25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Ausbildung»
  • Alle Jobs
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Praktikum
  • Refugees

Ausbildung Fleischer Ausbildungsplätze & Gehalt

  • Gehalt: Was verdient ein Fleischer während der Ausbildung?

    Die Ausbildung zum Fleischer dauert drei Jahre. Die Ausbildungsvergütung steigt von Jahr zu Jahr. Im ersten Lehrjahr bekommst Du je nach Betrieb um die 560 Euro. Im zweiten Jahr sind es dann durchschnittlich schon 650 Euro. Im dritten Jahr steigt Dein Gehalt auf circa 750 Euro.

  • Was macht ein Fleischer?

    Die Arbeit als Fleischer ist vielseitig. Arbeitet Dein Ausbildungsbetrieb direkt mit einer Schlachterei zusammen, bekommst Du Einblick beim Schlachten der Tiere. Falls nicht, holst Du die frische Ware später beim Schlachter ab. Im Fleischerbetrieb wird diese frische Ware weiterverarbeitet, sodass sie in den Verkauf gelangen kann: so zum Beispiel in die Verkaufstheke von Metzgereien, in den Discounter oder in den Hofladen. Du arbeitest sowohl in der Fleischerküche als auch in der Räucherkammer mit. Auch die Herstellung von Fertiggerichten und Konserven steht auf dem Plan. Spannend ist der Umgang mit Kunden, da diese an der Verkaufstheke beraten werden wollen. Und wenn ein Cateringservice angeschlossen ist, kreierst Du ansprechende Platten und weitere Leckereien.

  • Welche Voraussetzungen sollte man für die Ausbildung zum Fleischer mitbringen?

    Deine Chancen, einen Ausbildungsplatz als Fleischer zu bekommen, stehen gut. Du benötigst keinen bestimmten Schulabschluss. Sogar mit Hauptschulabschluss kommst Du bei einem Fleischermeister unter, wenn Du ein paar Voraussetzungen erfüllen kannst. So solltest Du sorgfältig arbeiten, zuverlässig sein und verantwortungsvoll handeln. Eine sehr gute Koordination von Auge und Hand sollte gegeben sein. Ein weiteres Plus sind gute Abschlussnoten in Mathematik und Biologie.

Ihre Suche nach Ausbildung als Fleischer auf Jobbörse.de ergab 1.465 aktuelle Ausbildungsplätze:

Sortieren nach: RelevanzTiteltrefferDatumJobVideos
Ausbildung zum Fleischer (m/w/d) produktionsbetont

Ausbildung zum Fleischer (m/w/d) produktionsbetont gesucht von Okle GmbH Großhandelszentrale in Singen.
Okle GmbH mit Sitz in Singen, sind auf die Belieferung von Nahversorger-Märkten spezialisiert. Unseren Kunden, Lebensmittel-Einzelhandelspartnern in Baden-Württemberg,…
weiterlesen   -   merken Vor 24 Tagen veröffentlicht

Ausbildung mit Geschmack - Fleischer/in (m/w/d)

Ausbildung mit Geschmack - Fleischer/in (m/w/d) gesucht von Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren GmbH in Dürrröhrsdorf-Dittersbach.
Aufgaben Wir suchen Schneider für das beste Fleisch. . Aber nicht nur das gehört zu Deinem krisensicheren Traumjob . . Der Beruf des Fleischers ist ein klassisches…
weiterlesen   -   merken Vor 9 Tagen veröffentlicht

Ausbildung zum Fleischer (m/w/d) - Fachrichtung Verkauf

Ausbildung zum Fleischer (m/w/d) - Fachrichtung Verkauf gesucht von Handelshof-Gruppe in Detmold.
. Dein Profil Zu einem gemütlichen Grillabend mit guten Freunden oder einem Festmahl bei Muttern mit einem leckeren Braten musst Du nicht lange überredet werden,…
weiterlesen   -   merken Vor 9 Tagen veröffentlicht

Ausbildung zum/zur Fleischer/-in Verkauf (m/w/d)

Ausbildung zum/zur Fleischer/-in Verkauf (m/w/d) gesucht von EDEKA in Wallersdorf.
Deine Tätigkeiten im Überblick . Du bearbeitest Fleisch zu Fleischteilen und Wurstwaren Du richtest Fleischwaren her und präsentierst sie an der Theke Du berätst…
weiterlesen   -   merken Vor 9 Tagen veröffentlicht

Ausbildung 2021 zum Fleischer (m/w/d)

Ausbildung 2021 zum Fleischer (m/w/d) gesucht von Kaufland in Osterfeld (Sachsen-Anhalt).
Dein Profil zur Stelle, laden wir dich im nächsten Schritt zu unserem Online-Auswahlverfahren ein. . Dein Ansprechpartner im Recruiting Ines Krüger Aus Gründen…
weiterlesen   -   merken Vor 9 Tagen veröffentlicht

1 2 3 4 5 nächste

Steckbrief und Berufsbild: So gestaltet sich Deine Ausbildung zum Fleischer (m/w)

Sicherlich solltest Du eine Leidenschaft für Lebensmittel, insbesondere für Fleisch und Wurst haben, wenn Du eine Ausbildung als Fleischer anstrebst. Den ganzen Tag über hast Du nämlich mit Wurst- und Fleischwaren zu tun. Du beurteilst unter anderem die Fleischqualität und entscheidest, welches Fleisch es in den Verkauf schafft. Außerdem zerlegst Du das Fleisch, beispielsweise als Schnitzel oder als Gulasch. Manche Fleischsorten werden speziell zubereitet. Du kochst oder brätst strikt nach Rezept und verfeinerst das Fleisch mit Gewürzen. Die Fleischspezialitäten werden anschließend verpackt oder kommen direkt in die Verkaufstheke.

Doch beim Beruf des Fleischers dreht sich nicht alles nur um das Fleisch. Genauso wichtig ist Hygiene, die in allen Bereichen des Betriebes penibel eingehalten werden muss. Du reinigst Boden, Wände, Verkaufsladen und sorgst dafür, dass die Ware ansprechend präsentiert wird. Nur dann kaufen Kunden ein und kehren wieder. Viele Fleischer arbeiten als Caterer. Alternativ arbeiten sie mit einem Partyservice zusammen. Das Aufgabengebiet wird dann durch die Zubereitung und das dekorative Anrichten von warmen und kalten Speisen erweitert. Grundsätzlich hat ein Fleischer verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Die Arbeiten variieren je nach Einsatzgebiet:

  • im Fleischerfachgeschäft
  • im Einzelhandel
  • im Großhandel
  • in der Industrie

Voraussetzungen und Abschluss: So ergatterst Du die Lehrstelle als Fleischer (m/w)

Wenn Du Dich für eine Ausbildung als Fleischer bewirbst, solltest Du mindestens einen Hauptschulabschluss haben. Gern gesehen sind gute Noten in Mathematik und Biologie. Darüber hinaus solltest Du eine sehr gute Aug- Hand-Koordination mitbringen, da diese beim Schlachten und Zerlegen unabdingbar ist. Darüber hinaus solltest Du als Teamplayer agieren, verantwortungsbewusst handeln und zuverlässig sein. Du solltest Dich für Lebensmittel, insbesondere für Fleisch, begeistern können. Hygiene ist das A und O in diesem Beruf, weshalb Du ordentlich und gewissenhaft arbeiten musst. Nicht nur der Umgang mit Fleisch steht auf Deiner Tagesordnung. Hinzu kommen Reinigungsarbeiten und Verkaufstätigkeiten. Im Umgang mit Kunden solltest Du stets freundlich bleiben und Kompetenz und Wissen ausstrahlen. Nach dreijähriger Ausbildung hast Du schließlich Deinen Abschluss in der Tasche.

Ausbildungsinhalte und Aufgaben: Ein spannendes Themenfeld für Fleischer (m/w)

Die Ausbildung als Fleischer ist dual angelegt. Das bedeutet, dass Du nicht nur im Ausbildungsbetrieb arbeitest, sondern zusätzlich einen Teil Deiner Ausbildungszeit in der Berufsschule verbringst. Gut zu wissen: Wenn Du über einen Realschulabschluss oder über das Abitur verfügst, ist es unter Umständen möglich, die Ausbildungsdauer von drei Jahren auf zwei oder auf zweieinhalb Jahre zu verkürzen. Informiere Dich diesbezüglich bei der Industrie- und Handelskammer.

In der Berufsschule lernst Du vor allem über Tiere. Hinzu kommt selbstverständlich der Aspekt, wie verschiedene Fleischerzeugnisse hergestellt werden. Du lernst, die Qualität von Fleisch einzuschätzen, damit es nur gute, schmackhafte Ware in den Verkauf schafft. Zudem stehen Service, Verkauf und Marketing auf dem Stundenplan Deiner Berufsschule. Bist Du in der Fleischerei eingesetzt, geht es an die Praxis. Erlerntes aus der Schule wird im Berufsalltag angewandt. Für Fleischer beginnt der Arbeitstag recht früh. Der positive Nebeneffekt ist, dass Du dafür schon am frühen Nachmittag Feierabend machen kannst: zumindest dann, wenn Du nicht im Supermarkt oder in Ladengeschäften arbeitest. Hast Du Deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, stehen Dir mehrere Türen offen. Hier kannst Du arbeiten:

  • in einem kleinen Fleischer-Familienbetrieb
  • bei einer großen Einzelhandelskette
  • in einem Großmarkt
  • bei einem Schlachtbetrieb

Sinnvoll ist außerdem eine Weiterbildung. Du kannst den Meisterbrief machen oder Dich zum Betriebswirt des Fleischingenieurs oder des Fleischtechnikers ausbilden lassen. Auch der Bachelor in Ernährungswissenschaft ist prima mit einer Ausbildung zum Fleischer zu verbinden.

Gehalt als Fleischer (m/w) während und nach der Ausbildung

Wer sich überlegt, eine Ausbildung als Fleischer zu machen, will natürlich wissen, was am Ende des Monats auf das Konto überwiesen wird.

  • Im ersten Lehrjahr kannst Du mit circa 560 Euro rechnen.
  • Im zweiten Jahr steigt Dein Ausbildungsgehalt auf 650 Euro an.
  • Im dritten Jahr bekommst Du sogar um die 750 Euro.

Hast Du erfolgreich ausgelernt, winkt Dir ein Einstiegsgehalt von ungefähr 1.800 Euro. Wenn Du Ambitionen hast, die Karriereleiter zu erklimmen, solltest Du Dich auf jeden Fall weiterbilden. Mit einem Meisterbrief in der Hinterhand steigt Dein Gehalt dann auf bis zu 2.700 Euro im Monat an. Und auch mit einem Bachelor-Abschluss kannst Du an der 3.000er-Marke kratzen.

Wussten Sie schon...

...dass Ausbildungsplätze im Beruf Fleischer (m/w) oft in diesen Branchen ausgeschrieben sind:

  • Caterer
  • Verpflegungsdienstleistungen
  • Büfettservice
  • Einzelhandel
  • Fleischereien
  • Fleischabteilungen
  • Einkaufszentren
  • Wurst
  • Fleischerhandwerks
  • Fleischgroßhandel
  • Handelsvermittlung
  • Wurstwarenindustrie
  • Einzelhandelsgeschäften
  • Fleischgroßmärkten
  • Fleischzerlegebetrieben
  • Restaurants
  • Gaststätten
  • Fleischerei
Die aufgezeigten Gehaltsdaten sind Durchschnittswerte und beruhen auf statistischen Auswertungen durch Jobbörse.de. Die Werte können bei ausgeschriebenen Stellenangeboten abweichen.