25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Kaufmann Einzelhandel Jobs und Stellenangebote

Ihre Jobsuche nach Kaufmann Einzelhandel auf Jobbörse.de ergab 11.276 aktuelle Jobs und Stellenangebote:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Ausbildung Verkäufer / Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel / Einzelhandelskaufmann (m/w/d) im Sporteinzelhandel / ab August 2022

Ausbildung Verkäufer / Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel / Einzelhandelskaufmann (m/w/d) im Sporteinzelhandel / ab August 2022 gesucht von Intersport Drucks in Aachen.
Aufgaben im Sporteinzelhandel ✓ Tolles Betriebsklima ✓ Sportbegeisterte Kollegen ✓ Team Events (sobald dies wieder möglich ist) ✓ Innerbetriebliche und…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Kaufmann Einzelhandel als Verkäufer Baustoffe / Holz (m|w|d)

Kaufmann Einzelhandel als Verkäufer Baustoffe / Holz (m|w|d) gesucht von hagebaumarkt München in Fürstenfeldbruck.
Welche Aufgaben erwarten Sie • Fachliche und qualifizierte Beratung unserer Kunden in dem Bereich Baustoffe • Überwachung der Warendisposition und des Warenflusses…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

Azubi Kaufmann im Einzelhandel (w/m/d)

Azubi Kaufmann im Einzelhandel (w/m/d) gesucht von Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Weiden in Weiden.
Geführt. In Deutschland ist das Unternehmen derzeit mit 273 Märkten vertreten und beschäftigt mehr als 15.000 Mitarbeiter. Europaweit ist Media Markt in 14 Ländern…
weiterlesen   -   merken Heute veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Welche Ausbildung benötigt man als Kaufmann Einzelhandel?

Einzelhandelskaufleute absolvieren eine 3-jährige Ausbildung im Handel oder Handwerk. Die Ausbildung findet im dualen System statt. Nach der Hälfte sowie am Ende der 3 Jahre finden Prüfungen statt.

Aus rechtlicher Sicht müssen Sie keine bestimmte Vorbildung mitbringen. Die meisten Betriebe erwarten jedoch die Mittlere Reife von ihren Azubis. Etwa 50 % der Ausbildungsanfänger/innen haben die Realschule abgeschlossen. Hauptschüler stellen mit ungefähr 30 % allerdings ebenfalls einen großen Anteil.

Mit guten Schulnoten in den auf diese Ausbildung passenden Fächern erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz auch ohne Mittlere Reife. Möchten Sie sich auf Stellenanzeigen für Einzelhandelskaufleute in der Jobbörse melden, erleichtern Ihnen Mathematik, Wirtschaft und Deutsch den Einstieg.

Zudem müssen Sie sich beim Gesundheitsamt über den korrekten Umgang mit Lebensmitteln belehren lassen und die Bescheinigung darüber vor Antritt der Ausbildung vorlegen.

Welche Fähigkeiten braucht man als Kaufmann Einzelhandel?

Als Kaufmann/frau im Einzelhandel stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Kundenkontakt und körperliche Belastbarkeit. Tagtäglich werden Sie mit den unterschiedlichsten Personen Kontakt haben, sie beraten und Produkte verkaufen. Sie müssen daher stets freundlich auftreten und sich auf die Charaktere Ihrer Kunden einlassen können.

Gleichzeitig arbeiten Sie viel im Lager mit zum Teil schweren Waren oder Paletten. Sie dürfen daher nicht unter Rückenschmerzen leiden und sollten Kraft in den Armen mitbringen.

Sind Sie auf Jobsuche und denken darüber nach, sich auf Stellenangebote für Einzelhandelskaufleute zu bewerben, sollten Sie folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • Rechenfähigkeiten
  • Merkfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Sorgfalt
  • Kundenorientierung
  • Freundlichkeit
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Flexibilität

Wie viel verdient ein Kaufmann Einzelhandel?

Das durchschnittliche Bruttogehalt eines/einer Kaufmann/frau im Einzelhandel beträgt zwischen 2.100 € und 2.400 € im Monat.

Während der Ausbildung:

Die Ausbildung zum/zur Einzelhandelskaufmann/frau wird vergütet. Findet das erste Ausbildungsjahr rein schulisch an einer Berufsfachschule statt oder dient es als Berufsgrundbildungsjahr, erhalten Azubis in dieser Zeit kein Gehalt.

In tarifgebundenen Verträgen können Sie ein etwas besseres Gehalt erwarten als in denen, die nicht nach Tarif bezahlen. Durch das Berufsbildungsgesetz fällt Ihr Ausbildungsgehalt jedoch niemals unter 785 € brutto monatlich.

  • 1. Ausbildungsjahr: 785 € bis 960 € brutto monatlich
  • 2. Ausbildungsjahr: 835 € bis 1.065 € brutto monatlich
  • 3. Ausbildungsjahr: 965 € bis 1180 € brutto monatlich

Als Berufseinsteiger:

Ihr Einstiegsgehalt in diesem Beruf liegt bei ungefähr 1.700 € bis 2.000 € brutto im Monat. In Süddeutschland und wenn Sie nach Tarif bezahlt werden, fällt Ihr Gehalt in der Regel etwas besser aus. Zudem haben Sie in Großstädten gute Chancen auf ein höheres Einstiegsgehalt. Auf dem Land wird Einzelhandelskaufleuten meist etwas weniger bezahlt.

Große Unternehmen zahlen häufig ebenfalls ein wenig besser als kleine. Eine Ausnahme bilden dabei exklusive Boutiquen. In diesem Fall werden Sie wahrscheinlich besser als der Durchschnitt bezahlt, obwohl Ihr Betrieb recht klein ist.

Mit Berufserfahrung:

Die Obergrenze des Gehalts für Einzelhandelskaufleute liegt bei ungefähr 2.850 € brutto im Monat. Dieses erreichen Sie durch mehrjährige Berufserfahrung und wenn Sie auf Ihren Beruf passende Weiterbildungen abschließen.

In der Selbstständigkeit ist deutlich mehr Verdienst möglich. Läuft Ihr Laden gut, profitieren Sie in der Selbstständigkeit davon direkt.

Welche Aufgaben hat man als Kaufmann Einzelhandel?

Die meisten Einzelhandelskaufleute verrichten Ihre Arbeit in Verkaufs-, Lager- und Kühlräumen. In einigen Fällen findet Ihre Tätigkeit jedoch auch im Freien statt. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie in Gartencentern oder bei Baumärkten angestellt sind.

Ihre wichtigste Aufgabe dabei ist der Verkauf. Sie führen Beratungsgespräche und klären Ihre Kunden über die Vorteile der angebotenen Ware auf. Bei Ihrer Arbeit kommen Sie mit den unterschiedlichsten Waren in Berührung. Sie verkaufen Lebensmittel aller Art, Schule, Drogerieartikel und Textilien. Aber auch Elektrogeräte wie Fernseher, Smartphones, Dekoartikel und Porzellan richten Sie so her, dass Käufer angelockt werden.

Dafür müssen Sie sich über die Ware, mit der Sie arbeiten, bestens auskennen. Benötigen Kunden beispielsweise Hilfe bei der Wahl ihres Smartphones, müssen Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte kennen, um das jeweils passende Modell vorstellen zu können.

An den Kassen, kassieren Sie ab, stellen Rechnungen und Quittungen aus und achten darauf, dass Rabatte und andere Nachlässe nicht übersehen werden. Reklamationen gehören ebenfalls zu Ihrem Aufgabenbereich.

Im Marketingbereich wirken Sie an der richtigen Werbung mit. Sie platzieren Plakate, präsentieren die Ware verkaufsfördernd, dekorieren Schaufenster und planen Sonderaktionen, um Kunden anzulocken. Dabei beobachten Sie die Konkurrenz und berücksichtigen die Entwicklungen auf dem Markt.

Im Lager sind Sie für Warenannahme und das Verräumen zuständig. Sie notieren, welche Waren nachgekauft werden müssen, achten darauf, dass die Produkte sachgemäß aufbewahrt werden. Leeren sich die Regale, befüllen Sie diese neu und zeichnen die Ware aus. Sie führen Bestellungen durch und wirken bei Preisverhandlungen mit.

Im Büro arbeiten Sie mit der üblichen Büroausstattung. Organisatorische Aufgaben verrichten Sie digital am PC und über das Internet. Mit dem Telefon schicken Sie Bestellungen raus.

Weitere Aufgaben sind Personalverwaltung, Schriftwechsel und Zahlungsverkehr. Sie planen den Personaleinsatz, buchen Gehälter und organisieren Weiterbildungsmaßnahmen.

Ihre Aufgaben im Überblick:

  • Kundenberatung
  • Verkauf
  • Kassieren
  • bei Marketingmaßnahmen mitwirken (Dekoration, Sonderaktionen, Plakate, etc.)
  • Warenbeschaffung, -verräumung und -auszeichnung
  • Personalverwaltung
  • Zahlungsverkehr abwickeln

Wo arbeitet ein Kaufmann Einzelhandel?

Der typische Arbeitsplatz sind Einzelhandelsunternehmen. Neben Supermärkten gehören Modehäuser, Kaufhäuser, Lebensmittelfachgeschäfte und Baumärkte dazu. Auch an Tankstellen und im Versandhandel finden Sie passende Jobs. Daneben werden Sie im Verleihgewerbe und im Ladenbereich in Flughäfen benötigt.

Der Einzelhandel bietet Ihnen ein breites Angebot an unterschiedlichen Arbeitgebern. So können Sie sich Ihr Arbeitsumfeld ganz nach Ihren Wünschen aussuchen.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Kaufmann Einzelhandel?

Möchten Sie die Chance auf eine Führungsposition oder streben Sie nach einem besseren Gehalt? Dann stehen Ihnen als Kaufmann/frau im Einzelhandel mehrere Aufstiegsweiterbildungen zur Auswahl.

Sie können Ihre/n Fachwirt/in in den Bereichen Vertrieb, Handel, Wirtschaft oder E-Commerce erwerben. Außerdem können Sie sich zum/zur Fachberater/in, Ausbilder/in oder Verkaufsleiter/in weiterbilden.

Passende Studiengänge für Einzelhandelskaufleute sind BWL und Handelsbetriebswirtschaft. Damit ergänzen Sie Ihre ursprüngliche Ausbildung und verbessern Ihre Gehaltsaussichten.

Neben diesen Möglichkeiten können Sie sich auch selbstständig machen. Eröffnen Sie Ihren eigenen Einzelhandelsbetrieb oder übernehmen Sie eine Filiale im Rahmen eines Franchisekonzepts und sein Sie Ihr eigener Chef.

Jobsuche eingrenzen

Berufsbild