25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

 

Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Beruf Industriemechaniker

10.772 Industriemechaniker Jobs auf Jobbörse.de

Zur Berufsorientierung als Industriemechaniker
Arbeitszeit
Homeoffice
Position
Anstellungsart
Funktionsbereich
Verwandte Berufe
Metallbauer / Industriemechaniker / Mechatroniker / Werkzeugmechaniker / Produktionsfachkraft (m/w/d) merken
Metallbauer / Industriemechaniker / Mechatroniker / Werkzeugmechaniker / Produktionsfachkraft (m/w/d)

FEWAKO GmbH | Raum Leipzig, Dresden, Chemnitz, Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt/M., Karlsruhe, Bundesweit

Entdecke in Karlsruhe und Umgebung spannende Jobangebote für Metallbauer, Industriemechaniker, Mechatroniker, Werkzeugmechaniker, Produktionsfachkräfte und ungelernte Arbeitskräfte. Die Tätigkeiten umfassen die Herstellung und Montage von Metallbaukonstruktionen aus verschiedenen Materialien, Schlosserarbeiten, Hefte und Zurichten von Materialien, Umsetzen von Konstruktionszeichnungen, Montageplänen, sowie allgemeine Metallbauarbeiten. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung als Metallbauer oder Bauschlosser im Metall- oder Maschinenbau, sicherer Umgang mit Bearbeitungsmaschinen, technisches Grundverständnis, Berufserfahrung in der Fertigung und Deutschkenntnisse auf Level B1. Zudem sind Erfahrungen im Fensterbau von Vorteil, Führerschein der Klasse 3 sowie ein eigenes Fahrzeug sind von Vorteil. +
Unbefristeter Vertrag | Arbeitskleidung | Vermögenswirksame Leistungen | Dringend gesucht | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Industriemechaniker (m/w/d) Übernahmeoption merken
Industriemechaniker (m/w/d) Übernahmeoption

ZAG Zeitarbeits-Gesellschaft | Schloß Holte-Stukenbrock

Als Industriemechaniker (m/w/d) in Schloß Holte-Stukenbrock erwarten Sie hier übertarifliche Vergütung, Zusatzleistungen und Möglichkeiten wie Fahrtkostenzuschüsse. Dazu gibt es Auszahlung von Überstunden, Prämien und Mitarbeiterveranstaltungen. Sie können mit dauerhaften Einsätzen und sehr guten Übernahmemöglichkeiten rechnen. Nach 6 Monaten erhalten Sie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, sowie Corporate Benefits. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Ausbildung, Berufserfahrung, gute Deutschkenntnisse und ein Führerschein der Klasse B. Zu Ihren Aufgaben gehören die Organisation und Kontrolle des Produktionsablaufes sowie die Inbetriebnahme von Maschinen und Fertigungsanlagen. ZAG Personal & Perspektiven ist einer der führenden Personaldienstleister in Deutschland mit über 5000 Mitarbeitern in mehr als 110 Geschäftsstellen. +
Fahrtkosten-Zuschuss | Weihnachtsgeld | Corporate Benefit ZAG Zeitarbeits-Gesellschaft | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Industriemechaniker (m/w/d) oder Schlosser Übernahmeoption merken
Industriemechaniker (m/w/d) oder Schlosser Übernahmeoption

ZAG Zeitarbeits-Gesellschaft | Duingen

Industriemechaniker (m/w/d) in Duingen mit attraktiven Perspektiven: Überdurchschnittliche Bezahlung gemäß Tarifvertrag BAP/DGB, Zusatzleistungen und Fahrtkostenzuschüsse. Möglichkeit zur Auszahlung von Überstunden, Prämien für Mitarbeiterempfehlungen und Abschlagszahlungen zum Monatsbeginn. Dauerhafte Einsätze mit guten Übernahmemöglichkeiten, Urlaubs- und Weihnachtsgeld nach 6 Monaten. Corporate Benefits mit Mitarbeiterrabatten und Sonderkonditionen für hochwertige Marken. Sie bringen idealerweise Berufserfahrung und Einsatzbereitschaft mit, arbeiten im 3-Schicht-System und sind zuverlässig. Zu Ihren Aufgaben zählen Störungsbehebung, Maschinenumbau, Reparaturen und Dokumentation der Arbeiten. Entdecken Sie Ihre berufliche Zukunft in Duingen als Industriemechaniker (m/w/d)! +
Fahrtkosten-Zuschuss | Weihnachtsgeld | Corporate Benefit ZAG Zeitarbeits-Gesellschaft | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Industriemechaniker Schwerpunkt Betriebstechnik (m/w/d) merken
Industriemechaniker Schwerpunkt Betriebstechnik (m/w/d)

DPD Deutschland GmbH (Depot 128) | Bremen

Unser Unternehmen in Bremen sucht zeitnah einen Industriemechaniker mit Schwerpunkt Betriebstechnik. Wir bieten langfristige Perspektiven in einer zukunftssicheren Branche mit individuellen Aufstiegsmöglichkeiten und umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Mitarbeiter erhalten Anerkennung durch Auszeichnungen und das Mitarbeiterempfehlungsprogramm. Zusätzlich bieten wir Benefits wie das Leasing von (E-) Bikes und modernsten IT-Geräten, eine betriebliche Altersvorsorge und externe Unterstützung. Bei uns herrscht eine Gemeinschaft auf Augenhöhe mit kurzen Entscheidungswegen. Zu den abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben als Industriemechaniker gehören die Wartung, Reparatur und Montage von mechanischen Bauteilen sowie die Einhaltung von Wartungsvorgaben und Arbeitsschutz-Vorschriften. +
Corporate Benefit DPD Deutschland GmbH (Depot 128) | Betriebliche Altersvorsorge | Weiterbildungsmöglichkeiten | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Industriemechaniker (m/w/d) Verzahntechnik merken
Industriemechaniker (m/w/d) Verzahntechnik

expertum GmbH - Niederlassung Memmingen | Kempten (Allgäu)

Liebherr-Verzahntechnik sucht einen Industriemechaniker in Vollzeit für die Endmontage in Kempten. Du arbeitest im Bereich Verzahnmaschinen und Automationssysteme, unterstützt von über 1.250 engagierten Mitarbeitern. Bewirb dich bei expertum GmbH für einen Job bei Liebherr-Verzahntechnik GmbH und profitiere von tariflichem Gehalt, Branchenzuschlägen und weiteren Benefits. Dein Arbeitsvertrag ist unbefristet und du erhältst zusätzlich eine betriebliche Altersvorsorge in Zusammenarbeit mit Allianz und Nürnberger Versicherung. Werde Teil einer erfolgreichen Geschichte und starte deine Karriere in einem motivierten Team! +
Gutes Betriebsklima | Weihnachtsgeld | Unbefristeter Vertrag | Betriebliche Altersvorsorge | Arbeitskleidung | Einkaufsrabatte | Dringend gesucht | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Industriemechaniker (m/w/d) merken
Ausbildung Industriemechaniker (m/w/d)

Jungheinrich AG | Norderstedt

Lerne bei uns die Herstellung hochwertiger Geräte und Gabelstapler in einer abwechslungsreichen Ausbildung mit super Teamwork. Wir bieten dir 30 Tage Urlaub, eine attraktive Vergütung, bezuschusste Kantine und ein Deutschland-Ticket. Nach erfolgreicher Ausbildung übernehmen wir dich gerne und unterstützen deine persönlichen Interessen. Erlerne Grundfertigkeiten in manueller Metallbearbeitung, Elektro- und Getriebetechnik sowie den Umgang mit Werkstoffen und Maschinen. Schärfe deine Fähigkeiten in Messen, Sägen, Schleifen, Feilen, CNC-Bearbeitung und Schweißen. Nutze unsere Mitarbeitendenangebote und starte deine Karriere bei Gelb! +
Kantine | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Rohrschlosser / Industriemechaniker / Anlagenmechaniker (m/w/d) merken
Rohrschlosser / Industriemechaniker / Anlagenmechaniker (m/w/d)

Dieckers GmbH und Co. KG | Willich

Die Dieckers GmbH & Co.KG bietet Ausbildungen für Rohrschlosser, Industriemechaniker und Anlagenmechaniker an. Seit über 40 Jahren sind sie auf Hochdrucktechnik spezialisiert. Maßgeschneiderte Lösungen für verschiedene Anforderungen im Hochdruck- und Prüfungsbereich werden angeboten. Das Unternehmen entwickelt, konstruiert und fertigt Komponenten, Rohre und Systeme für verschiedenste Branchen. Zu den Kerngeschäftsfeldern gehören Wasserstrahlschneidtechnik, Industriereinigungsanlagen, Wasserstofftechnologie und chemische Industrie. Zu den Aufgaben gehören das manuelle oder hydraulische Fertigen und Biegen von Rohr- und Formteilen gemäß Zeichnung. +
Unbefristeter Vertrag | Gutes Betriebsklima | Weihnachtsgeld | Weiterbildungsmöglichkeiten | Betriebliche Altersvorsorge | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Industriemechaniker:in (w/m/d) Freilassing 2024 merken
Ausbildung Industriemechaniker:in (w/m/d) Freilassing 2024

Deutsche Bahn AG | Freilassing

Für die 3,5-jährige Ausbildung zum:r Industriemechaniker:in (w/m/d) bei der DB Infra GO AG in Freilassing im September 2024 suchen wir Bewerber:innen. Die Berufsschule befindet sich in München. In der Ausbildung wirst du zum Experten für die Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Eisenbahntechnik ausgebildet. Dazu gehören Metallbearbeitungstechniken wie Drehen, Schweißen, Bohren und Fräsen sowie die Wartung und Reparatur von Anlagen und Schienenfahrzeugen. Zudem lernst du Arbeitssicherheits- und Qualitätssicherungs-Themen kennen. Als Industriemechaniker:in bei der DB hast du vielfältige Einsatzmöglichkeiten, sei es im Streckennetz, in der Werkstatt oder im Werk. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Industriemechaniker (m/w/d) merken
Industriemechaniker (m/w/d)

HOYER GmbH Internationale Fachspedition | Brunsbüttel

Als Industriemechaniker (m/w/d) im Bereich Special Logistics SCS in Brunsbüttel sind Sie für die Wartung und Instandhaltung der technischen Anlagen zuständig. Mit einer abgeschlossenen technischen oder handwerklichen Ausbildung sowie Berufserfahrung als Schlosser, Industriemechaniker oder Rohrleitungsbauer können Sie sich optimal in unser Team einbringen. Unser Unternehmen bietet höchste Sicherheitsstandards, wertschätzende Unternehmenskultur und attraktive Mitarbeitervorteile. Mit einer selbstständigen und motivierten Arbeitsweise sowie guten Deutschkenntnissen sind Sie bei uns genau richtig. Senden Sie uns Ihre Bewerbung unter der Referenznummer SPLS2024-26 und werden Sie Teil unseres motivierten Teams in einem sicheren Arbeitsumfeld. +
Gutes Betriebsklima | Betriebliche Altersvorsorge | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Industriemechaniker (m/w/d) Instandhaltung merken
Industriemechaniker (m/w/d) Instandhaltung

HOYER GmbH Internationale Fachspedition | Dormagen

Die cotac europe GmbH in Dormagen sucht Industriemechaniker für Instandhaltung. Aufgaben umfassen Wartung, Reparatur und Montage chemischer Anlagenteile. Spezialisiert auf Pumpenreparaturen und Schweißarbeiten. Verantwortlich für Bestellung von Ersatzteilen und Werkzeugen. Datenpflege in EDV-Systemen und Terminüberwachung erforderlich. Ideale Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten auszubauen und Kunden zu unterstützen. +
Gutes Betriebsklima | Betriebliche Altersvorsorge | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
1 2 3 4 5 nächste
Beruf Industriemechaniker

Beruf Industriemechaniker

Welche Ausbildung benötigt man als Industriemechaniker?

Schulabgänger/innen mit dem Berufsziel Industriemechaniker/in absolvieren eine 3,5-jährige duale Ausbildung in Industrie, Handel und Handwerk. Bevor diese mit ihrer Lehre beginnen, benötigen sie einen Ausbildungsvertrag. Sind sie minderjährig, belegen diese ihre gesundheitliche Eignung mit einer ärztlichen Bescheinigung über die Erstuntersuchung.

Überwiegend entscheiden sich Arbeitgeber/innen aus Industrie und Handel bei ihrer Suche nach geeigneten Auszubildenden für Schulabgänger/innen mit mittlerem Bildungsabschluss. Handwerksbetriebe bevorzugen Hauptschulabsolventen. Jede/r 7. Auszubildende mit diesem Abschluss nimmt vor der Lehre an einer Berufsvorbereitungsmaßnahme teil.

Alle lernenden Industriemechaniker/innen erhalten in diesem Monoberuf die gleiche Grundausbildung. Es gibt aber 4 Spezialisierungen, zu denen der Feingerätebau sowie der Maschinen- und Anlagenbau gehören. Alternativ erlernen sie die Instandhaltung oder die Produktionstechnik intensiver. Dieses richtet sich nach der Art des Ausbildungsbetriebes.

In den Ausbildungsjahren 1 und 2 erarbeiten sich die Lernenden die Grundlagen des Berufes im Unternehmen und in überbetrieblichen Lehrgängen. In Blöcken oder an bestimmten Wochentagen besuchen sie die Berufsschule. Bevor das 2. Ausbildungsjahr abschließt, absolvieren die angehenden Industriemechaniker/innen den 1. Teil ihrer Abschlussprüfung.

Die Ausbildungsjahre 3 und 4 dienen der Vertiefung des Gelernten. Damit bereiten sich die Auszubildenden intensiv auf den 2. Teil der Abschlussprüfung zum/zur Industriemechaniker/in vor. Diese findet Mitte des 4. Lehrjahres statt.

Welche Fähigkeiten braucht man als Industriemechaniker?

Industriemechanikerinnen benötigen einige Fähig- und Fertigkeiten für die Ausbildung und für die spätere Berufstätigkeit. Abstrakt-logisches Denken hilft dem Erwerbstätigen, die Ursachen von Störungen an den Anlagen und Maschinen zu finden. Rechenfertigen benötigen Industriemechaniker/innen für die Fertigung von Ersatzteilen. Das Lesen von technischen Zeichnungen erfordert figural-räumliches Denken.

Industriemechaniker/innen benötigen bei vielen ihrer Tätigkeiten Geschick und technisches Verständnis. Besitzt die Fachkraft für Mechanik eine gute Auge-Hand-Koordination, hilft diese Fähigkeit bei Montagetätigkeiten. Um aufgrund von Fehlern beim Einbau und Anfertigen kleiner Bauteile hohe Kosten zu vermeiden und um das Verschwenden von Zeit und Rohmaterialien zu verhindern, benötigt die Arbeitskraft:

  • Fingerspitzengefühl
  • ein gutes Sehvermögen
  • Sorgfalt und Genauigkeit

Im Tagesablauf von Industriemechaniker/innen ist die Kommunikation mit der Kollegenschaft erforderlich. Dazu benötigt ein solcher das Vermögen, mündliche Äußerungen wie Fehlerbeschreibungen zu verstehen. Kommt ein Teammitglied hinzu, benötigt es eine Einweisung zur Bedienung der Maschinen. Dies bedarf an mündlichem Ausdrucksvermögen. Wer sich in der Ausbildung sowie außerhalb derselben gute Englischkenntnisse aneignet, dem fällt es leicht, die notwendigen Informationen aus technischen Unterlagen zu ziehen.

Fachliche Kernkompetenzen eignen sich Industriemechaniker/innen während der Lehre, durch interne und externe Fortbildungen und während der Arbeit an. Zu diesen Fähigkeiten gehört das Vermögen, ein Werkstück anhand von Zeichnungen anzufertigen sowie:

  • Maschinen und Anlagen einzurichten, zu warten, zu reparieren und instand zu halten
  • die Technik der Maschinen zu verstehen
  • zu messen und zu prüfen
  • Bauteile zu montieren
  • Maschinen und Anlagen zu führen und zu bedienen
  • mit CNC und NC-Programmen umzugehen

Abhängig vom Einsatzgebiet sind zusätzliche Kompetenzen erforderlich. Diese liegen etwa im Bereich der Hydraulik oder in der Automatisierungstechnik und der Prozessautomatisierung. Eine Beschäftigung in einem Betrieb, der sich auf die Feinmechanik spezialisierte, weiß besondere Kenntnisse in der Feinwerktechnik zu schätzen. Andere Unternehmen benötigen Fachkräfte mit ausgeprägten Kompetenzen in Bezug auf Industrieroboter, Turbinen oder der Mechatronik.

Gibt ein/e Industriemechaniker/in in ihren Bewerbungen an, Kompetenzen in der Werkzeugmaschinen- oder Zerspanungstechnik zu besitzen, erhöhen sich die Chancen auf eine Stelle. Daneben gehören zu den gefragten Fachleuten diejenigen, die bei der Arbeitsvorbereitung besondere Erfahrungen zeigen oder sich in der Qualitätsprüfung und der Qualitätssicherung gut auskennen.

Wie viel verdient ein Industriemechaniker?

Wie hoch das Gehalt eines Industriemechanikers/einer Industriemechanikerin ausfällt, hängt ab von der Wirtschaftslage, der Region, in dem das arbeitgebende Unternehmen tätig ist, von dessen Wirtschaftsbereich und seiner Größe. Erfolgt die Bezahlung des Gehaltes nach Tarif, bestimmen die Tarifverhandlungen der IG Metall mit den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektroindustrie über die Höhe des Verdienstes der Fachkraft in der Mechanik.

Ein weiteres Kriterium zur Festlegung des Gehaltes für eine ausgelernte Arbeitskraft ist die Verantwortung, die sie übertragen bekommt. Das Entgelt für die ausgeübte Tätigkeit richtet sich ferner nach der Erfahrung und der Qualifikation. Das verdient ein/e Industriemechaniker/in:
Während der Ausbildung: Findet diese an einer Berufsfachschule statt, erhält der Absolvent keine Ausbildungsvergütung. Das Gehalt für einen Auszubildenden hängt von den Tarifverträgen ab, wenn es sich um einen tarifgebundenen Betrieb handelt, bei dem dieser seine Lehre absolviert. Die Vergütung einer lernenden Kraft im Unternehmen ist angemessen. So bestimmt es das Berufsbildungsgesetz, das regelt, wie viel ein/e auszubildende/r Industriemechaniker/in mindestens an Lohn erhält.

Abhängig vom Bundesland beziehen Auszubildende laut den Tarifinformationen der Länder und des Bundes:

  • im 1. Ausbildungsjahr:
    Metallhandwerk: ca. 585 € bis 964 € brutto/Monat
    Metall- und Elektroindustrie: ca. 976 € bis 1.047 € brutto/Monat

  • im 2. Ausbildungsjahr:
    Metallhandwerk: ca. 690 € bis 1.007 € brutto/Monat
    Metall- und Elektroindustrie: ca. 1.029 € bis 1.102 € brutto/Monat

  • im 3. Ausbildungsjahr:
    Metallhandwerk: ca. 750 € bis 1.080 € brutto/Monat
    Metall- und Elektroindustrie: ca. 1.102 € bis 1.199 € brutto/Monat

  • im 4. Ausbildungsjahr:
    Metallhandwerk: ca. 810 € bis 1.136 € brutto/Monat
    Metall- und Elektroindustrie: ca. 1.141 bis 1.234 € brutto/Monat

Als Berufseinsteiger: Nach der Ausbildung erhält der/die Industriemechaniker/in ein höheres Gehalt. Dieses beläuft sich auf ca. 2.300 bis 2.800 € brutto im Monat. Ist das Unternehmen durch die IG Metall tarifgebunden, beginnt der monatliche Verdienst beim Berufsstart mit ca. 2.500 € brutto. Dieser erhöht sich mit den Jahren der Tätigkeit in diesem Job.

Mit Berufserfahrung: Industriemechaniker/innen, die seit mehreren Jahren in ihrem Beruf tätig sind, verdienen in Deutschland laut dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit durchschnittlich 3.871 € brutto im Monat. Die Gehaltsspanne liegt bei ca. 3.214 € bis 4.554 € brutto/Monat.

Welche Aufgaben hat man als Industriemechaniker?

Das Berufsbild des Industriemechanikers/der Industriemechanikerin hält abwechslungsreiche Aufgaben bereit.

Während der Ausbildung: Lernende arbeiten unter Aufsicht des Ausbilders und des Lehrers in der Berufsschule und tragen deren Anweisungen Folge. Sie setzen unter Anleitung Bauteile der Maschinen zusammen und erfahren, wie die Anlagen und die Maschinen arbeiten. Sie bauen Geräte und Bauteile, fräsen, feilen, drehen und schweißen und verbringen ihren Arbeitstag mit der Pflege, der Wartung und der Instandsetzung der Anlagen und Maschinen. Zu ihren Aufgaben gehört es ferner, sich auf die beiden Prüfungsteile theoretisch und praktisch vorzubereiten.

Im Berufsleben: Industriemechaniker/innen mit bestandener Abschlussprüfung arbeiten als vollwertige Fachkräfte in ihrem Beruf. Sie richten in der Produktionstechnik die Maschinen und Anlagen ein. Die Fachleute stellen sicher, dass diese stets ihre Aufgaben erfüllen können. Dazu warten und säubern sie Maschinen. Treten Störungen auf, setzen sie die beschädigten Anlagen instand. Teils zählt es zu ihren Aufgaben, mit CNC-Maschinen Ersatzteile herzustellen. Zu ihren weiteren Tätigkeiten gehören die Organisation und die Kontrolle der Abläufe sowie die Einweisung von neuen Arbeitskräften in den jeweiligen Arbeitsbereich.

Wo arbeitet ein Industriemechaniker?

Industriemechaniker/innen arbeiten in Fabrik- und Werkhallen der Industrie und des Handels sowie in Werkstätten von Handwerksbetrieben. Zudem ist eine Tätigkeit vor Ort beim Kunden zur Montage, Wartung und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen möglich.

Ihre Arbeit erfordert das Tragen von Schutzkleidung. Um das Gehör vollständig zu erhalten, sind Industriemechaniker/innen mit Gehörschutz anzutreffen. Aufgrund der schmutzigen Arbeit tragen die Fachleute Arbeitskleidung. Bei bestimmten Arbeiten wie das Schweißen oder beim Umgang mit giftigen oder ätzenden Chemikalien schützt sich die Fachkraft mit der Tätigkeit angemessenen und gesetzlich vorgeschriebenen Schutzanzügen.

Des Weiteren trägt sie Schutzhandschuhe, Schutzmasken sowie Schutzbrillen. Die Sicherheitsschuhe bewahren sie vor den Auswirkungen von herabfallenden schweren Gegenständen sowie vor denen von Chemikalien und Schmierstoffen. Schutzmasken halten davon ab, die bei der Metallverarbeitung anfallenden Dämpfe und Gase sowie den entstehenden Staub und Rauch einzuatmen. Insbesondere für Arbeiten im Freien schreiben die Gesetze Warnwesten vor.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Industriemechaniker?

Das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 treibt die Digitalisierung der Produktion in der Industrie voran. Dies und der weitere technische Fortschritt machen es erforderlich, dass sich jede/r Industriemechaniker/in mit Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen das notwendige Wissen aneignet. Das bietet Industriemechaniker/innen die Chance, Einzug in andere Arbeitsbereiche mit mehr Verantwortung zu halten und/oder Bürotätigkeiten zu übernehmen.

Mögliche Aufstiegsweiterbildungen sind die zum/zur:

  • Meister/in (schafft die Voraussetzung für eine Selbstständigkeit)
  • Techniker/in
  • technischen Fachwirt/in
  • technischen Betriebswirt/in

Die Abschlüsse ermöglichen es, ohne Abitur ein Hochschulstudium der Mechatronik, des Maschinenbaus oder der Produktionstechnik anzugehen.