Jobbörse Feuerwehr

Das TOP-Karriereportal im Bereich Feuerwehr

Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees
Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Aktuelle Jobs im Bereich Feuerwehr

1 2 3 4 5 nächste

Feuerwehr:

Welche Berufe sind bei der Feuerwehr gefragt?

Eine berufliche Laufbahn bei der Feuerwehr, das ist der Traum von vielen Heranwachsenden und Teenagern. Das hat wohl zum einen mit einer abwechslungsreichen und spannenden Tätigkeit zu tun und außerdem mit dem Wunsch, Menschen in schwierigen und gefährlichen Situationen helfen zu können. Denn eines ist klar: Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen können echte Lebensretter/innen sein. Wer nach einer solchen Tätigkeit sucht, der findet in unserer Jobbörse zahlreiche Stellen bei der Feuerwehr. Es gibt weit mehr Jobs als die des klassischen Feuerwehrmannes oder der klassischen Feuerwehrfrau.

Zunächst muss man zwischen der freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr unterscheiden. Wie der Name schon sagt, üben die Feuerwehrleute bei der freiwilligen Feuerwehr ihre Tätigkeit unentgeltlich aus. Sie fallen also nicht unter die beruflichen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen. Bei der beruflichen Feuerwehr gibt es eine ganze Reihe an Berufen, welche Sie ergreifen können. Im Folgenden sind die wichtigsten und häufigsten aufgelistet.

  • Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau (Einsatzkraft)
  • Truppführer/in
  • Standortleiter/in oder Leiter/in Werkfeuerwehr
  • Brandinspektor/in
  • Brandmeister/in
  • Brandschutzexpert/in
  • Feuerwehrgerätewart
  • Rettungstaucher/in
  • Höhenretter/in
  • Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in

Die Karriere in der Feuerwehr beginnt in der Regel mit einer Grundausbildung zum Beamten oder der Beamtin des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes. Um zu dieser zugelassen zu werden, muss ein Vorbereitungsdienst an einer Feuerwehrschule absolviert werden, welcher rund zwei Jahre lang andauert. In der Folge können Sie in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst gelangen, in welchem Sie viel Verantwortung für Kolleg/innen und andere Menschen haben können. Auch Weiterbildungen in bestimmte Fachrichtungen wie die der Brandschutzexpert/innen sind in der Folge möglich.

Welche Arbeitgeber kommen in der Feuerwehr in Frage?

Wenn Sie eine Karriere in der Feuerwehr anstreben, dann gibt es für Sie eigentlich nur einen Arbeitgeber: den Staat. Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen sind klassische Staatsdiener/innen, weswegen sie auch die Laufbahn eines Beamten und einer Beamtin einschlagen können. Das kann viele Vorteile für Sie mitbringen, da Sie einen sicheren Job haben, bei dem auch die Gehälter staatlich geregelt sind. Außerdem können Sie in den gehobenen Dienst aufsteigen, wo Sie attraktive Jobs und lukrative Vergütungen erwarten können.

Es gibt allerdings auch Unterschiede bei den Tätigkeiten in der Feuerwehr. So kann man von verschiedenen Einsatzbereichen sprechen, welche Sie erwarten können. Im Folgenden sind die Bereiche innerhalb der Feuerwehr aufgelistet.

  • Klassische Berufsfeuerwehr
  • Bundeswehr Feuerwehr
  • Flughafenfeuerwehr
  • Werkfeuerwehr
  • Höhenrettung

Wenn Sie die klassische Laufbahn in der Berufsfeuerwehr einschlagen wollen, dann ist der Weg möglich, der bereits im ersten Kapitel beschrieben wurde. Wenn Sie in die Bundeswehr Feuerwehr eintreten, dann können Sie gleichzeitig Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau und Soldat/in seine. Bei der Flughafenfeuerwehr, der Werkfeuerwehr und der Höhenrettung sind jeweils andere Herangehensweisen gefragt, welche geschult werden, damit bei Einsätzen ideal vorgegangen werden kann.

Wie hoch sind die Gehälter in der Feuerwehr?

Die Verdienste in der Feuerwehr sind durch die staatlichen Besoldungsgruppen geregelt. Diese können in den einzelnen Bundesländern deutlich variieren, weswegen ein durchschnittliches Gehalt von Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen in Deutschland nur schlecht zu bestimmen ist. In Bayern erwarten Sie mit die höchsten Bezüge und dort liegt der durchschnittliche Lohn rund um die Feuerwehr bei rund 31.000 € brutto im Jahr.

In der Regel starten Sie mit rund 25.000 € jährlich in den Job als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau. In der Folge kann das Gehalt durch Weiterbildungen, zusätzliche Qualifikationen und Berufsjahre gesteigert werden. Im Folgenden haben wir die klassischen Berufe in der Feuerwehr aufgelistet und das jeweilige Durchschnittsgehalt errechnet. So haben Sie einen guten Überblick auf dem Stellenmarkt, wenn Sie auf Jobsuche sind.

  • Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau (Einsatzkraft): ca. 25.000 € bis 35.000 € brutto im Jahr
  • Standortleiter/in oder Leiter/in Werkfeuerwehr: ca. 32.000 € bis 45.000 € brutto im Jahr
  • Brandmeister/in: ca. 22.000 € bis 32.000 € brutto im Jahr
  • Brandschutzexpert/in: ca. 30.000 € bis 42.000 € brutto im Jahr
  • Feuerwehrgerätewart: ca. 25.000 € bis 38.000 € brutto im Jahr
  • Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in: ca. 22.000 € bis 35.000 € brutto im Jahr

Karriere in der Feuerwehr in Deutschland: Welche Perspektiven und Trends kommen in Zukunft?

Die Feuerwehr leistet einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft. Jeder Mensch in Deutschland kann einmal auf ihre Hilfe angewiesen sein, weswegen die Feuerwehr auch gar nicht wegzudenken ist. Es gibt folglich auch wenige Jobs, welche zukunftssicherer sind als eine Anstellung bei der Feuerwehr. Das wird auch dadurch verstärkt, dass es sich um staatliche Berufe handeln, die sich mit viel Jobsicherheit auszeichnen.

Die Perspektiven innerhalb der Feuerwehr sind groß. Wenn Sie als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau starten, dann haben Sie viele verschiedene Möglichkeiten, einen Karriereweg einzuschlagen. Sie können beispielsweise in den gehobenen Dienst gehen, in dem Sie Führungsaufgaben und andere wichtige Tätigkeiten übernehmen. Eine andere Möglichkeit sich zusätzlich Qualifikationen und Spezialisierungen, welche dazu führen können, dass Sie verantwortungsvolle und attraktive Jobs innerhalb der Feuerwehr wahrnehmen können. Es stehen Ihnen viele Türen innerhalb der Feuerwehr offen.