25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

 

Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Beruf Informationselektroniker

18.970 Informationselektroniker Jobs auf Jobbörse.de

Zur Berufsorientierung als Informationselektroniker
Arbeitszeit
Homeoffice
Position
Anstellungsart
Funktionsbereich
Verwandte Berufe
Ausbildung zum Informationselektroniker 2024 (m/w/d) merken
Ausbildung zum Informationselektroniker 2024 (m/w/d)

Hartz & Gieseke Sicherheitstechnik GmbH | Lübeck

Die Bodo Wascher Gruppe ist ein führender familiengeführter Unternehmensverbund mit über 28 Betrieben in den Bereichen Elektrotechnik und Sicherheitstechnik. Mit Sitz in Lübeck, Hochstraße 84, sind wir stolz darauf, unseren Platz in der norddeutschen Wirtschaft einzunehmen und über 950 Beschäftigte zu beschäftigen. Unsere Expertise erstreckt sich auf Privat-, Gewerbe- und Industriekunden und wir setzen auf über 180 Auszubildende, um die Branche voranzutreiben. Bei uns steht Innovation im Mittelpunkt, wir sind immer auf der Suche nach neuen Lösungen und gestalten aktiv die Zukunft. Die Bodo Wascher Gruppe - für eine Zukunft voller Energie und Fortschritt. +
Gutes Betriebsklima | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung zum Informationselektroniker (m/w/d) merken
Ausbildung zum Informationselektroniker (m/w/d)

Fritsche Netzwerktechnik GmbH | Norderstedt

Die Bodo Wascher Gruppe ist ein familiengeführter Unternehmensverbund mit mehr als 28 Betrieben, spezialisiert auf Elektrotechnik und Sicherheitstechnik. Mit Sitz in Lübeck, beschäftigen wir über 950 Mitarbeiter, die Privat-, Gewerbe- und Industriekunden betreuen. Unser starker Fokus liegt auf Innovation und Zukunftsgestaltung, unterstützt von über 180 Auszubildenden. Als fester Bestandteil der norddeutschen Wirtschaft sind wir stolz auf unsere Wurzeln und die langjährige Erfahrung in der Branche. Die Verwaltung befindet sich in der Hochstraße 84, und wir sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Bei der Bodo Wascher Gruppe steht die Zukunft im Mittelpunkt unserer Mission für fortlaufenden Fortschritt. +
Gutes Betriebsklima | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung zum Informationselektroniker (m/w/d) merken
Ausbildung zum Informationselektroniker (m/w/d)

Fritsche Sicherheitstechnik GmbH | Norderstedt

Die Bodo Wascher Gruppe ist ein familiengeführter Unternehmensverbund mit über 28 Betrieben und Expertise in Elektro- und Sicherheitstechnik. Als fester Bestandteil der norddeutschen Wirtschaft sind wir stolz auf unsere Wurzeln in Lübeck. Unsere Zentrale befindet sich in der Hochstraße 84, von wo aus mehr als 950 Mitarbeiter Privat-, Gewerbe- und Industriekunden betreuen. Mit über 180 Auszubildenden setzen wir auf die Zukunft und fördern Innovationen in unserer Branche. Unser Engagement und Innovationsgeist zeichnen uns aus und treiben uns stetig voran. Willkommen bei der Bodo Wascher Gruppe - wo die Zukunft im Fokus steht. +
Gutes Betriebsklima | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Informationselektroniker 2024 (m/w/d) merken
Ausbildung Informationselektroniker 2024 (m/w/d)

Bodo Wascher Sicherheitstechnik GmbH | Lübeck

Willkommen bei der Bodo Wascher Gruppe, einem familiengeführten Unternehmensverbund mit über 28 Betrieben und Sitz in Lübeck. Wir sind Spezialisten in Elektro- und Sicherheitstechnik und stolz auf unsere norddeutsche Wirtschaftspräsenz. Mit 950+ Mitarbeitern betreuen wir Kunden aus Privat-, Gewerbe- und Industriebereichen. Zudem bilden wir 180+ Auszubildende aus, um die Branche voranzutreiben. Unser Innovationsgeist und Blick in die Zukunft machen uns einzigartig. Die Zentrale in der Hochstraße 84 ist der Motor, der die Bodo Wascher Gruppe antreibt, um stets auf der Höhe der Zeit zu sein. +
Gutes Betriebsklima | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Informationselektroniker (m/w/d) merken
Informationselektroniker (m/w/d)

meinestadt.de | Leingarten

Wir suchen Informationselektroniker/Servicetechniker für Montage und Installation von Haushaltsgeräten. Als Teil unseres Teams verantwortlich für Loxone Hausautomationssysteme, Sat/BK- Anlagen und Netzwerktechnik. Reparaturen von Kaffeevollautomaten und TV-Geräten sowie Installation von Neugeräten. Abgeschlossene elektrotechnische Ausbildung erforderlich. Quereinsteiger mit technischem Geschick willkommen. Selbständige Abwicklung von Reparaturen und Terminkoordination. Werde Teil eines starken Teams und setze Dein Talent gezielt ein, um den Unterschied zu machen. +
Quereinstieg möglich | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Informationselektroniker - Wartung / Instandhaltung / System Support (m/w/d merken
Informationselektroniker - Wartung / Instandhaltung / System Support (m/w/d

Horst Höll Büroeinrichtungen GmbH | Baden-Baden

Als Informationselektroniker mit fundierten Kenntnissen in Kopier- und Drucktechnik sowie einem Führerschein Klasse B bist du bei uns genau richtig. Idealerweise bringst du auch Erfahrungen in EDV- und Netzwerktechnik mit. Wir bieten dir eine Stelle in einem innovativen Dienstleistungsunternehmen mit namhaften Kunden und einem starken Team. Zusätzlich erhältst du einen Dienstwagen, ein Notebook und ein Diensthandy zur privaten Nutzung, sowie attraktive Benefits wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Wir legen Wert auf Flexibilität, betriebliche Weiterbildungen und ein modernes Arbeitsumfeld. Profitiere zudem von flachen Hierarchien, unbefristetem Arbeitsvertrag und einem ganzheitlichen Betriebsgesundheitsmanagement. +
Weihnachtsgeld | Flexible Arbeitszeiten | Jobrad | Einkaufsrabatte | Unbefristeter Vertrag | Betriebliche Altersvorsorge | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Elektroniker/ Informationselektroniker elektronische Prüfung (m/w/d) merken
Elektroniker/ Informationselektroniker elektronische Prüfung (m/w/d)

Schleifring GmbH | Fürstenfeldbruck

Als Elektroniker/ Informationselektroniker für elektronische Prüfungen (m/w/d) sind Sie bei uns Teil der Topliga der Produktion von Schleifringen. Ihre professionelle Genauigkeit, Geduld und Beharrlichkeit helfen Ihnen dabei, selbst die kleinste Abweichung von der Kundenspezifikation zu entdecken. Ihre Präzision und sorgfältige Dokumentation tragen direkt zur Fehlerfreiheit unserer Qualitätslieferung bei. Als letzte interne Instanz für Prüf- und Messvorgänge sind Sie entscheidend für die erfolgreiche Abnahme durch unsere Kunden. Ihr routinierter Umgang mit vielseitigen Kundenlösungen und Ihr Weitblick machen Sie zu einem unschätzbaren Teil unseres Teams. Zeigen Sie Ihre Expertise und tragen Sie zur zukunftsorientierten Entwicklung unseres Unternehmens bei. +
Flexible Arbeitszeiten | Betriebliche Altersvorsorge | Essenszuschuss | Jobrad | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Elektroniker/Informationselektroniker (m/w/d) merken
Elektroniker/Informationselektroniker (m/w/d)

Zoller + Fröhlich GmbH | Wangen im Allgäu

Als Elektroniker/Informationselektroniker (m/w/d) prüfen Sie RF-/Elektronikbaugruppen und Komplettsysteme, führen Fehleranalysen durch und beheben/ reparieren Fehler. Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung in der Elektronik oder einer vergleichbaren Qualifikation sowie Berufserfahrung im Reparaturbereich. Zu Ihren Stärken zählen Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, schnelle Auffassungsgabe und hohe Lernbereitschaft. Es erwarten Sie interne Schulungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, 30 Urlaubstage, Firmenveranstaltungen, Sportangebote und flexible Arbeitszeiten. Der Betrieb legt Wert auf ein familiäres Betriebsklima, bietet unbefristete Verträge, betriebliche Altersvorsorge und wurde von Yourfirm als "Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2024" ausgezeichnet. +
Weiterbildungsmöglichkeiten | Unbefristeter Vertrag | Betriebliche Altersvorsorge | Vermögenswirksame Leistungen | Gutes Betriebsklima | Flexible Arbeitszeiten | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Auszubildender zum Informationselektroniker, Schwerpunkt Brandschutz- und Gefahrenmeldeanlagen merken
Auszubildender zum Informationselektroniker, Schwerpunkt Brandschutz- und Gefahrenmeldeanlagen

Deltron Elektronic GmbH | Reinbek

Ausbildungsstart: 01.08.2024 in Reinbek und Kiel, Ausbildungsdauer 3,5 Jahre. Als Informationselektroniker/in mit Schwerpunkt Brandschutz- und Gefahrenmeldeanlagen planst und errichtest du Einbruch- und Brandmeldeanlagen. Zudem stattest du Gebäudekomplexe und Freianlagen mit Videosystemen aus. Du nimmst komplexe elektronische Systeme der Sicherheits- und Telekommunikationstechnik in Betrieb und bist für Service, Wartung und Instandhaltung zuständig. In der Schule lernst du die Konzipierung von Datenübertragungs- und Datenverarbeitungsanlagen, die Installation von Kommunikationssystemen sowie das Parametrieren und Testen von Software. Die Schulung findet in Hamburg in Form von Unterrichtsblöcken statt. +
Fahrtkosten-Zuschuss | Weihnachtsgeld | Vermögenswirksame Leistungen | Firmenwagen | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Informationselektroniker (m/w/d) merken
Ausbildung Informationselektroniker (m/w/d)

Telemann GmbH | Hamburg

Willkommen bei der Bodo Wascher Gruppe, einem norddeutschen Familienunternehmen mit mehr als 28 Betrieben. Unsere Spezialgebiete umfassen Elektrotechnik und Sicherheitstechnik. Der Hauptsitz in Lübeck auf der Hochstraße 84 leitet unsere Verwaltung. Über 950 Mitarbeiter betreuen Kunden aus Privat-, Gewerbe- und Industriebereichen. Mit über 180 Auszubildenden setzen wir auf die Zukunft und Innovation. Die Bodo Wascher Gruppe zeichnet sich durch ihre Offenheit für neue Ideen und ihren Innovationsgeist aus. +
Gutes Betriebsklima | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
1 2 3 4 5 nächste
Beruf Informationselektroniker

Beruf Informationselektroniker

Welche Ausbildung benötigt man als Informationselektroniker?

Der Beruf des/der Informationselektroniker/in ist ein Handwerksberuf, den Sie in 3,5 Jahren dual erlernen. Dies bedeutet, dass Sie an 1 oder 2 vorbestimmten Tagen oder im Block die Berufsschule besuchen. Die restlichen Arbeitstage üben Sie sich in den praktischen Tätigkeiten Ihres Berufes unter Anleitung eines/r Ausbilders/-in.

Zunächst steht die Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz an. Infrage kommen Ausbildungsbetriebe folgender Art:

  • Softwarehäuser
  • Hersteller von Bürosystemen
  • Rundfunkveranstalter
  • Betriebe des Informationshandwerks

Die Ausbildungsbetriebe stellen Auszubildende nach eigenem Ermessen ein. Das Gesetz schreibt keine bestimmte Vorbildung vor. Im Jahr 2020 entschieden sich 56 % der Ausbildungsbetriebe dazu, Bewerbern/-innen mit einem mittleren Bildungsabschluss eine Chance zum Erlernen des Berufes zu geben. Von den Auszubildenden dieses Jahrgangs waren 22 % in Besitz der Hochschulreife. Der Anteil derjenigen mit Hauptschulabschluss betrug 17 %.

Hat sich der ausbildende Betrieb dazu entschieden, Sie zum/zur Informationstechniker/in auszubilden, erhalten Sie einen Ausbildungsvertrag. Diesen unterschreiben das ausbildende Unternehmen und Sie. Sind Sie minderjährig, erfordert dies die zusätzlichen Unterschriften beider Elternteile. Ergänzend benötigen Sie, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind, ein ärztliches Attest. Dieses attestiert Ihnen, dass Sie sich von der Gesundheit her für den Beruf Informationselektroniker/in eignen.

Abhängig davon, für welchen Bereich Sie einen Ausbildungsvertrag in den Händen halten, unterscheidet sich der Ausbildungsinhalt im dritten Ausbildungsjahr. Als Schwerpunkte kommen die Geräte- und Systemtechnik sowie die Bürosystemtechnik infrage. Die ersten beiden Ausbildungsjahre sind identisch.

Bevor Sie sich Informationselektroniker/in nennen dürfen, absolvieren Sie die gestreckte Gesellenprüfung. Der 1. Teil steht im 4. Ausbildungshalbjahr an. Ihre Ausbildung beenden Sie mit dem 2. Teil der Prüfung. Mit dem Abschluss sind Sie von Ihrem Wissen her aktuell. Nach der Neuordnung der Elektroniker-Ausbildungen zum 1. August 2021 entsprechen die Ausbildungsinhalte den neuesten Herausforderungen und Entwicklungen der IT.

Welche Fähigkeiten braucht man als Informationselektroniker?

Um die Ausbildung erfolgreich zu bestehen, bringen Sie einige Fähigkeiten mit, die Sie während der Ausbildungszeit erweitern. Bedeutend für Ihre Arbeit ist das technische Verständnis. Sie zeigen ein großes Interesse an Computern. Daneben sind Sie in der Lage, komplexe technische Probleme zu lösen. Zum Lesen schriftlicher Installationsanleitungen benötigen Sie ein gutes Textverständnis. Der Umgang mit Maschinen und Elektronik fällt Ihnen nicht schwer. Für Montage- und Reparaturarbeiten benötigen Sie:

  • handwerkliches Geschick
  • Fingergeschick
  • Handgeschick
  • eine gute Auge-Hand-Koordination

Informationselektroniker/innen erledigen die ihnen übertragenen Arbeiten konzentriert und sorgfältig. Sie erweisen sich als Organisationstalente, denen das Planen Freude bereitet. Angehörige dieses Berufes finden Gefallen daran, im Team zu arbeiten und mit der Kollegenschaft und den Kunden/-innen zu kommunizieren. Bei beratenden und erklärenden Tätigkeiten benötigen Sie ein gutes Verständnis für mündliche Äußerungen sowie ein ausgeprägtes mündliches Ausdrucksvermögen.

Wie viel verdient ein Informationselektroniker?

Die Gehaltshöhen von Informationselektronikern/-innen hängen von mehreren Faktoren ab. Sie unterscheiden sich in den einzelnen Bundesländern. Die höchsten Einkommen erzielen Sie in diesem Beruf in Baden-Württemberg mit einem Durchschnittsentgelt von 4.382 € brutto/Monat. In Hessen sind es etwa 4.121 € brutto/Monat, in Bremen 4.026 € brutto/Monat und in den östlichen Bundesländern zwischen 2.946 und 3.304 € brutto/Monat. Im Städtevergleich liegt Stuttgart mit 5.983 € brutto/Monat vorn, gefolgt von Frankfurt am Main mit 4.468 € brutto im Monat.

Daneben hängt das Einkommen eines/r Informationselektronikers/in davon ab, ob es sich um eine/n tarifgebundenen Arbeitgeber/in handelt oder der Betrieb lediglich die Mindestvergütungen zu zahlen bereit ist. Gute Voraussetzungen bei Gehaltsverhandlungen haben Sie mit dem Nachweis von Aufstiegs- oder Anpassungsweiterbildungen und dem damit verbundenen Erwerb von Kompetenzen, die über das Muss hinausgehen.

Während der Ausbildung zahlen tarifgebundene Betriebe entsprechend den tarifvertraglichen Vereinbarungen ihren Auszubildenden zum/zur Informationselektroniker/in eine Ausbildungsvergütung, deren Höhe sich innerhalb der einzelnen Bundesländer unterscheidet. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung erhalten mit Stand vom 1. Oktober 2021 Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in die folgenden Vergütungen, die dem bundesdeutschen Durchschnitt entsprechen:

  • Ausbildungsjahr ca. 764 € brutto/Monat
  • Ausbildungsjahr ca. 821 € brutto/Monat
  • Ausbildungsjahr ca. 899 € brutto/Monat
  • Ausbildungsjahr ca. 955 € brutto/Monat

Gibt es in Ihrem Ausbildungsbetrieb keine Bezahlung nach tarifvertraglichen Bestimmungen, erhalten Sie eine Mindestausbildungsvergütung nach den im § 17 BBiG festgelegten Beträgen. Diese entsprechen für die Jahre 2022 und 2023 diesen Entgelten:

  • Im 1. Ausbildungsjahr ca. 585 € brutto/Monat im Jahr 2022, ca. 620 € brutto/Monat im Jahr 2023
  • Im 2. Ausbildungsjahr ca. 690 € brutto/Monat im Jahr 2022, ca. 732 € brutto/Monat im Jahr 2023
  • Im 3. Ausbildungsjahr ca. 790 € brutto/Monat im Jahr 2022, ca. 837 € brutto/Monat im Jahr 2023
  • Im 4. Ausbildungsjahr ca. 819 € brutto/Monat im Jahr 2022, ca. 868 € brutto/Monat im Jahr 2023

Als Berufseinsteigerverdienen Informationselektroniker/innen Gehälter von ca. 2.000 bis 2.300 € brutto/Monat. Mit den Jahren an Berufserfahrung und Erweiterung der Kompetenzen steigt der Verdienst an.

Mit Berufserfahrung rechnen Sie mit Gehältern von ca. 3.000 bis 4.800 € brutto /Monat. Das bundesdeutsche Durchschnittsgehalt beträgt ca. 3.840 € brutto/Monat.

Welche Aufgaben hat man als Informationselektroniker?

Während der Ausbildung bereiten sich angehende Informationselektroniker/innen auf die Tätigkeiten vor, die sie in ihrem späteren Berufsleben erwarten. In der Praxis und Theorie erlernen sie, wie ihr Ausbildungsbetrieb organisiert ist und über ihre Rechte und Pflichten als Auszubildende.

Sind Sie ein/e angehende/r Informationselektroniker/in, leiten Sie Ihre Ausbilder/innen an:

  • technische Unterlagen zu lesen
  • Ihre Arbeit zu planen und zu organisieren
  • Infrastrukturen zu montieren und zu installieren
  • bei der Inbetriebnahme von Systemen
  • Systemkomponenten, Netzwerke und Anwendungssoftware zu installieren
  • das Programmieren zu erlernen
  • Fehler zu analysieren
  • Geräte und Systeme instand zu setzen
  • Kommunikations- und Informationssysteme zu konzipieren
  • Benutzerschulungen durchzuführen
  • Kunden zu betreuen und zu beraten

Zudem erfahren Sie beruflich Notwendiges zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit sowie über Maßnahmen zur Sicherheit und dem Gesundheitsschutz. Weitere Themen sind die Digitalisierung der Arbeitswelt sowie das Arbeits- und Tarifrecht.

Im Berufsleben führen Sie die erlernten Arbeiten selbstständig aus. In Ihrer Funktion als Informationselektroniker/in installieren Sie informationstechnische Systeme. Abhängig von Ihrem Schwerpunkt sind dies Computerarbeitsplätze, gebäudetechnische Anlagen oder Telefonanlagen. Diese befinden sich in Unternehmen oder privaten Haushalten. Daneben sind Sie bei Störungen und bei Fragen zur Bedienung der/die Ansprechpartner/in für die Kundschaft.

Wo arbeitet ein Informationselektroniker?

Informationselektroniker/innen verrichten ihrem Berufsbild entsprechende Tätigkeiten in:

  • den Wohnungen der Privatkunden
  • den Innenräumen von Unternehmen
  • Verkaufsräumen des Fachhandels

Bei Ihren Verrichtungen tragen Sie die vom/von der Arbeitgeber/in vorgeschriebene Arbeitskleidung, die aus Kleidungsstücken mit Firmenlogo oder einem Blaumann bestehen kann. Je nach Tätigkeit und Arbeitgeber/in ist es Ihnen erlaubt, in normaler Straßenkleidung Ihre Arbeit aufzunehmen.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Informationselektroniker?

Nach Ihrer Ausbildung zum/zur Informationselektroniker/in arbeiten Sie als Geselle/-in in Ihrem Handwerk. Je nach Weiterbildung ist es Ihnen möglich, sich in Ihrem jetzigen Tätigkeitsbereich zu spezialisieren. Alternativ erweitern Sie in anderen Gebieten Ihre Kompetenzen und damit Ihre Einsetzbarkeit. Als Anpassungsweiterbildungen kommen etwa Lehrgänge mit den folgenden Themen infrage:

  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Softwareentwicklung
  • Elektrotechnik

Streben Sie eine Karriere an, kommen verschiedene Aufstiegsweiterbildungen in Betracht. Der Bachelor Professional, der Meisterbrief, erlaubt Ihnen die Leitung eines Betriebes in Ihrem Handwerk. Er befähigt als Ausbilder/in den Nachwuchs an die Aufgaben eines /r Informationstechnikers/-in heranzuführen. Besteht der Wunsch zu studieren, ist es dem/der Meister/in möglich, ohne Hochschulreife ein Studium, etwa der Elektrotechnik oder Automatisierungstechnik, aufzunehmen. Weitere Studienfächer, die Ihrem Interessengebiet entsprechen, sind die Technische Informatik sowie die Informations- und Kommunikationstechnik.

Ohne Studium bieten sich Aufstiegsweiterbildungen zum/zur Techniker/in, Manager/in oder Ausbilder/in an:

  • Techniker/in – Elektrotechnik ohne Schwerpunkt
    Gehalt ca. 3.720 bis 5.930 € brutto/Monat
  • Techniker/in –Gebäudesystemtechnik
    Gehalt ca. 2.900 bis 4.360 € brutto/Monat
  • Techniker/in – Elektrotechnik (Automatisierungstechnik)
    Gehalt ca. 3.760 bis 5.800 € brutto/Monat
  • Techniker/in – Elektrotechnik (Information/Kommunikation)
    Gehalt ca. 3.640 bis 6.200 € brutto/Monat
  • Prozessmanager/in – Elektrotechnik
    Gehalt ca. 3.720 bis 5.930 € brutto/Monat
  • Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe
    Gehalt ca. 3.030 bis 5.040 € brutto/Monat

Gleich, für welche Weiterbildung Sie sich entscheiden, bringt sie Ihnen Vorteile. Sie erhalten mehr Verantwortung und/oder steigen in eine leitende Position auf. Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen, erweitern Weiterbildungen Ihre Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz.