Accounter Gehalt

Verdienstmöglichkeiten für den Beruf Accounter

Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees
Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Aktuelle Jobs als Accounter

Key Accounter Drehtechnik (m/w/d)

Amco Metall Service GmbH | Sauerland, Schwarzwald
Neukundenakquise; Stammkunden ausbauen; Abbrecher reaktivieren; Eigenständig verkaufen; Besuche, Telefonate, Einladungen etc: Branchenwissen und Kontakte zu Drehereien; Erfahrung im Verkauf von Alu- und Messingstangen; Spaß am Kontakt mit Kunden; Ehrgeiz und Eigeninitiative; Professionelle Selbstorganisation; Wohnort in der Nähe vom Sauerland o. Schwarzwald wünschenswert.

Key Accounter (m/w/d) Bankensoftware

VÖB-Service GmbH | Bonn
Key Accounter (m/w/d) Bankensoftware; unbefristet, Vollzeit: Kundenbetreuung für unsere Produkte in den Bereichen Fördermittel- und Finanzierungsberatung, Förderkreditbearbeitung, Middleware sowie Online-Beratung und Multi-Kanal Vertrieb; Gewinnung neuer Kunden; Erarbeitung und Analyse von Anforderungen unserer Kunden und Überführung in den Entwicklungsprozess unserer Produkte und Dienstleistungen; Kontinuierliche inhaltliche Weiterentwicklung unserer Produkte.

Experte (m/w/d) Bilanzierung (HGB/IFRS) mit Affinität für Projektarbeit

Wüstenrot Bausparkasse AG | Ludwigsburg, Kornwestheim
Wir, die Wüstenrot Bausparkasse AG mit Standorten in Ludwigsburg und Kornwestheim, erfüllen die Träume unserer Kunden rund ums Wohnen und die eigenen vier Wände. Neben Bausparen, Baufinanzierungen und Wertpapieren bieten wir auch Spar- und Anlageprodukte an.

Finanzbuchhalter Wertpapiere / Mitarbeiter Back Office (w/m/d)

PSP Peters, Schönberger & Partner mbB | München
That’s it: Finanzbuchhalter Wertpapiere / Mitarbeiter Back Office (w/m/d) in Vollzeit oder Teilzeit Das erwartet Sie bei uns: Abwechslungsreiche und interessante Aufgabe im Team eines renommierten Family Office innerhalb einer interdisziplinären Kanzlei von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern Buchhalterische Erfassung von Konto- und Depottransaktionen Mitwirkung an den Finanz-Reports, Halbjahres- und Jahresabschlüssen Laufende Abstimmung mit den Depotbanken und Vermögensverwaltern Teamorientierter Arbeitsstil sowie eine umfassende Einarbeitung in die vielfältigen Tätigkeiten Sehr gute Verkehrsanbindung direkt an der Universität Das bringen Sie mit: Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder betriebswirtschaftliches Studium Idealerweise Erfahrungen im Back-Office eines Finanzdienstleisters (Bank, Vermögensverwalter, Family Office oder Kapitalverwaltungsgesellschaft) Ausgeprägtes Interesse an den Themen Kapitalmarkt und Wertpapieranlagen Freude an exaktem Arbeiten und eine gute Auffassungsgabe Professionelles Auftreten, soziale Kompetenz, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit IT-Kompetenz, insbesondere sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen Gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab Die speziellen PSP-Benefits: Wertschätzendes und familiäres Umfeld: Soziale Verantwortung, gegenseitige Wertschätzung, eine gelebte Feedback-Kultur und ein faires Miteinander sind uns wichtig UPskilling & Mentoring: Umfangreiche und individuelle Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Work & Life in Balance: Individuelle Arbeitszeitmodelle, flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten schaffen Ihnen Raum, um Privat- und Berufsleben zu vereinbaren Eigenes Restaurant: Hier bietet Ihnen unser Koch täglich ein hochwertiges Menü aus regionalen Produkten an Zentraler & moderner Arbeitsplatz: Repräsentatives Arbeitsumfeld direkt am Englischen Garten Vielfältige Sportangebote: Mit Yoga, einem Personal Trainer und einem wöchentlichen Screen-Fit-Training halten wir Sie fit und fördern zugleich das Miteinander Sind Sie neugierig geworden?

Key Accounter*in und Konzeptionist*in für den Automobilen Aftermarket

TÜV SÜD | Deutschland
Erfolgreicher Abschluss eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums oder eine vergleichbare Ausbildung; Mehrjährige Vertriebs- und Key-Account-Erfahrung im Außendienst bzw. in leitender Funktion in der Werkstattbranche bzw. Zulieferer; Erfahrung in der erfolgreichen Akquise und potenzialorientierter Entwicklung von Neukunden; Beratungserfahrung im Automobilen Aftermarket ist von Vorteil; Sensibles Gespür für Kundenbedürfnisse sowie Kenntnisse in der Erarbeitung kundenspezifischer Konzepte und Dienstleistungspakete; Hohe Problemlösungskompetenz, Belastbarkeit und Kommunikationsstärke; Selbstständige, zuverlässige, strukturierte sowie zielorientierte Arbeitsweise; Verhandlungsgeschick, Souveränität und Abschlussstärke; Routinierter Umgang mit den MS-Office-Anwendungen (speziell Excel, Word und Power Point) sowie Erfahrung mit SAP, insbesondere CRM, sind von Vorteil; Fließende Deutsch- sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Bereitschaft zur nationalen Reisetätigkeit.

1 2 3 4 5 nächste

Accounter Gehalt:

Was verdient ein Accounter?

Die Tätigkeit als Accounter/in setzt eine berufliche Weiterbildung voraus, die von Lehrgangsträger zu Lehrgangsträger variiert. Der Lehrgang dauert im Regelfall zwischen 2 und 8 Monaten. Wer sich für ein Institut für Fernlehrgänge entscheidet, profitiert von einer größeren Flexibilität bei der Zeiteinteilung, kann unter Umständen jedoch mehr Zeit benötigen, um die Lehrgangsziele zu erreichen. Während der beruflichen Weiterbildung wird keine Ausbildungsvergütung gezahlt. Über eine Lehre im Bereich der Verwaltung oder eine kaufmännische Ausbildung kann ein Zugang zu der Tätigkeit erlangt werden. Accounter/innen werden auch als Buchhalter/innen bezeichnet.

Bei dem anfänglichen Gehalt spielt der Aufgaben- und Verantwortungsbereich eine große Rolle. In der Kreditoren- oder der Debitorenbuchhaltung liegt das Einkommen oftmals etwas niedriger. Das monatliche Einstiegsgehalt liegt dort üblicherweise zwischen 1.700 und 2.300 € brutto.

Sowohl Berufserfahrung als auch Weiterbildungen wirken sich auf den Verdienst aus. Erfahrene Accounter/innen können je nach Unternehmensgröße und Verantwortung ein monatliches Gehalt von ca. 2.000 bis 4.800 € brutto erzielen. Mit einem Studium können die Chancen auf einen höheren Lohn verbessert werden. Im Durchschnitt erhalten Accounter/innen in Deutschland ein Bruttogehalt von rund 3.800 € pro Monat.

Wo verdient ein Accounter am meisten?

Auf das Gehalt von Accounter/innen wirken sich Faktoren wie Betriebsgröße, Bundesland, Branche und Berufserfahrung aus. Gerade der Sitz des Betriebes ist nicht unerheblich. Unter anderem in Hessen, Baden-Württemberg, Hamburg und Bayern wird regelmäßig ein Gehalt von über 4.000 € brutto pro Monat gezahlt. Demgegenüber ist der monatliche Lohn in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen oftmals etwas niedriger.

In nahezu allen Wirtschaftsbereichen werden Buchhalter/innen beschäftigt. Zwischen den Branchen gibt es beim Gehalt gewisse Unterschiede. Accounter/innen erhalten in den Bereichen Ingenieurwesen, IT, Consulting, Personalwesen und Marketing häufiger einen höheren Lohn als bei Unternehmen, die den Branchen Einkauf/Logistik oder dem Handwerk zuzuordnen sind.

Accounter/innen können über eine Spezialisierung und besondere Fachkenntnisse ein deutlich höheres Gehalt erzielen. Die Fachausrichtungen Konzernbuchhaltung, Bilanzbuchhaltung sowie Lohn- und Gehaltsbuchhaltung gelten als besonders lukrativ. Sowohl die Fondsbuchhaltung als auch die Kreditorenbuchhaltung und die Debitorenbuchhaltung sind häufig mit einer niedrigeren Vergütung verbunden.

Auch die Größe des Unternehmens spielt bei dem Verdienst eine Rolle. Während Betriebe mit weniger als 100 Beschäftigten im Durchschnitt ein monatliches Gehalt von rund 3.200 € brutto zahlen, können es bei einem größeren Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeiter/innen schnell ca. 3.900 € brutto im Monat sein.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Accounter?

Accounter/innen beziehungsweise Buchhalter/innen stehen zahlreiche Anpassungsweiterbildungen zur Auswahl, die dabei helfen, das berufliche Wissen an die neusten Entwicklungen anzupassen. Unter anderem in den folgenden Themenfeldern bestehen Weiterbildungsangebote:

  • Buchführung
  • Lohn- und Gehaltsbuchführung
  • Finanzbuchführung
  • Bilanz, Jahresabschluss und Rechnungslegung
  • Kosten- und Leistungsrechnung, Kostenmanagement
  • Rechnungswesen
  • Finanzwesen, -management, -planung
  • Steuerrecht
  • Controlling

Mit einem Studium können die Berufs- und Karrieremöglichkeiten deutlich ausgebaut werden. Die nachfolgenden grundständigen Studienfächer kommen in Betracht:

  • Finanz- und Rechnungswesen, Controlling
  • Betriebswirtschaftslehre, Business Administration
  • Industriebetriebswirtschaft

Karriere als Accounter in Deutschland: Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Accounter?

Accounter/innen bearbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche Geschäftsfälle nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) sowie den einschlägigen handelsrechtlichen Vorschriften. Die Vorgaben des Gesetzgebers sind zwingend von den Betrieben der unterschiedlichsten Größe einzuhalten. Das Fachwissen von Accounter/innen ist stark nachgefragt, was Buchhalter/innen den Blick in eine sichere Zukunft gestattet.

Die Buchhaltungsbranche entwickelt sich mit dem Aufstieg der Technologie schnell weiter. Arbeits- und zeitintensive Aspekte der Buchhaltung – wie Audits, Steuervorbereitung, Bankgeschäfte und Gehaltsabrechnung – werden zunehmend automatisiert. Obwohl viele Buchhaltungsaufgaben automatisiert werden, werden Accounter/innen niemals durch Technologie ersetzt. Besondere Aufgabenstellungen, die von der Norm abweichen, setzen unverändert den menschlichen Verstand voraus.