25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

 

Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Wie sieht das perfekte Bewerbungsfoto aus?

Wie sieht das perfekte Bewerbungsfoto aus?

Wie sieht das perfekte Bewerbungsfoto aus?

Wie sieht das perfekte Bewerbungsfoto aus?

Ein hochwertiges Bewerbungsfoto ist entscheidend für den ersten Eindruck, den wir bei unserer Bewerbung hinterlassen und kann den gesamten Lebenslauf visuell tragen. Das Foto, das wir wählen, gibt unserer Bewerbung ein Gesicht und macht sie persönlicher. Der erste Eindruck ist noch immer etwas, worauf viele Arbeitgeber Wert legen. Dabei kommt es nicht darauf an, durch eine besondere Optik hervorzustechen. Es sind die feinen Details, die zählen, wie die Fotoqualität, der passenden Winkel und ein gepflegtes Äußeres.

Welche Merkmale hat ein perfektes Bewerbungsfoto?

Bei einem perfekten Bewerbungsfoto kommt es nicht darauf an, durch besondere Optik hervorzustechen. Es sind die feinen Details die zählen, wie die Fotoqualität, der passenden Winkel und ein gepflegtes Äußeres. Das Foto muss professionell wirken, verwackelte Selfies sind ein No-Go. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann einen Fotografen oder eine Fotografin aufsuchen. Nötig ist das in der Regel allerdings nicht, da auch zu Hause gute und professionelle Bilder entstehen können, sofern die wichtigsten Grundlagen beachtet werden. Ein gelungenes Bewerbungsfoto hat folgende Merkmale:

  • Der Hintergrund ist neutral und am besten schwarz oder weiß. Wer das Foto im zu Hause aufnimmt, sollte eine Stelle wählen, an der im Hintergrund weder Bilder noch Fotos noch Dekorationen hängen, oder diese vorher entfernen. Ein weißer Hintergrund eignet sich oft am besten, da dunkle Hintergründe Farben verschlucken können. Wer auf seinem Bewerbungsbild dunkle Kleidung trägt, sollte auf jeden Fall einen helleren Hintergrund wählen.
  • Der Fotowinkel stimmt. Das bedeutet, das Gesicht sollte klar und deutlich zu erkennen sein. Auf einem gelungenen Foto schaut der Bewerber oder die Bewerberin offen und freundlich direkt in die Kamera und hält die Arme entspannt. Gekreuzte Arme, Fotos im Profil, oder Ganzkörperfotos, sind in den allermeisten Fällen nicht angemessen. Ausnahmen können Modeljobs oder Bewerbungen in künstlerischen Branchen sein. Wichtig ist auch der richtige Abstand. Das Gesicht darf nicht das ganze Foto ausfüllen, stattdessen sollten etwa dreiviertel des Oberkörpers und das Gesicht zu sehen sein, sowie ein angemessener Rand.
  • Die Beleuchtung ist angepasst. Heißt, das Foto ist weder überbelichtet noch im Halbdunkeln aufgenommen. Die Wichtigkeit der Beleuchtung ist nicht zu unterschätzen. Sie entscheidet nicht nur über die Bildschärfe und Fotoqualität, sondern kann auch den feinen Unterschied zwischen professionell wirkendem Foto und Schnappschuss ausmachen.
  • Die Aufnahme ist klar und unverpixelt. Genutzt wird eine Kamera, die in der Lage ist, qualitativ hochwertige Bilder zu machen.
  • Das Outfit ist passenden zum Job gewählt. Wer sich bei einer Bank bewirbt, wird auf seinem Bewerbungsfoto vermutlich andere Kleidung tragen, als ein/e Bewerber/in bei der Kunsthochschule. Der eigene Stil muss auf einem Bewerbungsfoto authentisch und zu erkennen sein, schließlich möchten viele Arbeitgeber gerne wissen, wen sie wirklich vor sich haben. Dennoch ist es wichtig, dass bei der Kleidung die Basics stimmen. Bedeutet, die Kleidung sitzt gut, hat keine Löcher, Knitterfalten oder Flecken. Ein Tipp für die Kleiderwahl: Tragen Sie auf Ihrem Bewerbungsfoto die Kleidung, die Sie auch zum Vorstellungsgespräch anziehen würden.

Was sind die No-Gos bei einem Bewerbungsfoto?

Natürlich gibt es bei Bewerbungsfotos auch immer No-Gos. Zu den No-Gos zählen:

  • Selfies, die auch klar und deutlich als solche zu erkennen sind. Wenn der Selfie-Arm mit im Bild ist, wird das kaum einen potenziellen Arbeitgeber begeistern. Wer niemand hat, der helfen und das Foto aufnehmen kann, sollte besser auf eine Kamera mit Selbstauslöser setzen und sie an der richtigen Stelle positionieren.
  • Spaßbilder oder Gruppenbilder. Das Bewerbungsfoto darf immer nur den Bewerber oder die Bewerberin zeigen. Fotos von der Freundesgruppe beim letzten Trip nach Mallorca mögen eine lustige Erinnerung sein, haben aber auf einer Bewerbung nichts verloren. Genauso ist das Ausschneiden von anderen Personen auf dem Bewerbungsfoto unangebracht.
  • Unsympathischer Gesichtsausdruck. Hängende Mundwinkel, eine gerunzelte Stirn und tiefe Augenringe auf dem Bewerbungsfoto führen vermutlich nicht dazu, dass potenzielle Arbeitgeber mehr über einen Bewerber oder eine Bewerberin erfahren wollen und zum Vorstellungsgespräch einladen.
  • Foto ist nicht aktuell. Es kann verlockend sein, ein älteres Foto zu nehmen, aus einer Zeit, in der man sich besonders attraktiv gefühlt hat. Für ein Bewerbungsfoto ist das aber ein No-Go. Das Foto sollte aktuell sein und abbilden, wie der Bewerber oder die Bewerberin zur Zeit der Bewerbung tatsächlich aussehen.
  • Bilder aus Passbildautomaten. Passbilder sind zwar verhältnismäßig günstig und schnell gemacht, für eine Bewerbung aber ungeeignet.

Ist ein Bewerbungsfoto vom Fotografen immer die beste Lösung?

Ein Bewerbungsfoto vom Fotograf oder einer Fotografin kann eine gute Möglichkeit sein, um das perfekte Bewerbungsfoto zu erhalten. Da Bewerbungen heute aber auch mehr und mehr online verschickt werden, muss vorab mit dem Fotografen geklärt werden, ob die Fotos auch als JPG-Datei erhältlich sind.

Manchmal fehlt Bewerbungsbilder vom Fotografen die Lockerheit. Je nachdem in welcher Branche man sich bewirbt, sind selbst gemachte Bilder, die natürlicher wirken, die bessere Wahl.

Ob ein Fotograf das Bild aufnimmt oder nicht, kann auch eine Kostenfrage sein. Ein hochwertiges Foto, das durch Familie, Freunde oder Bekannte aufgenommen wurde, ist umsonst und kann beliebig oft geschossen werden, bis das perfekte Bewerbungsfoto dabei ist.

Muss auf jede Bewerbung ein Bewerbungsfoto?

In Deutschland ist es immer noch üblich, dass zu einer Bewerbung auch ein Bewerbungsfoto gehört. Oft befindet sich das Bewerbungsfoto auch direkt auf der ersten Seite, noch vor den Zeugnissen und dem Lebenslauf. Dadurch soll der künftige Arbeitgeber sehen, um wen es sich bei der Bewerbung handelt und welchen ersten Eindruck die Person vermittelt.

In anderen Ländern ist es allerdings nicht mehr überall üblich, eine Bewerbung mit Foto zu verschicken. Insbesondere in mehrheitlich englischsprachigen Ländern, wie Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien, werden Bewerbungsfotos immer seltener und sind bei einigen Arbeitgebern sogar explizit nicht gewünscht.

Der Grund dafür ist, dass die Chancengleichheit bei einer Bewerbung gewährleistet sein soll. Optische Merkmale, wie Aussehen und Gewicht, sollen für die Auswahl eines Bewerbers oder einer Bewerberin und für die Einladung zum Vorstellungsgespräch nicht entscheidend sein. Stattdessen wird ausschließlich auf Arbeitszeugnisse, Qualifikationen und Qualität der Bewerbung geachtet. Einige Arbeitgeber möchten auch nicht mehr, dass das Geschlecht in der Bewerbung angegeben wird, das ist aber in Deutschland nur sehr selten der Fall.

Bei jeder Bewerbung ist es wichtig, sich über die Gepflogenheiten des jeweiligen Landes zu informieren. Eine Bewerbung, auf der ein großes Bewerbungsfoto klebt, wird bei einem Arbeitgeber, der auf Neutralität Wert legt, nicht gut ankommen. Konträr dazu wird ein potenzieller Arbeitgeber eine Bewerbung vielleicht aussortieren, wenn sie ohne Foto eingeht, das Unternehmen aber gerne ein Bewerbungsfoto sehen würde.

Viele Unternehmen geben ihre Richtlinien für eine Bewerbung auf ihrer Webseite an. Informationen über das Unternehmen sollte ohnehin jeder Bewerber und jede Bewerberin vorab sammeln, um für ein Bewerbungsgespräch gut vorbereitet zu sein. Findet sich in den Richtlinien eine Anweisung zum Bewerbungsfoto, muss diese beachtet werden. Steht nichts auf der Webseite, ist es in Deutschland ratsam, ein Bewerbungsfoto für die Bewerbung zu nutzen und sich dabei an die allgemeinen Standards für ein hochwertiges Bewerbungsfoto zu halten.

179 Wie sieht das perfekte Bewerbungsfoto aus? Jobs auf Jobbörse.de

Arbeitsort
Arbeitszeit
Homeoffice
Position
Anstellungsart
Funktionsbereich
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Doktorand/in oder PostDoc Sustainable Supply Chains / Circular Economy for Plastics merken
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Doktorand/in oder PostDoc Sustainable Supply Chains / Circular Economy for Plastics

RWTH Aachen University | Aachen

Wir suchen eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d) oder Doktorand/in im Bereich nachhaltige Lieferketten und Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe. Unser Lehrstuhl für Operations Management beteiligt sich am Projekt catalaix, gefördert von der Werner Siemens-Stiftung mit 100 Mio. CHF über 10 Jahre. Das Ziel ist Spitzenforschung zur Lösung der globalen Plastikkrise durch multidimensionale Kreislaufwirtschaft. Wir arbeiten interdisziplinär mit Chemikern, Nachhaltigkeitsexperten und Systembewertern zusammen. Unsere Mission ist die Bewertung neuer Technologien und die Gestaltung nachhaltiger Wertschöpfungsketten sowie Recyclingkonzepte auf verschiedenen Ebenen, um der steigenden Nachfrage nach Recyclingtechnologien gerecht zu werden. Werde Teil unseres Teams und gestalte die Zukunft der Kreislaufwirtschaft mit!     Jobs bei RWTH Aachen University     ‒ +
Weiterbildungsmöglichkeiten | Jobticket – ÖPNV | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Professur für Angewandte Geophysik (W2) (w/m/d) merken
Professur für Angewandte Geophysik (W2) (w/m/d)

Universität zu Köln | Köln

Die MNF der Universität zu Köln ist eine der größten Fakultäten des Landes mit sechs Departments und rund 200 Professuren. Gesucht wird eine Stelleninhaberin oder ein Stelleninhaber für das Institut für Geophysik und Meteorologie im Bereich Angewandte Geophysik. Die Forschung soll das Verständnis des Untergrunds und anderer planetarer Körper vorantreiben. Neue Beobachtungsmethoden und Datenanalysetechniken sind erwünscht. Eine Anbindung an den Kernprofilbereich "Intelligente Methoden für die Erdsystemwissenschaft" ist von Vorteil. Die Teilnahme an geophysikalischen Forschungsprogrammen wird ebenfalls geschätzt.     Jobs bei Universität zu Köln     ‒ +
Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in als stellvertretende Leitung der EDV-Station merken
Duales Studium Data Science & Künstliche Intelligenz (B.Sc.) 2024 merken
Duales Studium Data Science & Künstliche Intelligenz (B.Sc.) 2024

Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Stuttgart

Starte ab dem 1.10.2024 dein duales Studium Data Science & Künstliche Intelligenz (B. Sc.) bei Deloitte und der DHBW Mannheim. Standorte sind in Stuttgart oder München möglich. In diesem dualen Studiengang erwirbst du theoretisches Wissen an der Hochschule, welches du direkt in Praxisprojekten bei Deloitte einsetzen kannst. Du wirst operativen IT-Systeme, Anwendungen und Geschäftsprozesse entwickeln und betreuen. Durch vielseitige Projekteinsätze lernst du verschiedene Branchen und Unternehmensbereiche kennen. Im Team bei Deloitte arbeitest du daran, innovative Produkte zu entwickeln und umzusetzen.     Jobs bei Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft     ‒ +
Festanstellung | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Consultant (m/w/d) GRC merken
Consultant (m/w/d) GRC

Schleupen SE | Ettlingen

Als Consultant (m/w/d) im GRC-Bereich leitest du eigenständig Projekte, begleitest Kunden bei Produkt- und Prozesseinführungen und konfigurierst Softwarelösungen. Du berätst und schulst Kunden, bist Ansprechpartner, arbeitest mit Produktmanagement und Vertrieb und verfügst über ein abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Ausbildung mit Berufserfahrung. Voraussetzungen sind Softwareaffinität, Projektmanagement-Erfahrung, GRC-Wissen (z.B. Risikomanagement, ISMS) sowie gute MS-Office-Kenntnisse, Ausdrucksweise in Wort und Schrift und Englischkenntnisse. Gelegentliche Reisen sind möglich und zusätzlich erwarten dich attraktive Benefits.     Jobs bei Schleupen SE     ‒ +
Homeoffice | Betriebliche Altersvorsorge | Corporate Benefit Schleupen SE | Firmenwagen | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Kaufmännischer Angestellter (m/w/d) in der Vertragsverwaltung merken
Kaufmännischer Angestellter (m/w/d) in der Vertragsverwaltung

Schleupen SE | Wunstorf

Als kaufmännischer Angestellter (m/w/d) unterstützt du bei der Abrechnung periodischer Leistungen wie Eigensoftware- und Fremdsoftwarewartung, SMGWA Leistungen, Vodafonegebühren und Cloudleistungen. Zudem bist du für die Abrechnung neuer Geschäftsmodelle wie der AWS Cloud und komplexer SaaS Modelle zuständig. Durch deine kaufmännische Ausbildung, Erfahrungen im Team und Kenntnisse der Microsoft-Office-Programme und ERP-Systeme bist du bestens vorbereitet. Deine Fähigkeit, im Team zu arbeiten und auch in Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren, runden dein Profil ab. Bei uns warten abwechslungsreiche Tätigkeiten und die Möglichkeit, deine Fähigkeiten weiter auszubauen.     Jobs bei Schleupen SE     ‒ +
Homeoffice | Betriebliche Altersvorsorge | Corporate Benefit Schleupen SE | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Sachgebietsleiter*in Kanalbetrieb merken
Sachgebietsleiter*in Kanalbetrieb

Stadtentwässerung Hannover | Hannover

Die Stadtentwässerung Hannover sucht eine*n Sachgebietsleiter*in Kanalbetrieb (E 12 TVöD / A12) mit Verantwortung für das Kanalnetz und Infrastruktur. Als städtischer Eigenbetrieb mit über 125 Jahren Erfahrung tragen wir aktiv zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Mit einem Kanalnetz von 2.500 Kilometern und zwei Kläranlagen bereiten wir Abwasser von 750.000 Menschen auf. Wir gestalten die Zukunft der Abwasserbehandlung und entwickeln uns kontinuierlich weiter. Werden Sie Teil unseres Teams und leiten Sie den Prozess Kanalbetrieb mit den Arbeitsgebieten Kanalbetrieb, Steuerung und Service sowie den Werkstätten des Kanalnetzes mit 160 Mitarbeitenden.     Jobs bei Stadtentwässerung Hannover     ‒ +
Gutes Betriebsklima | Kantine | Betriebliche Altersvorsorge | Unbefristeter Vertrag | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
5.000€/Monat Kosmetiker:in (m/w/d) für Laser Haarentfernung merken
5.000€/Monat Kosmetiker:in (m/w/d) für Laser Haarentfernung

LT Laserazor Treatment GmbH | München

Verdienen Sie bis zu 5.000€ pro Monat als Laser-Haarentfernungs-Kosmetiker:in (m/w/d). Durchführung modernster Laserbehandlungen und Beratung, Verkauf von Behandlungen und Produkten. Leitung von Mitarbeitern, Organisation von Arbeitsabläufen, Teilnahme an Weiterbildungen. Erfahrung im Kosmetikbereich oder Laserbehandlungen erforderlich, Kundenorientierung und Teamfähigkeit wichtig. Profitieren Sie von professioneller Einarbeitung, Schulungen und Zertifikaten. Werden Sie Teil eines engagierten und kollegialen Teams in einem modernen Studio. +
Gutes Betriebsklima | Unbefristeter Vertrag | Festanstellung | Einkaufsrabatte | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Duales Studium Data Science & Künstliche Intelligenz (B.Sc.) 2024 merken
Duales Studium Data Science & Künstliche Intelligenz (B.Sc.) 2024

Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | München

Beginne dein duales Studium Data Science & Künstliche Intelligenz (B. Sc.) bei Deloitte und der DHBW Mannheim am 1.10.2024 in Stuttgart oder München. Das praxisorientierte Programm kombiniert Theoriephasen an der Hochschule mit Praxisphasen bei Deloitte. Du wirst in der Gestaltung und Entwicklung von IT-Systemen und Geschäftsprozessen geschult. Durch den Einsatz in verschiedenen Projekten erhältst du Einblicke in unterschiedliche Branchen und Unternehmensbereiche. Zusammen mit dem Team bei Deloitte arbeitest du an der Realisierung innovativer Produkte. Ein Duales Studium, welches individuelle Entwicklung und Teamarbeit perfekt verbindet.     Jobs bei Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft     ‒ +
Festanstellung | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Ausbildung als Fachinformatiker/in für Systemintegration merken
Ausbildung als Fachinformatiker/in für Systemintegration

ZINQ GmbH & Co. KG | Gelsenkirchen

Als Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration bist du verantwortlich für die Administration und Inbetriebnahme von Systemen. Du planst und konfigurierst Netzwerke, löst IT-Herausforderungen und besitzt Fachhochschulreife. Gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie mathematische Fähigkeiten sind wichtig. Ein Interesse an IT und Führerschein sind von Vorteil. Du arbeitest selbstständig in einer modernen IT-Infrastruktur, mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Deine Grundausbildung umfasst SAP, MES, GIT, Systemadministration und Vorbereitung auf Abschlussprüfungen.     Jobs bei ZINQ GmbH & Co. KG     ‒ +
Weiterbildungsmöglichkeiten | Vollzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
1 2 3 4 5 nächste