25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

 

Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Beruf Justizfachangestellte

290 Justizfachangestellte Jobs auf Jobbörse.de

Zur Berufsorientierung als Justizfachangestellte
Arbeitszeit
Homeoffice
Position
Anstellungsart
Funktionsbereich
Verwandte Berufe
Justizfachangestellte/r (w/m/d) - Die Ausbildung in Bestzeit für vielfältige Aufgaben in der Justiz merken
Justizfachangestellte/r (w/m/d) - Die Ausbildung in Bestzeit für vielfältige Aufgaben in der Justiz

Oberlandesgerichte in Baden-Württemberg | Ellwangen (Jagst)

Justizfachangestellte arbeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften im Team mit anderen Justizfachwirten, um Richter, Staatsanwälte und Rechtspfleger zu unterstützen. Organisationstalent ist eine essenzielle Voraussetzung für diesen Beruf, da Justizfachangestellte für einen reibungslosen Ablauf des Geschäftsbetriebs verantwortlich sind. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem das Anlegen und Verwalten von Akten, die Berechnung und Überwachung von Fristen sowie die Einforderung von Gerichtskosten. Zusätzlich stehen sie als Ansprechpartner für Bürger zur Verfügung und haben regelmäßig Kontakt mit Menschen in verschiedenen Lebenslagen. Justizfachangestellte übernehmen somit verantwortungsvolle Tätigkeiten und tragen zur Effizienz des Justizsystems bei. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Justizfachangestellte/r (w/m/d) - Die Ausbildung in Bestzeit für vielfältige Aufgaben in der Justiz merken
Justizfachangestellte/r (w/m/d) - Die Ausbildung in Bestzeit für vielfältige Aufgaben in der Justiz

Oberlandesgerichte in Baden-Württemberg | Heilbronn

Justizfachangestellte arbeiten in Gerichten und Staatsanwaltschaften im Team mit Justizfachwirten, um Richter, Staatsanwälte und Rechtspfleger zu unterstützen. Ein ausgeprägtes Organisationstalent ist für einen reibungslosen Geschäftsbetrieb unerlässlich. Zu ihren Aufgaben gehören das Anlegen und eigenständige Verwalten von Akten sowie die Berechnung und Überwachung von Fristen und Gerichtskosten. Justizfachangestellte sind auch Ansprechpartner für Bürger und unterstützen sie bei Anträgen und Erklärungen. Sie haben regelmäßig Kontakt mit Menschen in verschiedenen Lebenssituationen. Die verantwortungsvolle Tätigkeit erfordert hohe Zuverlässigkeit, Sorgfalt und soziale Kompetenz. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Justizfachangestellte/r (w/m/d) Die Ausbildung in Bestzeit fuer vielfaeltige Aufgaben in der Justiz merken
Justizfachangestellte/r (w/m/d) Die Ausbildung in Bestzeit fuer vielfaeltige Aufgaben in der Justiz

Oberlandesgericht Karlsruhe | Mannheim

Justizfachangestellte arbeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften, im Team mit Justizfachwirten. Sie unterstützen Richter, Staatsanwälte und Rechtspfleger bei einem effizienten Geschäftsbetrieb. Ein ausgeprägtes Organisationstalent ist dabei besonders wichtig. Zu den Aufgaben gehören das Anlegen und Verwalten von Akten sowie die Berechnung und Überwachung von Fristen. Justizfachangestellte nehmen auch verantwortungsvolle Aufgaben wie die Berechnung und Einforderung von Gerichtskosten wahr. Als Ansprechpartner für Bürger haben sie Kontakt mit Menschen in verschiedenen Lebenslagen und helfen bei Anträgen und Erklärungen. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Justizfachangestellte/r (w/m/d) merken
Ausbildung Justizfachangestellte/r (w/m/d)

Oberlandesgericht Stuttgart | Stuttgart

Justizfachangestellte arbeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften und unterstützen Richter, Staatsanwälte und Rechtspfleger. Organisationstalent ist eine wichtige Voraussetzung, da sie den Geschäftsbetrieb eigenständig koordinieren. Zu ihren Aufgaben gehören das Anlegen und Verwalten von Papierakten, die jedoch zunehmend durch elektronische Akten ersetzt werden. Zudem übernehmen sie die Berechnung und Überwachung von Fristen sowie die Einforderung von Gerichtskosten. Als Ansprechpartner für Bürger in verschiedenen Lebenslagen nehmen sie Anträge und Erklärungen entgegen und stehen ihnen zur Verfügung. Justizfachangestellte spielen somit eine wichtige Rolle im reibungslosen Ablauf des Justizbetriebs. +
Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Justizfachangestellter (m/w/d) merken
Ausbildung Justizfachangestellter (m/w/d)

Oberlandesgericht Frankfurt am Main | Darmstadt

Als Justizfachangestellte unterstützen Sie Gerichte und Staatsanwaltschaften bei der Abwicklung gerichtlicher Verfahren. Sie sind die zentrale Anlaufstelle für Entscheidungen und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Mit Ihrem Organisationstalent übernehmen Sie die Weiterleitung von Informationen, überwachen Fristen und stellen Urteile zu. Zudem erstellen Sie Protokolle während Gerichtsverhandlungen und sind einfühlsame Ansprechpartner für Ratsuchende. Für diese Position sollten Sie mindestens einen mittleren Bildungsabschluss, gute Rechtschreibkenntnisse sowie Interesse an Büro- und Verwaltungsarbeiten mitbringen. Die dreijährige Ausbildung erfolgt im dualen System und umfasst praktische Tätigkeiten am Ausbildungsgericht sowie theoretischen Unterricht in der Berufsschule. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Justizfachangestellter (m/w/d) merken
Ausbildung Justizfachangestellter (m/w/d)

Oberlandesgericht Frankfurt am Main | Gießen

Justizfachangestellte sind unverzichtbare Mitarbeiter an Amtsgerichten und in Staatsanwaltschaften. Sie koordinieren alle schriftlichen Unterlagen und Entscheidungen während eines Gerichtsverfahrens. In enger Zusammenarbeit mit Richtern sorgen sie für einen reibungslosen Ablauf. Das Organisationstalent der Justizfachangestellten gewährleistet den pünktlichen Verhandlungsablauf und die Ladung der Zeugen. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Einhaltung von Fristen und die Bearbeitung von Anträgen. Somit tragen sie maßgeblich zur Effizienz und Strukturierung des gesamten Prozesses bei. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Justizfachangestellter (m/w/d) merken
Justizfachangestellter (m/w/d)

Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen | Düsseldorf

Als Justizfachangestellter (m/w/d) führst du Protokolle in Verhandlungen und Vernehmungen und erteilst Auskünfte an Verfahrensbeteiligte. Du veröffentlichst gerichtliche Entscheidungen, verwaltest (E) -Akten und beglaubigst Schriftstücke. Die staatlich anerkannte Ausbildung startet am 1. September 2025 und dauert 2,5 Jahre. Im theoretischen Unterricht am Berufskolleg eignest du dir fundiertes Wissen an und setzt es in verschiedenen Abteilungen bei Gerichten in die Praxis um. Unsere Ausbildungsstätten bereiten dich nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch optimal auf deine Karriere als Justizfachangestellter vor. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Justizfachangestellter (m/w/d) merken
Justizfachangestellter (m/w/d)

Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen | Neuss

Als Justizfachangestellter (m/w/d) erstellst du Protokolle, gibst Auskünfte und verwaltest (E) -Akten. Zudem veröffentlichst du gerichtliche Entscheidungen und beglaubigst Schriftstücke. Die Ausbildung beginnt am 1. September 2025 und dauert 2,5 Jahre. Im Berufskolleg eignest du dir theoretisches Wissen an und setzt es in verschiedenen Abteilungen der Justizpraxis um. Dabei unterstützen Amtsgerichte, Staatsanwaltschaften und Insolvenzgerichte dein Fachwissen. Die Ausbildung kombiniert praktische Fertigkeiten mit theoretischer Fundierung, um dich optimal auf deine Tätigkeit als Justizfachangestellter vorzubereiten. +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung Notarfachangestellte/r (m/w/d) bei Notar Justizrat Dr. Thomas Ammelburger und Notarin Christina Bott in Mainz merken
Ausbildung Notarfachangestellte/r (m/w/d) bei Notar Justizrat Dr. Thomas Ammelburger und Notarin Christina Bott in Mainz

Notarkammer Koblenz | Mainz

Eine Ausbildung als Notarfachangestellter (m/w/d) bietet vielseitige Karrieremöglichkeiten in unserem Wirtschafts- und Rechtssystem. Notare spielen eine wichtige Rolle bei Hauskäufen, Unternehmensgründungen, Testamenten und der Übertragung von Grundeigentum. Durch ihre kompetente Beratung, die Erstellung von Vertragsentwürfen und die Beurkundung von Rechtsgeschäften gestalten sie maßgeblich Rechts- und Lebensverhältnisse. Dabei arbeiten sie eng mit ihren Teammitgliedern, den Notarfachangestellten, zusammen. Wir, die Notare im Bezirk der Notarkammer Koblenz, suchen motivierte Auszubildende, die Interesse an diesem spannenden Beruf haben. Ein Rechtsempfinden, organisatorisches Talent und kommunikatives Geschick sind von Vorteil. Mit einer Ausbildung als Notarfachangestellter eröffnen sich vielseitige Berufsperspektiven in einem krisensicheren Arbeitsfeld. +
Weiterbildungsmöglichkeiten | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten (m/w/d) merken
Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten (m/w/d)

Amtsgericht Bergheim | Bergheim

Werde Justizfachangestellte/r in NRW und sorge für reibungslose Abläufe in Gerichten und Staatsanwaltschaften. Begleite Rechtssuchende auf ihrem Weg zu ihrem Recht und übernehme vielseitige Aufgaben in Zusammenarbeit mit Richtern und Staatsanwälten. Sei erste Anlaufstelle für Auskünfte, Anträge und Akteneinsicht, führe Protokoll in Gerichtsverhandlungen und setze Zeugenentschädigungen fest. Bereite Eintragungen ins Grundbuch vor, fordere Gerichtskosten ein und verwalte Akten physisch und digitalisiert. Sorge in den Serviceeinheiten für einen reibungslosen Ablauf an den Gerichten und Staatsanwaltschaften als Justizfachangestellte/r. +
Work-Life-Balance | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
1 2 3 4 5 nächste
Beruf Justizfachangestellte

Beruf Justizfachangestellte

Welche Ausbildung benötigt man als Justizfachangestellte?

Eine dreijährige Ausbildung führt zum Berufsbild Justizfachangestellte/r. Die Berufsausbildung ist dual organisiert und dem Fachbereich des öffentlichen Dienstes zugeordnet.

Die Berufsausbildung findet abwechselnd in einer Berufsschule und in einem Ausbildungsbetrieb statt. Als Ausbildungsbetrieb werden folgende Institutionen und Einrichtungen anerkannt:

  • Verwaltungsgerichte
  • Zivilgerichte
  • Strafgerichte
  • Staatsanwaltschaften
  • Notariate
  • Rechtsanwaltskanzleien

Es gibt keine rechtlichen Regelungen für den Zugang zu dieser Ausbildung. Die juristischen Institutionen entscheiden alleine über die Vorbildung der angehenden Justizfachangestellten. Die meisten Gerichte und Staatsanwaltschaften setzen aber mindestens die fachgebundene Hochschulreife voraus.

In Notariaten und Anwaltskanzleien kann der Zugang zu Ausbildung auch über die Mittlere Reife erfolgen. In diesem Fall benötigen Sie aber ausgezeichnete Schulnoten in den Fächer Mathematik und Deutsch.

Sollten Sie zu Beginn der Ausbildung das 18. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, benötigen Sie zusätzlich eine Bescheinigung über eine ärztliche Erstuntersuchung.

Welche Fähigkeiten braucht man als Justizfachangestellte?

Der Beruf beinhaltet ein breites Wissensgebiet. Daher sind auch die Anforderungen und Fähigkeiten umfangreich. Sie müssen die deutsche Sprache fehlerfrei in Wort und Schrift beherrschen.

Bedenken Sie, dass Sie Protokolle eigenhändig verfassen müssen. Ausgezeichnete Schulnoten im Fach Deutsch sind eine Grundvoraussetzung. Da Sie auch mit Bürger/innen in Berührung kommen und sie beraten, müssen Sie hervorragende kommunikative Fähigkeiten besitzen.

Schon während der Ausbildung führen Sie Kostenrechnungen aus. Sie sollten gute Fähigkeiten im Fach Mathematik mitbringen und müssen die Zinsrechnung beherrschen.

Das gesamte Büromanagement basiert auf dem juristischen Bereich. Es ist daher unabdingbar, dass Sie sich im deutschen Rechtssystem auskennen. Sie benötigen Wissen in Rechtsangelegenheiten. Das Wissen sollte über dem Wissensstand der Bürger/innen liegen.

Sie müssen bereit sein, Ihren Wissensbereich stetig zu erweitern. Fehlende Kenntnisse müssen Sie nachholen. Nur so kann eine verbindliche Rechtsberatung sichergestellt werden.

Wie viel verdient eine Justizfachangestellte?

Das Gehalt von Justizfachangestellten ist deutschlandweit angeglichen. In der Regel werden Sie nach Tarifvereinbarungen bezahlt. Der Tariflohn liegt zwischen ca. 2827 und 3.332 € brutto im Monat.

Während der Ausbildung:

Die Ausbildungsvergütung ist nach Lehrjahren gestaffelt und wird in der Ausbildungsverordnung festgeschrieben. Mit dieser Vergütung können Sie rechnen:

  • Im ersten Ausbildungsjahr ca. 1.030 € brutto im Monat
  • Im zweiten Ausbildungsjahr ca. 1.090 € brutto im Monat
  • Im dritten Ausbildungsjahr ca. 1.140 € brutto im Monat

Als Berufseinsteiger:

Berufseinsteiger/innen erhalten ein Gehalt zwischen ca. 2.500 und 2.750 € brutto im Monat. Die Gehaltsschwankungen werden durch die einzelnen Bundesländer bestimmt.

In Anwaltskanzleien und Notariaten wird nicht immer nach Tariflohn bezahlt. Dann liegen die monatlichen Verdienste darunter. Im Osten sind die Gehälter generell geringer als in allen anderen Landesteilen.

Mit Berufserfahrung:

Die Löhne steigen in diesem Berufsbild stetig an. Schon nach fünf Jahren steigen Sie in hohe Lohngruppen auf, wenn Sie in Gerichten oder bei der Staatsanwaltschaft arbeiten. Sie erhalten dann ein monatliches Bruttogehalt von weit über 3.000 €.

Der Lohn in Anwaltskanzleien und Notariate ist geringer. Er wird in der Hauptsache durch Ihren Aufgabenbereich bestimmt. Als erste Kraft in einer Kanzlei können Sie auch Löhne von knapp 3.000 € brutto im Monat verdienen.

Welche Aufgaben hat man als Justizfachangestellte?

Justizfachangestellte organisieren die komplette Büroarbeit in Gerichten. Sie arbeiten für die Staatsanwaltschaft und verwalten sämtliche gerichtlichen Akten.

Während der Ausbildung:

Die gesamten Ausbildungsinhalte sind sehr vielfältig. Während der Berufsausbildung durchlaufen Sie zahlreiche Fachabteilungen. Sie lernen, wie man in den einzelnen Abteilungen Ladungen tätigt und die Rechtskraft bescheinigt.

Vor jedem Prozess errechnen Sie alle anfallenden Kosten. Sie erfahren, wie unterschiedlich die Berechnung sein kann und worauf Sie unbedingt achten müssen. Strafverfahren basieren auf anderen juristischen Grundlagen als Ordnungswidrigkeiten.

Unabhängig davon muss jeder Schritt Ihrer Arbeit dokumentiert werden. Sie erwerben Kompetenzen, die Ihnen im späteren Berufsleben bei der Führung von Akten und Registern helfen werden.

Mit der Zeit nehmen Sie auch an Gerichtsverhandlungen teil. Sie lernen die schriftliche Führung von Protokollen während einer Verhandlung. Zudem erfahren Sie, wie man eine Verhandlung überwacht. Auch die Nacharbeit fällt in Ihren Aufgabenbereich.

Zudem setzten Sie sich mit zahlreichen juristischen Verwaltungsaufgaben auseinander:

  • Einträge in das Handelsregister
  • Anordnungen von Vollstreckungsmaßnahmen
  • Umgang mit der Datensicherheit
  • Allgemeine Arbeitsorganisation
  • Eintragungen in Grundbücher
  • Genehmigungen von Einsichten in Akten und Grundbüchern
  • Einzug und Erstattung von Kosten
  • Insolvenzverfahren
  • Veröffentlichungen von Verfahren
  • Nachlassangelegenheiten
  • Letztwillige Verfügungen

Im Berufsleben:

Sie erledigen in erster Linie sämtliche juristischen Verwaltungstätigkeiten. Sie kümmern sich um Akten und gerichtliche Vorgänge. Dabei kontrollieren Sie Vermerke und müssen sicherstellen, dass gerichtlich und gesetzlich vorgegebene Fristen eingehalten werden.

Eines der wichtigsten Aufgabenfelder in Ihrem Beruf ist der Schriftverkehr. Sie erledigen die komplette schriftliche Kommunikation.

Sie dokumentieren gerichtliche Vorgänge und schreiben Vermerke in die einzelnen Dateien und Karteien.

Ferner kümmern Sie sich um Grundbucheinträge und sind auch für die Kontrolle und die Einträge in das Handelsregister zuständig. Alles muss ordnungsgemäß dokumentiert werden. Manchmal müssen Sie Schriftstücke beglaubigen.

Ihre Arbeit im Gerichtssaal beinhaltet das Führen von Verhandlungsprotokollen. Sie protokollieren Aussagen und Zeugenvernehmungen vor Gericht.

Ein Teil Ihrer Arbeit liegt auf dem kaufmännischen Bereich. Jede Gerichtsverhandlung kostet Geld. Sie errechnen pro Verhandlung alle aufkommenden Kosten und buchen entsprechende Zahlungsvorgänge.

Zudem sorgen Sie dafür, dass alle Kosten gedeckt sind. Sämtliche Zahlungen müssen fristgerecht geleistet werden. Sie kontrollieren alle Zahlungsvorgänge.

Nicht selten leiten Sie Bürgersprechstunden. Hier unterstützen Sie Menschen bei juristischen Problemen. Sie geben Auskünfte über juristische Möglichkeiten und beantworten aufkommende Fragen.

Wo arbeitet eine Justizfachangestellte?

Justizfachangestellte arbeiten überwiegend in einem Büro und verrichten Bildschirmarbeit. Sie agieren auch in Gerichtssälen und in Sprechzimmern. Hier kommunizieren Sie mit Bürger/innen und geben Hilfestellung bei gerichtlichen und juristischen Angelegenheiten.

In Gerichten arbeiten Sie meist in einem eigenen Büro oder teilen sich ein Büro mit Kollegen. In Anwaltskanzleien arbeiten Sie auch an einem Empfang. Ihr Bürobereich kann dann auch offen gestaltet sein.

Der Beruf ist den überwiegend sitzenden Tätigkeiten zugeordnet.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es als Justizfachangestellte?

Das Berufsbild bietet Ihnen breit gefächerte Aufstiegsmöglichkeiten. Viele Justizfachangestellte machen nach der regulären Berufsausbildung noch eine Weiterbildung. Zahlreiche Fernschulen und Weiterbildungseinrichtungen sind auf den Fachbereich Jura spezialisiert. Hier einige Angebote aus dem juristischen-kaufmännischen Bereich:

  • Betriebswirt/in für Recht
  • Fachwirt/in - Verwaltung
  • Betriebswirt/in für Bürokommunikation
  • Betriebswirtin für Büromanagement
  • Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation
  • Betriebswirt/in für Verwaltung
  • Sekretär/in

Sollten Sie im Besitz der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife sein, dann können Sie auch den akademischen Berufsweg einschlagen. Folgende Studiengänge sind berufsnah:

  • Rechtswissenschaften
  • Staatswissenschaften
  • Verwaltungswissenschaften
  • Verwaltungsmanagement
  • Public Management