Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Jobs nach Bundesland und Stadt finden:Jobs in Deutschland


Jobbörse Sachsen-Anhalt


Laut Rating der renommierten Agentur Ernest & Young steht Sachsen-Anhalt auf Platz 8 der beliebtesten Wirtschaftsstandorte Deutschlands und auf Platz 1 der beliebtesten Investitionsstandorte der neuen Bundesländer. Mit den höchsten Fördersätzen deutschlandweit setzen Wirtschaft und Politik auf Internationalisierung, Innovation und Investition.

Durch modernste Logistik- und Infrastruktur ist ein schneller Warenumschlag möglich. Aufgrund der strategisch wichtigen Lage als Schnittpunkt zwischen den etablierten Märkten im Westen und den aufstrebenden Wirtschaftsstandorten in Osteuropa erreichen Unternehmen und Investoren 25 Prozent der EU-Bevölkerung in einem Umkreis von 500 Kilometern.

Hier kennt Querdenken keine Grenzen


Bildung, Innovation und Forschung sind die zentralen Erfolgsfaktoren für jeden Wirtschaftsstandort, denn sie sind Ausgangspunkt für wirtschaftliche Entwicklungen, neue Technologien und eine steigende Wettbewerbsfähigkeit. Um diesen Erfolg langfristig zu sichern, werden nicht nur innovative Unternehmer, kreative Köpfe und kapitalstarke Investoren gebraucht, sondern auch gut ausgebildete Fachkräfte. Die Landesregierung richtet ihre Wirtschafts- und Wissenschaftspolitik auf die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen aus. Das langfristige Ziel ist, Wirtschaft und Hochschulen noch enger miteinander zu vernetzen, um Entwicklung und Forschung im privaten Sektor zu steigern.

Mittelstandsoffensive in Sachsen-Anhalt: hier ist Mittelstand mehr wert


Sachsen-Anhalt verzeichnet eine einzigartige Förderlandschaft, die ein breit aufgestelltes Angebot an Unterstützungsmöglichkeiten bietet. Zu den klassischen Instrumenten der Wirtschaftsförderung gehören umfangreiche Beratungshilfeprogramme und Finanzierungshilfen. Gründerfreundlichkeit wird groß geschrieben, denn mit vielfältigen Förderprogrammen gibt die Landesregierung seit vielen Jahren kräftige Wachstumsimpulse für die Startup-Szene. Sie stärkt mutige Gründer und Querdenker, schafft hochwertige Arbeitsplätze für Menschen auf Jobsuche und garantiert ein nachhaltiges Wachstumspotential auf lange Sicht.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist mit 2.500 Unternehmen und 12.300 Erwerbstätigen sehr gut vertreten. Hierzu gehören die Bereiche Medien, Literatur, Film, Musik, Presse und Marketing. Das kreative Netz ist über das ganze Bundesland verteilt, als urbane Zentren bilden sich Halle und Magdeburg heraus. Wer Karriere machen möchte, ist hier genau richtig. Kultur und Kreativität in Sachsen-Anhalt sind nicht gleichbedeutend mit einer brotlosen Kunst, denn die Umsatzzahlen in einer Gesamthöhe von 870 Millionen Euro und die regelmäßigen Stellenangebote sprechen für sich.

Die Existenzgründungsoffensive „ego“ begleitet junge Unternehmer und Startups beim Schritt in die Selbständigkeit. Ein breit angelegtes Netzwerk setzt auf nachhaltige und leistungsstarke Geschäftsideen, um langfristig Jobs und Wirtschaftswachstum zu sichern.

Infrastruktur


Das Straßen- und Schienennetz gehört zu den leistungsfähigsten und dichtesten in Deutschland. Eine Erfolgsgeschichte ist der Ausbau der Bundesautobahn A14, die die beiden größten Städte des Bundelandes, Halle und Magdeburg, miteinander verbindet. Ein bedeutendes Straßenbauprojekt ist die Nordverlängerung der A14, die von Magdeburg über Wittenberge nach Schwerin führt. Die Wirtschaft profitiert von einem gut ausgebauten Schienennetz von mehr als 2.000 Kilometern Länge.

Auch der Harz ist mit einer 115 Kilometer langen Schmalspurstrecke gut befahrbar. Insgesamt liegt die Schienennetzdichte über dem Durchschnitt der neuen Bundesländer und erreicht einen der besten Werte weltweit. Sachsen-Anhalt verfügt über eine Vielzahl durchquerender Bundesstraßen, Schienen und Wasserwege und ist jederzeit gut per Flugzeug erreichbar.

Der Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt ist vieler Hinsicht besonders

Die Drehscheibe zwischen Wirtschaftsstandorten aus Ost und West zeichnet sich durch ein konkurrenzfähiges Angebot an Industrie- und Gewerbeflächen sowie unbürokratischer Genehmigungsverfahren aus. In diesen Bereich gehören auch die Revitalisierung vorhandener industrieller Altstandorte, die bedarfsgerechte Erschließung von Großflächen sowie die Erweiterung bestehender Wirtschaftsstandorte. Günstige Mieten, faire Grundstückspreise und eine hervorragende Infrastruktur mit einem optimalen Zugang zu allen wichtigen Wirtschaftsmärkten in Ost und West überzeugen Investoren, Unternehmer und gut qualifizierte Arbeitnehmer.

Ein hoher Lebensstandard gekoppelt mit einem überdurchschnittlichen Niveau in den Bereichen Kultur, Kunst und Unterhaltung macht Sachsen-Anhalt nicht nur als Wirtschaftsstandort so besonders. Zu den weichen Standortfaktoren gehört auch die Kinderbetreuung, die weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt liegt. Möglich ist diese Wirtschafts- und Familienförderung durch die „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“.

Dessau-Roßlau Jobbörse Halle (Saale) Jobbörse Landsberg Jobbörse Magdeburg Jobbörse Sachsen-Anhalt Jobbörse