Exakt»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ausbildung Hotelfachmann Ausbildungsplätze & Gehalt

  • Gehalt: Was verdient ein Hotelfachmann während der Ausbildung?

    Je nach Hotelgröße, Branche und Bundesland fällt das Gehalt während der Ausbildung unterschiedlich hoch aus. In der Regel verdienst Du im ersten Lehrjahr zwischen 650 und 750 Euro brutto monatlich, während Dein Gehalt im zweiten Lehrjahr dann auf bis zu 850 Euro ansteigt. Im dritten Ausbildungsjahr bekommst Du bis zu 950 Euro brutto im Monat.

  • Was macht ein Hotelfachmann?

    Ein Hotelfachmann bewegt sich in nahezu allen Bereichen innerhalb eines Hotelbetriebs. Er kümmert sich um die Gäste, Reservierungen, den Check-In und den Check-Out und stellt sich auch so mancher Kritik und Beschwerde. In seinen Aufgabenbereich fallen aber auch organisatorische Tätigkeiten, beispielsweise plant er interne Veranstaltungen von Gästen, kalkuliert den Materialbedarf oder erstellt Rechnungen. Selbst das Vorbereiten und Servieren von Getränken und Speisen im Restaurant fällt in den Zuständigkeitsbereich eines Hotelfachmanns. Die Aufgaben eines Hotelfachmanns sind also sehr breit gefächert und abwechslungsreich.

  • Welche Voraussetzungen sollte man für die Ausbildung zum Hotelfachmann mitbringen?

    Prinzipiell kannst Du die Karriere als Hotelfachmann ganz ohne Schulabschluss starten. In der Praxis werden aber überwiegend Bewerber mit einem Schulabschluss eingestellt. Die besten Chancen hast Du jedoch mit einem Realschulabschluss. Kannst Du außerdem gute bis sehr gute Noten in Deutsch und Englisch vorweisen, verschafft Dir das einen weiteren Vorteil bei der Bewerbung. Wenn Du Deinen zukünftigen Ausbilder dann noch mit einer sorgfältigen Arbeitsweise, Kritikfähigkeit und einem höflichen Auftreten überzeugst, steht Deiner Ausbildung zum Hotelfachmann nichts mehr im Wege. Natürlich solltest Du Dich auch für das Hotelgewerbe interessieren und spontan auf unerwartete Herausforderungen reagieren können.

...mehr Infos

Ihre Suche nach Ausbildung als Hotelfachmann auf Jobbörse.de ergab 628 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Ausbildung zur Hotelfachfrau/ zum Hotelfachmann (m/w/d)

Ausbildung zur Hotelfachfrau/ zum Hotelfachmann (m/w/d) gesucht von Steigenberger Hotels AG in Berlin.
Ihr Profil ab Unsere Benefits. Über uns – die Deutsche Hospitality Familie. Mit Leidenschaft, Kreativität und Vision sind Sie bei der Deutschen Hospitality an…
weiterlesen   -   merken Vor 6 Tagen veröffentlicht

Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d)

Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d) gesucht von Steigenberger Hotels AG in Stuttgart.
Englischkenntnisse • Sehr gepflegtes Äußeres und gute Umgangsformen Unsere Benefits. Über uns – die Deutsche Hospitality Familie. Mit Leidenschaft, Kreativität…
weiterlesen   -   merken Vor 6 Tagen veröffentlicht

Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d)

Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d) gesucht von Steigenberger Hotels AG in Kassel.
Intercity, Hotel ist für Sie ein Synonym für „Mobil und mitten in der Stadt“ Bei uns sind Sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wir bieten mit unseren Häusern…
weiterlesen   -   merken Vor 6 Tagen veröffentlicht

Hotel Starlet / Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d)

Hotel Starlet / Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d) gesucht von Steigenberger Hotels AG in Stuttgart.
Sprachkenntnisse sind fließend in Wort und Schrift • Gute Umgangsformen, ein angenehmes Erscheinungsbild und eine natürliche Herzlichkeit runden Dein Profil…
weiterlesen   -   merken Vor 6 Tagen veröffentlicht

Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d)

Auszubildender Hotelfachmann (m/w/d) gesucht von Steigenberger Hotels AG in Braunschweig.
Häusern seit 30 Jahren das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis für Business- und Städtereisende. JETZT BEWERBEN Hotelfachleute im Intercity, Hotel Braunschweig…
weiterlesen   -   merken Vor 7 Tagen veröffentlicht

Ausbildung zum/zur Hotelfachmann/frau

Ausbildung zum/zur Hotelfachmann/frau gesucht von Vodafone Deutschland in Königswinter.
Bonn Du bist ein echtes Allroundtalent. Gästen bietest Du nicht nur den perfekten Service, sondern Du behältst auch immer den Überblick. Ob in der Küche, den…
weiterlesen   -   merken Vor 24 Tagen veröffentlicht

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau (m/w/d)

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau (m/w/d) gesucht von Van der Valk Hotels in Melle.
Aufgaben Sie mögen es abwechslungsreich, interessieren sich für die Hotellerie und lieben den Gästekontakt Dann ist die Ausbildung zur Hotelfachfrau / zum Hotelfachmann…
weiterlesen   -   merken Vor 2 Tagen veröffentlicht

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau gesucht von Ringhotel Krone Schnetzenhausen (Hotel Krone Guido Rueß e.K.) in Friedrichshafen.
und Menschenkenntnis, Fremdsprachen nicht nur lernen, sondern auch anwenden, Karrieremöglichkeiten ohne starren Zeitplan, Breit gefächerte Aufgaben. Finde Dein…
weiterlesen   -   merken Vor 2 Tagen veröffentlicht

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau (m/w/d)

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau (m/w/d) gesucht von Landal GreenParks GmbH in Winterberg.
Bewerbung erhöht also Deine Chancen, Bei uns ist nicht nur das Logo grün - der Umwelt zuliebe bitten wir auf Papierbewerbungen zu verzichten. Du kannst uns Deine…
weiterlesen   -   merken Vor 2 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Berufsbild und Steckbrief: Das ist der Hotelfachmann (m/w)

Aufgrund der immerzu wechselnden Aufgaben im Berufsalltag des Hotelfachmanns musst Du dazu bereit sein, ein hohes Maß an Verantwortung zu übernehmen. Denn der Hotelfachmann gilt als der Allrounder im Hotelbetrieb. Ob Gästebetreuung, Küchenarbeiten, Housekeeping oder Verwaltung: Es gibt kaum einen Bereich, der ohne die Arbeit des Hotelfachmanns funktioniert.

Die Arbeit im Hotelgewerbe stellt Dich immer wieder vor neue Herausforderungen. So kümmert sich ein Hotelfachmann häufig um die Vorbereitung von Speisen, die Beratung der Gäste im Restaurant und um die Abrechnungen. Bei der Vorbereitung der Zimmer kann es auch mal körperlich anstrengend werden. Ob Staubwischen, Bettenbeziehen oder Badputzen: Das Housekeeping gehört zum Job des Hotelfachmanns einfach dazu. Natürlich sitzt ein Hotelfachmann auch an der Rezeption. Hier berät er die Gäste, nimmt Reservierungen entgehen, kümmert sich um den Telefondienst oder sorgt für die reibungslose Aufnahme neuer Gäste. Nicht zuletzt gehören auch Tätigkeiten im Büro, beispielsweise die Buchhaltung und das Personalmanagement, zum Berufsbild des Hotelfachmanns.

So bekommst Du einen Ausbildungsplatz zum Hotelfachmann (m/w): Voraussetzungen und Abschluss

Zwar ist für die Ausbildung zum Hotelfachmann kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Bestimmte Qualitäten sind in dieser Berufssparte allerdings unabdingbar. Dazu zählen:

  • die Fähigkeit zum selbständigen und strukturierten Arbeiten
  • ein höfliches und freundliches Auftreten
  • Stressresistenz
  • der souveräne Umgang mit unhöflichen Gästen
  • Kritikfähigkeit

Von Vorteil sind außerdem gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathe bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Hotelfachmann. In der Regel haben die meisten Bewerber einen Haupt- oder Realschulabschluss. Wenn Du aber persönlich überzeugen kannst, ist es durchaus möglich, ganz ohne Schulabschluss in der Hotelbranche Fuß zu fassen.

Aufgaben und Ausbildungsinhalte: So wirst Du Hotelfachmann (m/w)

Deine Ausbildung wird voraussichtlich drei Jahre dauern. Während dieser Zeit besuchst Du eine Berufsschule und bist im Hotelbetrieb tätig. Immerhin sollst Du sowohl theoretisches Wissen erwerben als auch in die Praxis hineinschnuppern. Zu Deinen typischen Ausbildungsinhalten zählen:

  • die Betreuung der Gäste (Wie empfange ich einen Gast? Welche Fragen muss ich beantworten können? Wie gehe ich mit Kritik um?)
  • Service und Housekeeping (Wie serviere ich Speisen? Wie bereite ich ein Zimmer vor? Welche Maßnahmen sind erforderlich, bevor ein neuer Gast einziehen kann?)
  • Materialien (Welches Reinigungsmittel muss ich wofür verwenden? Wie erstelle ich einen Materialbedarfsplan?)
  • Werbung und Marketing (Wie werbe ich ansprechend für das Hotel? Wie erzeuge ich Aufmerksamkeit?)
  • Management und Organisation (Wie bearbeite ich Anfragen von Kunden? Wie erstelle ich eine Rechnung?)

Du musst stets in einem Berichtsheft festhalten, welche Aufgaben Du erledigt hast. Außerdem erwartet Dich am Ende der Ausbildung eine Abschlussprüfung.

Dein Gehalt während der Ausbildung zum Hotelfachmann (m/w)

Dein Ausbildungsgehalt richtet sich nach dem Bundesland, in dem Du ausgebildet wirst. In den neuen Bundesländern fällt es häufig etwas geringer aus. Auch der Betrieb spielt in Sachen Gehalt eine Rolle. Wichtig ist zum Beispiel, ob Dein Einkommen tariflich geregelt ist oder nicht. Die folgenden Angaben können also nur als Durchschnittswerte dienen:

  • bis zu 750 Euro brutto monatlich im ersten Ausbildungsjahr
  • bis zu 850 Euro brutto im zweiten Ausbildungsjahr
  • bis zu 950 Euro brutto monatlich im dritten Ausbildungsjahr

Dein Einstiegsgehalt als ausgebildeter Hotelfachmann ist dann noch einmal deutlich höher und beträgt bis zu 1.900 Euro brutto im Monat. Kommen noch einige Jahre Berufserfahrung hinzu, kannst Du monatlich sogar mit bis zu 3.140 Euro brutto rechnen. Auch hier spielen Betrieb und Standort eine Rolle.

So geht‘s weiter: Einsatzgebiete und Fortbildungsmöglichkeiten als Hotelfachmann (m/w)

Nach Deiner Ausbildung zum Hotelfachmann wirst Du entweder in Hotels und Pensionen oder beispielsweise in Herbergen, Restaurants und Gaststätten tätig sein. Auch Kurkliniken kommen für Dich als Hotelfachmann infrage.

Wenn Du es etwas abenteuerlicher magst, kannst Du Dich sogar auf einem Kreuzfahrtschiff bewerben. Hier lernst Du alle Facetten der Hotelarbeit auf hoher See kennen und wirst ganz nebenbei noch zum Vielreisenden.

Möchtest Du Dich weiterbilden, winken zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten. Lass Dich beispielsweise zum Hotelmeister ausbilden, wenn Du Deinen Schwerpunkt auf die Betreuung von Gästen legen willst. Willst Du den Schwerpunkt lieber auf Tätigkeiten im Restaurant legen, kannst Du Dich zum Restaurantmeister weiterbilden. Und Azubis, die das Abitur haben, können Tourismusmanagement studieren.