Kündigungsschreiben: Was ist zu beachten?

Karrieretipps vom TOP-Karriereportal 2023

Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees
Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Aktuelle Jobs

Call Center Mitarbeiter (m/w/d)

Nickel | Berlin
Aufgaben: Du berichtest direkt an unseren Head of Operations Nickel Deutschland. Innerhalb des Contact Centers informierst, berätst und unterstützt du Kunden und Händler in allen Belangen (Inbound B2B und B2C). Die Position ist in Berlin angesiedelt und ist ab sofort zu besetzen.

Projektmanager | Technischer Innendienst (m/w/d)

EKD Systems GmbH | Düsseldorf
Aufgaben: Sie sind technischer Ansprechpartner im Vertriebsinnendienst für unsere Kunden, national und international; Konfiguration, Kalkulation und Angebotserstellung nach technischer Klärung mit den Projektkonstrukteuren; Klärung von Lieferterminanfragen und Rückmeldung an die Kunden; Prüfung der erfassten Aufträge im Innendienst; Nach erfolgreichem Start Übernahme weiterer Aufgaben als Projektmanager im Systemgeschäft.

Immobilienkauffrau (m/w/d) - Bürokauffrau (m/w/d)

Haus + Grund Gladbeck e.V. | Gladbeck
Monatsgehalt; 30 Tage Urlaub; Kostenfreie Getränke (Kaffe, Tee, Wasser); Angenehmes und wertschätzendes Umfeld; Abwechslungsreiche Aufgaben; Kurze Entscheidungswege; Kompetente Einarbeitung; Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ihr Profil: Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, idealerweise in der Wohnungswirtschaft.

Buchhalter/in (m/w/d)

Plasto Textil GmbH | Möhnesee
Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz mit langfristiger Perspektive in einem Familienunternehmen mit über 100 Jahren erfolgreicher Firmengeschichte. Diese Aufgaben erwarten Sie bei uns: Buchung sämtlicher Geschäftsvorfälle; Umsatzsteuervoranmeldung; Schriftwechsel mit Steuerberater; Buchungen von Zahlungsein- und ausgang; Mitarbeit bei der Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen; Vorbereitung von Banküberweisungen; Rechnungskontrolle; Vorbereitung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Zahnmedizinische Fachangestellte, ZFA M/W/D

Dr. Rein & Kollegen | Leonberg
Was Sie erwarten dürfen: Eine Arbeitsstelle in einer modernen und digitalisierten Zahnarztpraxis; helle und vollklimatisierte Räume mit modernster Ausstattung; faire und leistungsgerechte Bezahlung; einen unbefristeten Arbeitsvertrag; interessante Fortbildungsmöglichkeiten; einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

1 2 3 4 5 nächste

Kündigungsschreiben: Was ist zu beachten?

Kündigungsschreiben: Was ist zu beachten?

Es gibt einige wichtige Dinge, die bei der Kündigung eines Arbeitsvertrags zu beachten sind. Einige wichtige Punkte sind:

  • Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und die Gründe für die Kündigung müssen angegeben werden.
  • Es müssen die gesetzlichen Kündigungsfristen eingehalten werden. Diese Fristen sind abhängig von der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses und können sich auch nach Tarifverträgen richten.
  • Arbeitnehmer, die länger als 6 Monate beschäftigt sind, haben Anspruch auf eine ordentliche Kündigung, die eine sogenannte Kündigungsschutzklage ermöglicht.
  • Beide Parteien haben das Recht auf eine angemessene Kündigungsfrist.
  • Es muss beachtet werden, dass bestimmte Personengruppen, wie z.B. Schwangere oder Arbeitnehmer in Elternzeit, geschützt sind und nicht gekündigt werden dürfen.
  • Es ist wichtig, dass die Kündigung formal und inhaltlich korrekt erfolgt und dass die gesetzlichen Regelungen und eventuell vereinbarten Kündigungsfristen eingehalten werden.
  • Es ist ratsam, sich im Zweifel von einem Anwalt beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Kündigung rechtlich wasserdicht ist.

Arbeitnehmerkündigung: Risiko und Folgen:

Für den Arbeitnehmer birgt die Kündigung des Arbeitsverhältnisses immer ein gewisses Risiko, da er nach der Kündigung ohne Job und damit ohne Einkommen dasteht. Es ist daher wichtig, sich gut über die Gründe und die möglichen Folgen einer Kündigung im Klaren zu sein.

Ein Risiko besteht auch darin, dass der Arbeitgeber die Kündigung ablehnt und einen sogenannten Kündigungsschutzprozess einleitet. In diesem Fall muss der Arbeitnehmer beweisen, dass die Gründe für die Kündigung berechtigt sind.

Eine weitere mögliche Folge einer Kündigung kann sein, dass der Arbeitnehmer Schwierigkeiten bei der Suche nach einem neuen Job hat, da er als "Kündiger" gilt und potenzielle Arbeitgeber vielleicht Bedenken haben, einen solchen Arbeitnehmer einzustellen.

Es ist daher ratsam, vor einer Kündigung sorgfältig abzuwägen, ob es wirklich die beste Option ist und ob es nicht eventuell alternative Lösungen gibt, wie zum Beispiel eine Umschulung oder eine Versetzung innerhalb des Unternehmens.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass es in bestimmten Situationen, wie z.B. bei Schwangerschaft oder Elternzeit, rechtliche Einschränkungen bei der Kündigung gibt und eine Kündigung in diesen Fällen unzulässig ist.

Musterschreiben für ein ordentliches Kündigungsschreiben durch den Arbeitnehmer:

Ein Musterschreiben für eine ordentliche Kündigung durch den Arbeitnehmer könnte folgendermaßen aussehen:

[Anschrift des Arbeitgebers]

[Ort, Datum]

Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis fristgerecht zum [Datum der Beendigung des Arbeitsverhältnisses] und bitte um Bestätigung des Erhalts dieser Kündigung.

Ich habe mich zu diesem Schritt entschlossen, da ich mich beruflich in eine andere Richtung orientieren möchte. Ich möchte mich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken und Ihnen versichern, dass ich mich bis zum Ende meiner Kündigungsfrist weiterhin voll und ganz für das Unternehmen einsetzen werde.

Ich bitte Sie, mir meine restlichen Urlaubstage auszuzahlen und meine Arbeitspapiere sowie mein Arbeitszeugnis rechtzeitig zukommen zu lassen.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

[Name, Unterschrift]

Hinweis: Dies ist ein Beispiel und sollte an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Es ist empfehlenswert, sich vor der Abgabe einer Kündigung von einem Anwalt beraten zu lassen.