingrenzen und beheben
  • Rechnersysteme installieren und an Kunden übergeben
  • IT-Systeme bei Kunden entsprechend den Anforderungen installieren und konfigurieren, einrichten, in Betrieb nehmen und pflegen
  • Kundenschulungen und Kundenberatung
  • Wartung der IT-Geräte
  • Ansprechpartner im Falle einer PC-Neuanschaffung und dessen Einrichtung
  • Systeme technisch planen und installieren
  • Erstellen von Systemdokumentationen, Bedienerhandbüchern und Onlinehilfen

Kurzum: Vor allem Ihre Skills in Sachen Soft- und Hardware sowie Ihr außerordentliches Engagement für das Team sind bei Arbeitgebern gern gesehen. Stets stehen Sie dem Unternehmen und Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Gleichzeitig bedeutet der Job als Fachinformatiker jedoch, stets auf dem neusten Stand zu bleiben. Ein lebenslanges Lernen bleibt da nicht aus. Treu nach dem Motto „Wer rastet, der rostet“ kann Ihnen eine hohe Lernbereitschaft und die Teilnahme an Weiterbildungen zudem auch ein hohes Einkommen in naher Zukunft sichern.

Ihr Weg zum Job des Fachinformatikers (m/w)

Ganz gleich, für welche Ausbildung Sie sich entschieden haben – um letztlich als Fachinformatiker in Deutschland tätig zu sein, kommt wohl niemand an der dreijährigen dualen Lehrzeit vorbei. Die Spezialisierung auf den Fachbereich Anwendungsentwicklung oder Systemintegration erfolgt dabei schon in den ersten zwei Jahren der Ausbildung. Ferner entscheiden sich manche lieber für ein duales Studium, welches der Ausbildung zum Fachinformatiker grundsätzlich gleichkommt. Statt der Berufsschule besuchen jene dann eben die Fachhochschule.

Wer noch vor der Entscheidung steht, die Ausbildung zum Fachinformatiker anzutreten, der sollte vor allem folgende Eigenschaften mitbringen:

  • technisches Verständnis
  • Interesse an Maschinen und technischen Systemen
  • logisches Denkvermögen
  • Durchhaltevermögen
  • handwerkliches Geschick
  • systematische Vorgehensweise
  • Geduld
  • Sorgfalt und Gründlichkeit
  • Freude an Kundenkontakt
  • Selbstständigkeit

Gleichzeitig kann es von Vorteil sein, wenn Sie sich schon vor Beginn der Ausbildung privat viel mit Programmierung und dem Zusammenbau von Rechnern und Computersystemen befassen. Natürlich schauen Ausbilder auch auf die Noten Ihrer potentiellen Schützlinge. Insbesondere die Mathematik steht natürlich stark im Fokus.

Wie viel verdient ein Fachinformatiker (m/w)?

Bleiben Sie am Ball und steigern Sie Ihre Chancen auf ein hohes Gehalt – so oder so ähnlich könnte der Leitspruch lauten, der die Verdienstmöglichkeiten Ihrer Berufsgruppe beschreibt.

Doch schauen wir zunächst einmal auf Ihre Ausbildungszeit. So konnten Sie sich nämlich schon als Azubi über ein regelmäßiges Monatseinkommen freuen in einer durchschnittlichen Höhe von:

  1. Ausbildungsjahr 880 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr 940 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr 1000 Euro brutto

Je nach Berufsbranche verdienen Sie als Newcomer im Job als Fachinformatiker zwischen 1.500 und 2.200 Euro brutto. Mit wachsender Berufserfahrung können Sie Ihren Verdienst noch einmal ordentlich steigern. So können Sie grundsätzlich nach einer fünfjährigen Berufslaufbahn mit einem Verdienst von mindestens 2500 bis 3000 Euro rechnen.

Vor allem eine langjährige Betriebszugehörigkeit kann sich auszahlen, da Sie in jedem Unternehmen erst eine Einarbeitungszeit benötigen, um vollständig einsetzbar agieren zu können. Bieten Sie Ihrem Arbeitgeber zudem an, mehr Verantwortung übernehmen zu wollen, lohnt es sich, dieses Engagement im nächsten Gehaltsgespräch als trumpfendes Argument zu liefern. Nicht zuletzt hängt Ihr Einkommen am meisten davon ab, wie sehr Sie am Zahn der Zeit bleiben. Meint: Wenn Sie Weiterbildungen wahrnehmen, machen Sie sich interessant auf dem Arbeitsmarkt und können so die Karriereleiter erklimmen.

Ist es Ihnen ernst, lohnt es sich, über ein Informatikstudium nachzudenken, das sich bestenfalls mit einem Verdienst zwischen 4.000 und 4.500 Euro brutto auszahlt.

Stellenangebote für Fachinformatiker (m/w): Wo Sie spannende Karrierechancen erwarten

Einen Job als Fachinformatiker, egal mit welcher Spezialisierung, finden Sie in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft. Das Spektrum an Möglichkeiten reicht von Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen und Sektoren bis hin zu Behörden und Institutionen, die IT-Systeme benötigen. Dabei überschneiden sich die Einsatzgebiete der beiden Fachbereiche häufig. Beispielsweise können Sie sich unabhängig von Ihrer Spezialisierung in folgenden Branchen bewerben:

  • IT, DV, Computer
  • Chemie, Pharmazie, Kunststoff
  • Elektro
  • Fahrzeugbau, -instandhaltung
  • Finanzdienstleistungen, Immobilien
  • Gesundheit, Soziales
  • Handel
  • Medien, Informationsdienste
  • Metall, Maschinenbau, Feinmechanik, Optik
  • Nahrungs-, Genussmittelherstellung
  • Öffentliche Verwaltung, Sozialversicherung, Verteidigung
  • Papier, Druck
  • Textil, Bekleidung, Leder
  • Werbung, Public Relations
  • Transport, Verkehr

Wie schon angedeutet, kommt es im Job als Fachinformatiker mehr noch als in anderen Berufen darauf an, sich stetig weiterzubilden. Denn Sie sind ein Teil derer, die Technologien der Zukunft mitgestalten - und die Zukunft steht eben nicht still. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, bieten verschiedene Anbieter zahlreiche Zusatzqualifikationen an wie etwa:

  • Betriebswirt für Informationsverarbeitung
  • Spezialisierung mit TGA-Zertifikat
  • herstellerbezogene Zertifikate
  • Studium/duales Studium zum Beispiel: Bio-Informatik, Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, etc.
  • Fortbildung zum operativen Professional
  • Fortbildung zum strategischen Professional

Die aufgezeigten Gehaltsdaten sind Durchschnittswerte und beruhen auf statistischen Auswertungen durch Jobbörse.de. Die Werte können bei ausgeschriebenen Stellenangeboten abweichen.