Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Arzthelferin Jobs und Stellenangebote

  • Gehalt: Was verdient eine Arzthelferin?

    Das Bruttogehalt einer Arzthelferin beginnt nach der Ausbildung bei etwa 1.725 Euro und kann nach mehrjähriger Berufserfahrung bis auf 2.500 Euro ansteigen.

  • In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Arzthelferin?

    Jobs finden Interessierte in Arzt- bzw. Facharztpraxen, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Hospizen oder Gesundheitsämtern.

  • Welche Tätigkeiten hat eine Arzthelferin?

    Zu Ihren Tätigkeiten zählen unter anderem: die Patientenbetreuung vor und während Behandlungen, die Terminvergabe, die Assistenz des Arztes, die Ablage von Patientenunterlagen, die Vorbereitung von Behandlungsräumen sowie die Bedienung der medizinischen Geräte. Beim täglichen Kontakt mit kranken Menschen und deren Angehörigen ist Einfühlsamkeit besonders gefragt.

Ihre Jobsuche nach Arzthelferin auf Jobbörse.de ergab 2.465 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
MFA oder GKP (m/w/d) in Vollzeit

MFA oder GKP (m/w/d) in Vollzeit gesucht von Bürolina Personalservice GmbH in Berlin.
Ihre Aufgaben: Telefonische Kundenbetreuung für Menschen mit einem medizinischen Problem Abklärung der Beschwerden mittels vorgegebenem Fragenkatalog Aussprechen…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

Medizinische Fachangestellte / Arzthelferin (m/w/d) in einer fachärztlich- internistischen Praxis

Medizinische Fachangestellte / Arzthelferin (m/w/d) in einer fachärztlich- internistischen Praxis gesucht von Fachärztlicher Internist Dr. med. Burkhard Bündgens in Eschweiler.
für die Praxis mit Patientenverwaltung, Assistenz bei endoskopischen Untersuchungen und Interventionen, Blutentnahme und Dokumentation Labor, Betreuung und Versorgung…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

Medizinische Fachangestellte bzw. Medizinischer Fachangestellter (m/w/d) / Arzthelferin bzw. Arzthelfer (m/w/d) im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

Medizinische Fachangestellte bzw. Medizinischer Fachangestellter (m/w/d) / Arzthelferin bzw. Arzthelfer (m/w/d) im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst gesucht von Bezirksamt Mitte von Berlin in Berlin.
Aufgaben und Herausforderungen in mehr als 80 Berufen auf Sie! Diese wollen wir gemeinsam mit Ihnen angehen, getreu unserer Devise: „Wir machen Mitte!" Das Gesundheitsamt…
weiterlesen   -   merken Vor 2 Tagen veröffentlicht

Medizinische Fachangestellte (m/w/d)

Medizinische Fachangestellte (m/w/d) gesucht von Dr. med. Hans Ulrich Schmidt Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Hamburg.
orthopädische Praxis mitten in Hamburg-Wandsbek. Mit einem umfangreichen Angebot von nicht-operativen Behandlungs- und Therapieleistungen versorgen wir unsere Patienten…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

Medizinische Fachangestellte (m/w/d)

Medizinische Fachangestellte (m/w/d) gesucht von Urologische Facharztpraxis in Naila.
als Arzthelferin (m/w/d) haben. Auch Berufsanfänger/-innen oder Wiedereinsteiger/-innen sind willkommen, Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, Zuverlässige…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

Altenpfleger, Krankenpfleger, APH, KPA, Arzthelfer (m/w/d)

Altenpfleger, Krankenpfleger, APH, KPA, Arzthelfer (m/w/d) gesucht von Ambulanter Pflegedienst Karin Wöhrmann in Köln.
unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen, und hoffen, dass Du dich in unserem Team wohlfühlen wirst. Der Ruf dieses Pflegedienstes hängt von uns allen ab, besonders…
weiterlesen   -   merken Gestern veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Arzthelferin (m/w): Der weiße Engel zwischen Arzt und Patient

Egal, ob im Kasack, in weißer Schlupfhose oder mit Clocks – dass Sie zum medizinischen Personal gehören, erkennt jeder sofort. Dabei gibt es streng genommen den Job der Arzthelferin gar nicht mehr. Denn das Jobprofil firmiert nun unter dem neuen Titel: Medizinische Fachangestellte. An den Tätigkeiten hat sich allerdings wenig verändert. Husten, Schnupfen und Kopfweh gehören immer noch zu Ihrem beruflichen Alltag. Überdies arbeiten Sie organisatorisch unterstützend am Empfang und Telefon oder helfen dem Arzt bei der medizinischen Patientenbehandlung. Verantwortungsbewusst rotieren Sie dabei zwischen den täglichen To-Dos der folgenden Bereiche:

  • Behandlungsräume vorbereiten
  • Behandlungsassistenz
  • Patientenempfang
  • Telefondienst
  • Terminvergabe
  • Verbandswechsel
  • Vorbereitung von Spritzen
  • Laborarbeiten mit Probenentnahme und -untersuchung
  • Injektionen und Medikamente verabreichen
  • Bedienung und Pflege medizinischer Geräte
  • Praxishygiene
  • Ablage von Patientenunterlagen
  • Abrechnungsarbeiten
  • Patienten über Behandlungsabläufe informieren

Vor allem der konstante Kontakt zum Menschen bereitet Ihnen im Job als Arzthelferin sehr viel Freude. Allerdings können auch mal schlimme Patientenschicksale bis in die Freizeit nachhallen. Da heißt es, einen guten Mittelweg zu finden zwischen Empathie und Distanz zum Patienten. Arbeitgeber schätzen vor allem Ihr freundliches Wesen sowie Ihr sicheres Auftreten und Ihre Geduld im Umgang mit schwierigen Patienten. Zudem galten Sie schon früher als sehr zuverlässig und gewissenhaft.

Mit welchen Qualitäten punkten Sie als Arzthelferin (m/w)?

Schon im Vorstellungsgespräch stellt sich meistens heraus, ob die Chemie stimmt. Um den ersten Eindruck positiv zu beeinflussen, hilft es zu wissen, was Ihr potentieller Arbeitgeber von seinem Personal erwartet. Als Arzthelferin wissen Sie, dass es sich weniger um die mathematischen Rechenkünste handelt als vielmehr um ein gutes Sozialverhalten. Vor allem Soft Skills sind im Job als Arzthelferin neben dem medizinisch-fachlichen Know-how gefragt:

  • ein hilfsbereites Wesen
  • ein emphatisches Einfühlungsvermögen
  • freundliche Kompetenz
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Resilienz
  • Geduld
  • eine verstärkte Menschenkenntnis
  • organisatorisches Geschick

Was können Sie im Job als Arzthelferin (m/w) verdienen?

Drei Jahre Berufsschule und endlich wartet das erste Einstiegsgehalt. Ferner erhielten Sie aber auch schon während Ihrer 3-jährigen Dualausbildung die Kostprobe eines bezahlten Jobs. Arzthelferinnen können sich während der Lehre über eine durchschnittliche Ausbildungsvergütung in folgendem Rahmen freuen:

  • 700 Euro brutto im 1. Lehrjahr
  • 740 Euro brutto im 2. Lehrjahr
  • 790 Euro brutto im 3. Lehrjahr

Wie hoch Ihr Verdienst als Berufseinsteiger letztendlich ausfällt, hängt zum größten Teil von dem Betrieb ab, in dem Sie arbeiten wollen. Grundsätzlich dürfen Sie aber mit einem Einstiegsverdienst von rund 1.725 Euro brutto rechnen. Wer schon innerhalb der Ausbildung regelmäßig an angebotenen Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen hat, für den stehen die Chancen gut, mit einem höheren Monatslohn einzusteigen. So überzeugen Arzthelferinnen Ihre Arbeitgeber zum Beispiel mit Zusatzqualifikationen wie:

  • einer Telefonfortbildung
  • einer Schulung in Qualitätsmanagement
  • Reanimationskurs-Auffrischungen
  • Diabetes-Schulung

Gleichzeitig erhöht sich Ihr Verdienst mit der Dauer Ihrer medizinischen Tätigkeit. Nach etwa fünf bis 10 Jahren rangiert das Einkommen zwischen 2.000 und 2.500 Euro brutto.

Stellenangebote für Arzthelferinnen (m/w): Welche Einsatzgebiete und Perspektiven gibt es?

Emphatisch, freundlich und medizinisch höchst kompetent – als Arzthelferin haben Sie viele gute Qualitäten, die Arzt und Patient an Ihnen schätzen. Das Gesundheitssystem bietet Ihnen beruflich die Wahl, sich zu entscheiden. Auf der Suche nach dem richtigen Job als Arzthelferin kommen folgende Einsatzorte für Sie in Frage:

  • Arztpraxen
  • Krankenhäuser
  • Kliniken
  • Gesundheitsämter
  • Pflegeeinrichtungen

Sind Sie auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten und möchten Ihre Karriere auf Trab bringen, halten Sie bestenfalls die Augen offen für Fortbildungsangebote. Durch zusätzliche Kompetenzen werden Sie zukünftig mehr Verantwortung übernehmen können und neue Bereiche beruflich erobern. Nicht zuletzt steht einer angemessenen Gehaltserhöhung nichts mehr im Wege. Wählen Sie hier ganz nach Ihrem Interesse und erweitern Sie Ihren Tätigkeitsbereich mit:

  • einer Fortbildung im Bereich Ambulantes Operieren
  • einer Weiterbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung
  • einer Zusatzqualifikation zur Betriebswirtin für Management im Gesundheitswesen